BETA-Phase Domainreselling-API gestartet

  • Ich habe jetzt schon mehrfach geäußert, dass ich das (ack)poll-System für etwas seltsam umgesetzt halte. Ich kenne das bisher von anderen APIs so, dass lediglich Calls, die (ggf.) asynchrone Antworten nach sich ziehen, Nachrichten triggern die ich manuell bestätigen muss, während hier jeder einzelne API-Call bestätigt werden muss. Was ich aber für besonders problematisch halte: Die Nachricht, die ich per poll abfrage, könnte sich ändern, bevor ich sie mittels ackpoll bestätige. Beispiel:

    • Ich starte die Registrierung einer .com-Domain, das passiert nicht in Echtzeit. Ich erhalte die Meldung, dass die Registrierung gestartet wurde.
    • Ich frage mittels poll() die Nachricht ab, die Meldung ist noch dieselbe.
    • Die Domainregistrierung war erfolgreich, die oben abgefragte Nachricht wird entsprechend in eine Erfolgsmeldung umgewandelt.
    • Durch die Wartezeit von ~1 Sekunde bei jedem API-Call geht mein ackpoll() erst jetzt ein, die Erfolgsmeldung bezüglich der Domainregistrierung wird bestätigt obwohl mein Client noch davon ausgeht, dass die Registrierung noch aussteht.

    Mögliche Lösung:

    • Jede Antwort vom API gibt eine Message-ID zurück, unter der ich die aktuelle Nachricht im poll()-Array finde.
    • Ändert sich die Nachricht, ändert sich auch die Message-ID. Versuche ich, beim ackpoll() die alte Message-ID zu übergeben, gibt es einen Fehler. Dadurch merke ich, dass ich nicht die aktuelle Version der Nachricht kenne.
  • Hallo Ringelnatz ,


    danke für Ihre aktive Mitarbeit.


    Ändert sich in einer Nachricht etwas ist sie danach wieder "ungelesen", kommt also beim nächsten Poll wieder.

    Jede Antwort der API liefert eine serverrequestid. Diese ist eindeutig. Daran können sie den Befehl auch später wieder "finden". Sie ändert sich auch nicht wenn die Nachricht aktualisiert wird.


    Zusätzlich können Sie noch eine von Ihnen vergebene Client Request Id angeben, die sie dann direkt zurück geliefert bekommen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Seit Ende letzter Woche lassen sich auch DNSSEC Einträge über die API einreichen.

  • Die serverrequestid und die apilogid bleiben beide unverändert.


    Richtig, wenn sie unabhängig vom Status der Nachricht einfach blind ein ackpoll nach einem poll schicken und die Nachricht ändert sich dazwischen, entgeht Ihnen die Änderung. Ich empfehle daher beim ackpoll nur erledigte Nachrichten zu verarbeiten. Die Nachrichten haben je einen Status der geprüft werden kann.

    Siehe https://ccpdev.netcup.net/run/…point.php#Responsemessage Feld status.
    Die Werte für dieses Feld lauten aktuell: "error", "started", "pending", "warning" und "success". Die Liste kann sich noch erweitern. In nächster Zeit wird diese Information in der Dokumentation ergänzt.

  • Mir wurden mittlerweile Resellerkonditionen freigeschaltet. Für .de-Domains wird beim Bestellen übers CCP der neue Preis angezeigt. Für andere TLDs hingegen erhalte ich sowohl im CCP als auch über das API (priceTopleveldomain) die normalen Preise. Sollte hier nicht auch immer der jeweils günstigste Preis angezeigt werden (sprich Rabattaktion falls vorhanden, ansonsten Resellerpreis falls vorhanden, ansonsten der normale Preis)? Was passiert bei einer Domainregistrierung, während die "falschen" Preise angezeigt werden?

  • Wir arbeiten stetig an einer Optimierung unserer Reseller-Angebote von Domains. So bieten wir unseren Resellern seit heute die Möglichkeit, eigene Templates für E-Mail-Aktionen bei uns zu hinterlegen, um weniger Rückschlüsse auf uns als Registrar den eigenen Kunden zu geben. Mehr dazu in unserem Wiki:


    https://www.netcup-wiki.de/wik…ltung_CCP#E-Mail_Vorlagen


    Die eigenen Templates sind aktuell für folgende Domains verfügbar:


    .de, .at, .eu. Für alle anderen TLDs werden wir das Feature zeitnah anbieten.


    Ringelnatz das von Ihnen geschilderte Problem sollte seit längerem nicht mehr bestehen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß