Vserver oder Webhosting?

  • Hallo Leute,


    ich bitte um eure Meinung, was für mein Vorhaben am meisten Sinn macht.


    Ich möchte mir eine "Showcase/Referenz" Webseite in Wordpress erstellen. Auf dieser Seite möchte ich dann Verlinkungen auf weitere Seiten/Unterseiten veröffentlichen, die auf unterschiedlichen Techniken basieren. ZB jeweils ein Backend in Symfony, JavaEE und Python, aber auch 2-3 Apps wie Taschenrechner, Funktionsplotter oder ein kleines Spiel in Unity. Server/Hosting technisch bin ich Anfänger, allerdings gewillt das fehlende Wissen anzueignen. Es soll dann quasi vom Routing so ablaufen dass ich mit der url "meineseite.de/python/web" auf die Startseite des Python Backends komme usw.


    Daher meine Frage:


    Brauche ich für ein solches Vorhaben (mehrere Seiten auf einer Seite) zwingend nen root/vserver oder ist das irgendwie mittels normalen Webhosting möglich?


    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Beste Grüße,

    Basti

  • Servus,


    grundsätzlich reicht für ein so kleines Showcase ein Webhosting dicke aus, vor allem mit Blick darauf, dass du noch keine gefestigten Erfahrungen mit der Administration von Servern hast.


    Allerdings unterstützen die Webhostings von netcup z. B. kein Java, weshalb du effektiv auf PHP, Perl und Python als Skriptsprachen, die das Webhosting für dich "abarbeiten" kann, beschränkt bist.


    Deshalb würde ich spontan als sinnvoll erachten: Nimm dir erst einmal einen Webspace, der ist ja auch recht günstig. Parallel dazu kannst du auf einer VM zuhause dich mit Server-Administration beschäftigen und einarbeiten. Sobald du da auf sicheren Beinen stehst, kannst du dann rüber auf den Server migrieren und alles online nehmen, was über das Webhosting nicht abhandelbar war.


    Jetzt direkt zu einem eigenem Server würde ich dir nicht raten. Du bist ambitioniert, was man ja auch echt loben muss. Nur von gutem Willen und Enthusiasmus wird ein Server aber leider nicht sicherer. Gerade in den heutigen Tagen kann ein Server (wenn es blöd kommt) schlecht abgesichert binnen weniger Minuten komplett durchgehackt sein. Insbesondere Java, Python,.... sind hier auch gerne genutzte Einfallstore, wodurch das Risiko noch einmal erhöht wird.


    Da solltest du dir bitte echt sicher sein, und das ganze nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das kann im Worst Case sehr schnell sehr teuer werden.


    TL;DR: Fang mit einem Webhosting an, eigener Server sollte gekonnt sein.

  • Allerdings wäre es auch vom Vorteil wenn du dir natürlich ein VServer holst.


    ABER - Lese dich vorher bitte in die Geschichte rein. (Besonders Sicherheit),

    starte so eine Linux-Maschine virtualisiert mal auf deinem Computer und Spiel damit rum.

    Selbstverständlich erstmal per Shell, damit lernst du umso mehr dazu und du hast deine Freiheiten.

    Halte dein Server nur aktuell und beobachte.

    Würde Sagen die oberen Schritte steigern dein Lerneffekt expontionell.


    P.S.: Versuch es doch auch mal mit Docker ;)

    Auf die Kommentare, Anmerkungen oder allgemeinen Text von:

    H6G, killerbees19, janxb, whoami0501, philw95, Bensen, DerRené und julian-w


    Kann ich verzichten !

  • Hey,


    vielen Dank euch beiden für die Antworten, hört sich sehr vernünftig an. Kann mir jemand ein Tutorial zum Thema Sicherheit linken bzw ein Buch/Bücher empfehlen oder Schlüsselwörter nach denen ich googlen könnte?