gzip und caching in nginx aktivieren (Webhosting 1000-8000/WCP/Plesk)

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine sehr einfache, statische Seite erstellt (Jekyll) und daher Apache und PHP deaktiviert. Leider kann man scheinbar nginx kaum konfigurieren und biete in der Standard-Konfiguration kein gzip und caching policies. Gibt es eine Möglichkeit dies zu ändern? nginx.conf-Dateien kann ich über FTP/SSH nicht finden.


    Bliebe als Ausweg dann nur, doch wieder auf Apache zu setzen, dort gzip und caching zu konfigurieren und nginx als Proxy davor setzen, sodass es dies übernimmt? Geht das? Oder ASCII-Dateien nicht mit nginx ausliefern und nur für binaries nutzen?


    Da die Seite statisch ist, könnte man die Dateien ja beim Upload gzippen (lassen ;-)... Fehlt aber die mod_rewrite um das umsetzen zu können, bzw. die Möglichkeit die header zu manipulieren... Also ginge "normales minifyen" (Kommentare, Leerzeichen etc. weg). Oder ein selbst gebastelter PHP-gzip-Proxy, aber das führt die Optimierung irgendwie ad absurdum...



    Grüße,



    Philipp

  • ich habe eine sehr einfache, statische Seite erstellt (Jekyll) und daher Apache und PHP deaktiviert. Leider kann man scheinbar nginx kaum konfigurieren und biete in der Standard-Konfiguration kein gzip und caching policies. Gibt es eine Möglichkeit dies zu ändern? nginx.conf-Dateien kann ich über FTP/SSH nicht finden


    Ich habe kein Webhosting Paket, kann es deshalb nicht prüfen. Aber wenn du Einstellungen haben willst, die das Webinterface nicht bietet, musst du dich an den Support wenden. In den meisten fällen wird das gemacht. (was du willst ist ja mit wenigen Zeilen erledigt)



    Quote

    Bliebe als Ausweg dann nur, doch wieder auf Apache zu setzen, dort gzip und caching zu konfigurieren und nginx als Proxy davor setzen, sodass es dies übernimmt? Geht das? Oder ASCII-Dateien nicht mit nginx ausliefern und nur für binaries nutzen?

    Wenn du den Apache mit gzip und caching aktiviert hast, brauchst du nginx ja nicht mehr. Der Apache kann auch statische Seiten ausgeben. Wenn PHP nicht aktiviert ist, kann er auch fast nichts anderes. Es geht da nur um Performance, aber die Frage ist, ob du das überhaupt brauchst? nginx beantwortet bei statischen Seiten etwa doppelt so viele Anfragen wie Apache pro Zeiteinheit. Was meistens nicht gemessen wird ist die Zeit, bis 1 Nutzer die erste Antwort bekommt. Hier sollten beide in etwa gleich sein. Wobei das natürlich immer von der Konfiguration abhängt. Ich vermute, dass Apache mit gzip und caching schneller ist als nginx ohne.

    Bei dynamischen Inhalten (php-fpm) sind sowieso beide gleich performant, aber das hast du ja nicht ;)