Das längste Thema

  • Kennt sich hier wer von euch mit Portainer aus? Macht eigentlich einen ganz soliden Eindruck, nur bekomme ich es irgendwie nicht hin meine Daten für nginx lokal auf dem Host abzulegen/editieren.

    pasted-from-clipboard.png


    Ich hab extra testweise webroot und die configs lokal abgelegt. änderungen im webroot werden ohne probleme übernommen, aber ändeurngen in den configs haben 0 Auswirkungen.

    Hat wer eine Idee oder kann mir vielleicht sagen, was ich ändern muss? Ich würde am Ende gerne sowohl configs als auch die files im webroot lokal auf dem Host editieren.

    Meine Produkte: definitiv zu viele, RS, VPS, Domains, Webhosting, ...

  • Kennt sich hier wer von euch mit Portainer aus? Macht eigentlich einen ganz soliden Eindruck, nur bekomme ich es irgendwie nicht hin meine Daten für nginx lokal auf dem Host abzulegen/editieren.

    Naja, auskennen. ich bin beileibe kein Profi, aber meine aktuell 59 Container laufen, wie sie sollen.. Auch mit Zugriff/Edit über den Host..


    Du musst erst den Container stoppen, dann die Ordner mit mkdir auf dem Host anlegen, /opt/keineahnung, dann in Portainer den entsprechenden Container anhaken, auf Edit - Volumes


    Screenshot 2023-03-01 165305.png


    da nur bind und writable wählen, oben den Pfad im Container, unten der vom Host (/opt/keineahnung ) - bei mir läuft das so.

    RS 3000 G9.5 SE auch genannt OST22 L - 24 GB RAM, 8 Kerne, AMD Epyc, 960 GB SSD

    Webhosting 8000 SE BF22

  • Danke, hat sich schon geklärt, mein Denkfehler war, dass ich den gebindeten ordner leer gelassen habe, ohne config ... die braucht nginx aber wohl :D

    Meine Produkte: definitiv zu viele, RS, VPS, Domains, Webhosting, ...

  • Portainer ist eine nette Übersicht für Docker. Ich würde Dir jedoch empfehlen, Dich beim Aufsetzen von Containern lieber mit docker-compose und docker-compose.yml Files auseinanderzusetzen, denn wenn man das kapiert hat, ist man wirklich flexibel.

    RS Ostern L OST22 (~RS "3000" G9.5) (8C,24GB,960GB) | RS Cyber Quack (1C,2GB,40GB)

    Like 2 Happy Duck 1
  • Bei einer meiner Domains bekomme ich nach dem Wechsel des Dokumentenstamms eine 403, aber warum?

    .htaccess nicht vorhanden. Cache geleert... Irgendwie weiß ich nicht weiter.

    [RS] 2000 G9 | 1000 G8 | Cyber Quack

    [VPS] 2x 1000 G9 | 2x 200 G8 | 2x Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 2x 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

  • Vielleicht in einem übergeordneten Ordner vorhanden?

    Hatte ich auch kontrolliert, bis ins Basisverzeichnis hoch.

    Das kuriose ist das ich z.B. folgende Struktur habe:

    Code
    Basisverzeichnis
     - httpdocs
       - eins
         - www
       - zwei
         - www

    eins.de ist normal erreichbar, zwei.de aber nicht.

    Edit: Nachdem ich das geschrieben habe dachte ich mir: Das können ja dann eigentlich nur die Dateirechte sein. Und siehe da, von einem Ordner waren die Rechte verändert, aber warum?!

    [RS] 2000 G9 | 1000 G8 | Cyber Quack

    [VPS] 2x 1000 G9 | 2x 200 G8 | 2x Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 2x 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

    Edited once, last by Bud ().

    Happy Duck 1
  • Portainer ist eine nette Übersicht für Docker. Ich würde Dir jedoch empfehlen, Dich beim Aufsetzen von Containern lieber mit docker-compose und docker-compose.yml Files auseinanderzusetzen, denn wenn man das kapiert hat, ist man wirklich flexibel.

    Naja Portainer Stacks verwendet ja 1:1 Compose Files und hat man hat das schöne GUI mit z.B. direkten Konsolen zugriff etc.

    Außerdem kann man per Edge Agent leicht mehrere Server verwalten (z.B. Portainer auf dem Server zu hause und die im Internet nur per Agent angebunden)

  • Naja Portainer Stacks verwendet ja 1:1 Compose Files und hat man hat das schöne GUI mit z.B. direkten Konsolen zugriff etc.

    Außerdem kann man per Edge Agent leicht mehrere Server verwalten (z.B. Portainer auf dem Server zu hause und die im Internet nur per Agent angebunden)

    Ich verwende es ja selbst auch. Aber meine compose-files hab ich separat auf der Kommandozeile und pull/pushe sie zu Github (privates Repo) als Backup.


    Ja, der Edge Agent ist nett.

    RS Ostern L OST22 (~RS "3000" G9.5) (8C,24GB,960GB) | RS Cyber Quack (1C,2GB,40GB)

    Like 1
  • Toll, jetzt wurde auch der letzte Customer Service aufgelöst.

    Und dann noch fragen, wann denn die Vertretung erscheint...

    Sind doch noch knapp vier Wochen Zeit, um im Rahmen des aktuell laufenden Wettbewerbs eine KI-Lösung dafür einzureichen? Anexia wäre bestimmt interessiert …

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

    Haha 2 Happy Duck 1
  • Sagt mal, kann man die neueren Solidigm-Produkte noch bei der Garantieprüfung auf der Intel-Website abfragen? :/


    Auf der SSD steht zwar nach wie vor Intel drauf und sie wurde 2022 produziert. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das Garantie-Tool wirklich der richtige Ort ist, oder ob mir da OEM-Ware untergejubelt wurde. Laut dem Tool kennt er die S/N (ISN) nicht. Bei älteren SSDs aus dem Jahr 2021 funktioniert die Prüfung hingegen ohne Probleme.




    EDIT: Auch bei einem anderen Formular von Solidigm genau das gleiche Bild…


    Screenshot.png


    Oben die beiden alten SSDs, unten die neue. Lustigerweise sagt dieses Tool bei den alten März, das Intel-Tool hingegen Juni. Komische DBs ^^


    Na egal, ich werde sie wohl zurückschicken. Der Support des Händlers druckst nämlich auch so komisch herum und auf der Rechnung steht keine S/N drauf. :thumbdown:

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

    Edited once, last by KB19 ().

  • Mit dem VLAN hier macht es echt keinen Spaß mehr. :thumbdown:


    Vor einiger Zeit schon war plötzlich das VLAN "weg", in der Hinsicht, dass man keinen Server mehr hinzufügen konnte. Hatte ich hier berichtet:

    Das längste Thema - netcup Kundenforum
    Zu meinem 100. Jubiläum in diesem Forum dieser Spaßthread :p Finde ich immer wieder lustig wie schnell man auf 0 kommt. Lustiger ist es aber neben der Zahl…
    forum.netcup.de


    Ich hatte mir dann ein neues VLAN geholt und die Server dort eingehängt und das "kaputte" ignoriert.


    Jetzt wollte ich heute einen neuen Server einfügen und, síehe da: Das einzig noch verfügbare vlan hat nun plötzlich eine ganz andere Nummer/ID. :(

    Ich kann zwar neue Server da reinhängen, aber die können nicht mit den anderen kommunizieren. (Die schon vorhandenen untereinander schon)


    Ich könnte zwar jetzt alle vorhandenen Server versuchen umzuhängen, aber wie lange geht das diesmal gut?

    Wenn mir ständig das Netzwerk wegbricht und ich dauernd den Support bemühen muss, dann macht das für mich keinen Sinn. :(

    Klar, das VLAN ist "free", aber ich brauche was verlässliches.


    Ticket ist raus.

    Bin mal gespannt, wie schnell und wie effektiv der Support noch ist....

  • Hab gehört die Networks bei der roten Cloud sind ziemlich Stabil ;)


    Aber mal Spaß beseite, da würde ich den Notfallsupport anrufen ganz klar

    VPS Secret • VPS 200 G8 • 4x VPS piko G11s • 2x RS 1000 G9.5 SE NUE • RS Cyber Quack • VPS 1000 ARM G11 VIE

    c@compi.moe

  • Hoffe das beste :)

    Frag wieso netcup es zulässt dass der Support in diesem Ausmaß immer schlechter werden zu lassen :/

    VPS Secret • VPS 200 G8 • 4x VPS piko G11s • 2x RS 1000 G9.5 SE NUE • RS Cyber Quack • VPS 1000 ARM G11 VIE

    c@compi.moe