Resellerzugang Domainregistrierung

  • Ich hoste Webseiten für Kunden und konnektiere Domains bisher bei einem Internet-X Reseller. Dort habe ich ein komfortables Interface das ich u.a. auch zur Anlage von Domaininhabern, Verwaltung der Zonen, aber auch der WHOIS-Einträge nutze. DE Domains möchte ich nach und nach zu netcup transferieren, dies habe ich mit einer eigenen "Spiel"domain getestet und dabei festgestellt, dass es nicht möglich ist die WHOIS-Angaben zu editieren. Netcup ist als Admin-C, Zone-C und Tech-C eingetragen, ich als Domaininhaber. Nun kann ich natürlich meinen Kunden nicht ihre Domains "rauben" und mich ohne deren Zustimmung zum Domaininhaber machen, es ist also nötig, dass ich diese Angaben ändern kann, bevor ich einen Transfer veranlasse. Nach Aussage des Netcup-Kundenservice ist eine Umstellung auf den Status Reseller (bei dem es möglich ist die Whois-Einträge zu ändern) ab 10 Domains möglich. 10 Domains sind ja jetzt nicht das Problem - aber 10 ungenutzte Domains habe ich nicht, da ich diese nicht wie einst Briefmarken sammle, sondern üblicherweise NUTZE. :wacko:
    Typischer Fall von "Henne <> Ei"-Problem. Wie kommt man da weiter?

  • Guten Tag RalphGL,


    vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Domainreselling.


    Ich habe Ihnen testweise den Resellerzugriff im CCP aktiviert. Bitte nutzen Sie diesen nur zum Testen und melden Sie sich bei uns, wenn Sie Ihre Tests beendet haben.


    Darf ich davon ausgehen, dass sich Ihre direkte Anfrage an mich damit erledigt hat?



    Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Hallo Felix,

    es freut mich, dass Netcup das auch so sieht wie ich und es einem Reseller nicht gestattet ist eine Domain zu transferieren und dabei den Domaininhaber zu ändern - ohne eine Zustimmung desselbigen vorliegen zu haben.


    Was bleibt sind folgende Fragen:

    • Wie können (von Resellern) bereits vorhandene NIC-Handles ausgewählt werden?
    • Wie können Reseller eine Liste/Tabelle ihrer anderswo exportierten NIC-Handles importieren um diese dann in der Auswahl angezeigt zu bekommen?
      Ich habe mal eine CSV-Datei mit Header und einem NIC-Handle-Mustereintrag in einem gängigen Format beigefügt.
    • Habe ich als Reseller bei einem eingehenden Transfer die Möglichkeit zu wählen ob die NIC-Handles der Domain erhalten und/oder durch neue ersetzt werden sollen? (Ich möchte das nicht auf einem Live-System ausprobieren)

    Da es sich hier um Fragen von allgemeinen Interesse handeln dürfte, können wir diese natürlich hier im Forum diskutieren - so hilft das vielleicht auch anderen. Insofern brauchen Sie natürlich nicht mehr direkt auf meine persönliche Anfrage antworten, sofern Ihre Antwort keine personenbezogenen Angaben beinhaltet.


    Ich verstehe allerdings immer noch nicht, wie ich (als Reseller von Kundendomains) 10 Domains zu NetCup transferieren soll OHNE Reselleraccount (hierdurch unerlaubterweise die Inhaber ändern muss) um dann anschließend einen Resellerzugang zu erhalten. Damit würde ich gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Und den Zugang den Sie mir nun testhalber eingerichtet haben, soll ich ja nur zum Testen (also nicht für Kundenprojekte, nehme ich an) nutzen.

    Viele Grüße

    Ralph

  • Hay Ralph,


    abgesehen, dass Du da einen verstecke Hint zur Preisgestaltung für Reseller aufgeworfen hast (wie übrigens auch mehrere andere inklusive mir, siehe beginnend https://forum.netcup.de/netcup…hase-gestartet/#post82403 im Mai) und sich seither nichts getan hat (außer glücklicherweise zwei allgemeine Aktionen zu Sonderkondtionen), hoffe ich Dir ein paar Antworten geben zu können und ich hoffe außerdem, dabei nicht (allzu) sarkastisch zu werden.


    Domain Reselling ist mE immer noch tiefe Betaphase, es läuft das absolut Notwendige, damit man es überhaupt als Domain Reselling nennen kann - also Handles. Domain Reselling scheint mir eine Art Marketinginstrument zu sein, aber nicht wirklich ernsthaft verfolgt zu werden. Mein Eindruck mag täuschen, aber die Antwortfrequenz und das Eingehen auf Fragen in oben verlinktem Thread lässt dies vermuten. Ja, ich äußere hier offen Kritik und ich denke, sie ist begründet.


    • Exporte oder Importe gibt es nicht (z.B. habe ich andere Zugänge bei [Selbstzensur], da kann ich etwa eine Liste mit 200 Domains reinschießen, die werden registriert, wenn frei oder auf expired überwacht), natürlich gibt es hier auch keine Import für bestehende NIC-Handles, die kannst Du dann alle manuell erfassen. Bevor Du die Domain hierher ziehst, mach am Besten einen Screenshot bei DENIC :P... sind aber nicht alle Infos dort übers whois abrufbar.
    • Templates gibt es auch nicht (mich z.B. nervt bei jeder Domain die DNS-Einträge manuell einzugeben, mittlerweile mache ich bei Beantragung nur noch zwei Standardeinträge (wie * und @), bis ich die anderen DNS-Einträge wirklich brauche, erst dann fasse ich die nochmals an. Zu der Aktion habe ich rd. 10 Domains neu registriert und war voll angenervt, ständig dasselbe eingeben zu müssen. Man könnte z.B. ein Kundentemplate anlegen, in dem für einen bestimmten Kunden alle Daten (Handles, Server, DNS-Einstellung) angelegt sind und wenn für den eine Domain beantragt, wählt man den Kunden aus und alle kundenspezifischen Einstellungen sind fertig gesetzt.
    • Die Handles kannst Du (nachdem Du sie erfasst hast) in den Domains zuweisen. Domains im ccp öffnen, Lupe vor der Domain, dann hast Du einen extra-Reiter "Handles". Bei der Registrierung einer Domain hast Du auch einen Zusatzbildschirm, in dem Du die Handles vorab auswählen kannst. Du erhälst keine Handle-Infos vom NIC.

    Das mit den 10 Domainnamen verstehe ich von Seiten Netcups - aber der Punkt geht trotzdem an Dich, weil jeder, der noch kein Reseller ist, aber nicht selbst 10 Domains betreibt, wirklich gegen Nutzungsbestimmungen verstoßen würde, wenn er Kundendomains verwendet. Aber ich vermute mal, durch diese Bedingung ist eine Art "Gegenfinanzierung" gewährleistet, denn dieser Resellerzugang hat ja auch Entwicklerzeit und Ressourcen in Anspruch genommen. Für mich war das nie ein Problem, denn ich habe einen ganzen Sack voll eigener Domains und mit jeder Preisaktion kommen welche dazu... ja, ich ärgere mich auch über die paar Domains, die noch für 5€ pro Jahr da stehen, aber vielleicht ist das ja auch irgendwann Vergangenheit, wenn das Thema Domain Reselling etwas mehr Prio bekommt.


    Jedenfalls habe ich eine ständig editierbare Liste von Domainnamen auf Stick griffbereit, die sofort ergänzt wird, wenn mir etwas cooles einfällt und die bei jeder Sonderaktion abgearbeitet wird:D Seiteneffekt: Ich vermeide Spontanbestellungen und habe noch Gelegenheit nachzudenken, ob die Domain wirklich so gut ist. Nachteil: Andere könnten dann doch schneller sein.


    CU, Peter

  • Hallo Peter,

    immerhin weiß ich nun das Interface meines bisherigen Registrars erst richtig zu schätzen. Das klappt alles (meist) recht gut. Ich habe das Bunkern und Verkaufsversuche von Domains aufgegeben und rate auch meinen Kunden mittlerweile davon ab. Selbst mMn. spannende Domains wie 4wine.de oder ich-brauche-keine-homepage.de oder mieten-statt-kaufen.de habe ich nicht verlängert, da sich innerhalb mehrerer Jahre kein Abnehmer finden ließ. Und es scheiterte in keinem Fall am Preis.
    Insofern habe ich auch insg. unter 100 Domains registriert und davon ist weniger die Hälfte eine DE-Domain, also was soll´s, ob die Domain pro Jahr 2 € mehr oder weniger kostet "macht das Kraut nicht fett". Ich bewundere Leute, denen es tatsächlich gelingt mit dem Verkauf "nackter" Domains Geld zu verdienen. Ich habe innerhalb der letzten 15 Jahre gerade 3 mal eine Domain zu Preisen von jeweils mehr als 100€ verkaufen können.

    Ansonsten lege ich viel Wert auf eine beständige Preispolitik. Sonderangebote die nur kurze Zeit gelten oder Preise "für 12 Monate" die sich danach verdoppeln schrecken mich eher ab, insofern ist Netcup was Domains angeht nicht unbedingt das, was ich suche. Macht ja nix, bin mit meinen VPS- und Root-Server bisher hier sehr zufrieden und das reicht ja auch...

    Ciao Ralph