Das längste Thema

  • Ja, schon ein wenig schade. Gibt zwar eh einige Distris für ARM, aber solche Arch-based Dinger wären auch ganz nett. Vor allem da Endeavour OS (laut distrowatch) derzeit das beliebteste Arch-Derivat ist. ;)

    "In die Ruhe, liegt die Würze." - Peter Ludolf

    Edited once, last by p3nnyman ().

  • Wobei EndeavourOS eher ein reines Desktop OS ist. Und der Desktop Markt ist dann doch noch sehr stark von x86 dominiert. ARM findet man hier wirklich sehr selten. Daher hat es sich vermutlich einfach nicht gelohnt. Kann ja durchaus sein, dass sich das in Zukunft nochmal ändert. Der ARM Support in Archlinux ist generell noch so ein wenig dürftig. Da sind andere Distributionen deutlich weiter.

  • Ja, das mag wohl der Hauptgrund gewesen sein. Aber der Raspberry wäre ja auch ein mögliches Endgerät.
    Welche wäre denn dann für einen ARMen-Server die zu präferierende Distri? Debian ARM oder ein BSD?

    Ich hatte FreeBSD mal als Image auf einem Pi 2 getestet. Merkwürdigerweise habe ich X nicht zum laufen bekommen, obwohl ich nach dem FreeBSD Wiki vorgegangen bin und es prinzipiell nativ laufen sollte. Hm...
    ist aber schon x-Jahre her

    "In die Ruhe, liegt die Würze." - Peter Ludolf

    Edited 2 times, last by p3nnyman ().

  • Ja, das mag wohl der Hauptgrund gewesen sein. Aber der Raspberry wäre ja auch ein mögliches Endgerät.
    Welche wäre denn dann für einen ARMen-Server die zu präferierende Distri? Debian ARM oder ein BSD?

    Aus Bequemlichkeit würde ich Debian nehmen ;) Einfach weil es das als fertiges Image schon gibt und man so automatisiert auch seinen SSH Key direkt konfiguriert bekommt. Auch passt dann direkt die Netzwerkkonfiguration (ink. IPv6). Wenn der Aufwand keine Rolle spielt, kann ich auch Fedora wärmstens empfehlen. Sehr stabil und zuverlässig (sowohl amd64 als auch aarch64). Darauf setze ich z.B. bei meinen Systemen, die wirklich wichtig sind (z.B. Mailserver).

  • Ja, Debian und Ubuntu haben viel Arbeit in die ARM- und RISCV-Portierung gesteckt; die jeweils letzte stabile Version sollte keine Probleme machen – will man es aber aktueller haben und eine Entwicklungsversion installieren, sollte man damit ggf. noch 2–3 Wochen warten, bis wirklich die letzten Nachwehen der "t64"-Umstellung überwunden sind.

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

    Like 2 Happy Duck 1
  • Ich selbst habe mich vor etwa 15 Jahren mit mehreren verschiedenen E-Mail-Adressen / Keys auf der CeBIT von heise im Rahmen deren Crypto-Kampagne aufnehmen lassen.


    Im privaten Umfeld kommt dies aber kaum zum Einsatz.


    Beruflich S/MIME und was auch immer Lotus Notes hergibt ;(


    Privat hatte ich lange PGP, bis Enigmail mal wegen Sicherheitslücken vom Rechner geschmissen.


    Danach nur noch ARC und DKIM ;)



    auf die Mails und weiß nicht, wann genau der Server umgestellt wird.

    Die haben einen ganz entspannten Handwerker-Zeitrahmen angegeben.


    Quote

    Wann erfolgen die Wartungsarbeiten?

    Die Wartungsarbeiten finden zwischen dem 15.04.2024 und 10.05.2024 statt. Wir informieren Sie für jeden virtuellen Server nochmals in einer separaten Mitteilung über den konkreten Beginn und das Ende der Wartungsarbeiten.

  • Ich weiß ja nicht, aber bin ich der einzige, der es immer etwas komisch fand, dass man einen Kundenaccount bei netcup „bestellen“ muss, und sich nicht einfach registrieren kann? Letztes Jahr hat dies noch einwandfrei funktioniert, aber aktuell scheint dem nicht mehr so:

    Schade.

    Habe das übrigens gerade nochmal mit einem Arbeitskollegen durchgespielt. Wir hatten es erst mit einer Bestellung eines kostenlosen VLANs probiert. Die Bestellung wurde abgelehnt (verständlich).

    Auf die Rückfrage, was denn gemacht werden müsse, um einen Kundenaccount für einen Inhaberwechsel zu erstellen, kam diese Antwort:



    Nach der Bestellung des Kundenaccounts kam nochmal eine Rückfrage, wofür dieser benötigt wird. Hier hat mein Arbeitskollege nochmal geantwortet, dass dieser für einen Inhaberwechsel benötigt wird. 5 Minuten später war der Account eingerichtet.


    Es ist also noch möglich, aber man muss es passend begründen.

    RS Brezn | VPS 500 G8 Plus | 2× VPS Karneval 2020 | VPS Pocket Admin | RS Cyber Quack | VPS 500 ARM


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

    Edited once, last by Virinum ().

    Like 2
  • Funktioniert das?

    Vermutlich nicht, Denkfehler meinerseits. Hab den ursprünglichen Beitrag geändert, danke für den Hinweis :)

    [RS] 2000 G9 | 500 G8 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

  • Kennt jemand eine Lösung, mehrere Google-Kalender (aus einem Account) wie folgt darzustellen:

    https://fullcalendar.io/docs/vertical-resource-standard-demo

    fullcalendar.io ist für den Verein leider zu teuer. Die aktuelle Lösung (nicht von mir) sieht so aus, dass vier iframe nebeneinander angezeigt werden, welche die einzelnen Räume darstellen sollen.

    [RS] 2000 G9 | 500 G8 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

  • Is glaub quatsch hier, ich mach gleich nen eigenes Thema für auf :)

    [RS] 2000 G9 | 500 G8 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

    Edited once, last by Bud ().

  • Is glaub quatsch hier, ich mach gleich nen eigenes Thema für auf :)

    Was ist denn der aktuelle Wert von memory_limit in der zugehörigen php.ini? Den würde man erhöhen …

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

  • Nachdem ich schon seit Jahren immer mal wieder im Forum mitlese und mich erst kürzlich angemeldet habe, hätte ich eine kleine Frage zu den Gepflogenheiten bzw. dem Verständnis der Reaktionen (Likes):


    Gefällt mir / Danke / Haha / Verrwirrend und Traurig sind mir ja klar. :S


    "Ente gut, alles gut" ist für mich aber mehrdeutig und könnte sogar negativ verstanden werden: ?(

    • Ente gut, alles gut => nach dem Motto: "schön dass Dein xy Problem nun gelöst ist, freue mich für Dich"
    • Ente gut, alles gut => nach dem Motto: "Herzlichen Dank für die Rückmeldung, gerade in einem Forum ist ein Feedback am Ente wichtig"
    • Ente gut, alles gut => nach dem Motto: "Super Rückmeldung zu einem wichtigen Thema, welches auch in Zukunft anderen helfen kann"
    • Ente gut, alles gut => nach dem Motto: "Es gibt nun einen Lösungsvorschlag (oder mehrere), die Diskussion sollte beendet werden. Reicht langsam."

    Oder gar ein provokatives "Ente gut, alles gut" wenn noch gar keine abschließende Lösung erreicht wurde (z.B. auf einen Beitrag: "Ich habe jetzt meinen VPS 500 neu aufgesetzt und werde wohl bei bleibenden Problemen auf einen RS 1000 aufrüsten müssen".


    Sehe ich diese Interpretationen zu eng oder wie hat sich das hier eingebürgert?

  • Sehe ich diese Interpretationen zu eng oder wie hat sich das hier eingebürgert?

    Du hast es ziemlich gut auf den Punkt gebracht. Die Enten Reaktion steht im Grunde für alles und kann alles bedeuten. In Österreich gibt es einen ähnlichen Ausdruck "Oida". Da können unsere österreichischen User sicher mehr zu sagen. ;) Aber genau so könnte man die Ente sicherlich übersetzen.