mail@subdomain.example.com einrichten

  • Ich würde gerne in einem Hosting-Paket ein SMTP/IMAP Postfach für eine Mailadresse im Format name@subdomain.example.com verwenden.


    Ich hatte diesbezüglich bereits vor ein paar Wochen eine Support-Anfrage gestellt...
    Leider war mein Anliegen mit Stand vom 30. November 2015 nicht von netcup realisierbar, da die verwendete Software (Odin) dies nicht von Haus aus vorsieht...
    Falls jemand von Netcup da nochmal rein sehen will, die Ticket Nummer lautete NC#2015113010003347


    Ich stelle diese Frage nun aus zwei Gründen ins Forum:

    • Ich hoffe dass mir jemand die Hintergründe erklären kann weshalb das nicht einfach machbar ist
    • Ich habe Hoffnung, dass es genug Nachfrage von anderen Kunden gibt, dass netcup evtl. an einer entsprechenden Lösung arbeiten möchte.

    Momentan nutze ich noch ein Postfach+Domain Angebot eines Wettbewerbers.
    Ich würde wirklich gerne mit dieser Domain zu netcup umziehen und diese dann in einem Hosting-Paket verwalten.
    Jedoch benötige ich dazu die Unterstützung von Mailadressen mit Subdomains.



    Ich könnte zwar theoretisch auch einen entsprechend Konfigurierten Mailserver auf einem meiner vServer betreiben.
    Aber sicher könnt ihr nachvollziehen, dass ich aus Gründen der Hochverfügbarkeit meines hauptsächlich genutzten Mailkontos nicht selber für dessen Erreichbarkeit verantwortlich sein möchte. Und allein dafür einen Managed Server zu beziehen ist schlichtweg unwirtschaftlich!


    Mailserver sind im übrigen eines der wenigen Themen, mit denen ich mich noch nicht im Detail befasst habe.
    Was müsste eigentlich getan werden, damit ein solches Subdomain-Postfach funktioniert?
    Offensichtlich scheint es nicht auszureichen entsprechende MX Einträge in den DNS-Records der Domain zu machen.
    Ist es viel Aufwand, so etwas in einem Mailserver zu konfigurieren?

    [table='liebe Grüße - schentuu, ']
    [*]~[*] Tutorial-Empfehlung: vi(m) lernen
    [*]Betreibt 3 netcup Root-Server mit Funtoo-Linux [*] IRC von Kunden für Kunden: #nc-kunden (iz-smart.net)
    [*]darunter Minecraft Gameserver, git server, etherpad u.v.m.[*]Für Server Anfänger: Linux Selbsttest
    [/table]

    The post was edited 2 times, last by schentuu ().

  • Wie ich bereizs sagte: weil ich nicht für die Verfügbarkeit der mailserver verantwortlich sein will.
    Die vServer sind Spielzeug für große Jungs :D die können auch mal down sein.
    Meine Mails sollen aber immer funktionieren.


    Wenn der Aufwand aber so gering ist, wiso teilt mir der Support dann mit, es sei nicht möglich?

    [table='liebe Grüße - schentuu, ']
    [*]~[*] Tutorial-Empfehlung: vi(m) lernen
    [*]Betreibt 3 netcup Root-Server mit Funtoo-Linux [*] IRC von Kunden für Kunden: #nc-kunden (iz-smart.net)
    [*]darunter Minecraft Gameserver, git server, etherpad u.v.m.[*]Für Server Anfänger: Linux Selbsttest
    [/table]

  • Willst Du die Mails von diesen Adressen eigentlich nur empfangen, oder auch versenden?


    Was müsste eigentlich getan werden, damit ein solches Subdomain-Postfach funktioniert?
    Offensichtlich scheint es nicht auszureichen entsprechende MX Einträge in den DNS-Records der Domain zu machen.
    Ist es viel Aufwand, so etwas in einem Mailserver zu konfigurieren?


    Der Mailserver selbst muss dafür überhaupt nichts besonderes können. Das wird wie jede andere reguläre Domain einfach angelegt. Der MX-Eintrag ist da tatsächlich die einzige Hürde.


    Allerdings wissen wir alle nicht, welche Abhängigkeiten es bei DNS und dem ganzen Control Panel für Webhosting gibt. Wenn das vom Design her nie vorgesehen war, macht es die Sache wahrscheinlich schwierig.



    MfG Christian

  • Ich möchte schon ein vollwertiges Mailkonto mit IMAP uns SMTP, also auch mails unter dieser Adresse versenden.


    Ich bin ja beinah versucht ein Hostingpaket zu bestellen um es zu testen und im Zweifelsfall die Zufriedenheitsgarantie zu nutzen. Zumindest nun nachdem ihr sagt das sei so einfach.


    Aber den Aufwand mit der Zufriedenheitsgarantie wollte ich netcup ersparen.


    Mich wundert nun vor allem dass der Support sagte "geht nicht" wenn es doch ne kleine Anpassung ist ... :S

    [table='liebe Grüße - schentuu, ']
    [*]~[*] Tutorial-Empfehlung: vi(m) lernen
    [*]Betreibt 3 netcup Root-Server mit Funtoo-Linux [*] IRC von Kunden für Kunden: #nc-kunden (iz-smart.net)
    [*]darunter Minecraft Gameserver, git server, etherpad u.v.m.[*]Für Server Anfänger: Linux Selbsttest
    [/table]

  • Mich wundert nun vor allem dass der Support sagte "geht nicht" wenn es doch ne kleine Anpassung ist ... :S


    Bei so vielen Kunden würde ich mir die Frickellösung vorbei an der GUI aber wahrscheinlich auch nicht antun, wenn es der Hersteller nicht direkt vorsieht. Vielleicht gibt es auch noch andere Abhängigkeiten, wodurch ein einwandfreier Betrieb nicht garantiert werden kann. Vielleicht werden die MX-Records so nicht (automatisch) korrekt angelegt, usw…



    MfG Christian

  • Guten Tag,


    Quote

    Der Arbeitsaufwand hält sich in Grenzen.


    KB Odin: How to create mail account for subdomain?


    Dort ist eine Anleitung, habe es gerade selbst auf meinem Plesk getestet.

    die Anleitung ist für Plesk, nicht für OPA was wir beim Webhosting einsetzen.


    E-Mail-Adressen für Subdomains sind hier aktuell leider nicht vorgesehen. Die Nachfrage danach ist bislang auch sehr gering.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Also wenn ich für die richtigen manuellen MX einträge verantwortlich wäre, würd mir das nix ausmachen.
    Mal das Feedback abwarten ob noch mehr Kunden sowas wollen.

    [table='liebe Grüße - schentuu, ']
    [*]~[*] Tutorial-Empfehlung: vi(m) lernen
    [*]Betreibt 3 netcup Root-Server mit Funtoo-Linux [*] IRC von Kunden für Kunden: #nc-kunden (iz-smart.net)
    [*]darunter Minecraft Gameserver, git server, etherpad u.v.m.[*]Für Server Anfänger: Linux Selbsttest
    [/table]

  • E-Mail-Adressen für Subdomains sind hier aktuell leider nicht vorgesehen. Die Nachfrage danach ist bislang auch sehr gering.

    Ich häng mich mal hier rein, auch wenn der Thread schon sehr alt ist scheint das Thema immer noch aktuell: Die Nachfrage ist jetzt etwas größer!


    Ich bin so gezwungen, Domains bei DF) zu belassen. Mail-Adressen für Subdomains und ein Catchall auf diese Subdomains ist für mich wichtig.

  • Obwohl, ich habe gerade 6 Domains, die ich in den letzten Tagen per KK von DF) geholt habe, wieder zum Transfer freigegeben und ziehe um zu einem anderen Hoster. Einer der Gründe ist überings genau der hier aufgeführte:

    Mail-Adressen für Subdomains und ein Catchall auf diese Subdomains ist für mich wichtig

    Mal sehen, wann das Geld aufgrund der Zufriedenheitsgarantie zurückkommt. Ich beobachte das mal, wenn da irgendwann mal mehr Möglichkeiten bestehen komme ich wieder. Denn das Preis-/Leistungsverhältnis ist schon nicht schlecht.