Online-Kündigung

  • Bevor wir die Information planmäßig die kommende Woche groß bekannt geben, hier eine Vorab-Information.


    Wer ab heute bestellt, stimmt einer neuen AGB Version zu. Geändert hat sich folgender Absatz:


    Zitat aus Absatz 6.4:

    Quote

    Eine Kündigung kann nur schriftlich per Brief, Fax oder über den gesicherten Online-Verwaltungsbereich (CCP) erfolgen, soweit diese Möglichkeit zur Verfügung steht. Eine Kündigung per E-Mail ist zulässig, wenn die vom Absender genutzte E-Mailadresse für den Kundenaccount hinterlegt ist, die E-Mail ein digitalisiertes / eingescanntes Schreiben in PDF-Form enthält, dass den Willen einer Kündigung ausdrücklich bekundetet und vom Kunden handschriftlich unterschrieben ist.


    Als Bestandskunde können Sie die neuen AGB im CCP übernehmen, wenn Sie die neue Funktion der Online-Kündigung nutzen möchten.


    Mit der AGB-Änderung beseitigen wir einen Kritikpunkt, der lange Zeit geäußert wurde. Da die deutsche Rechtsprechung jetzt sogar Online-Kündigungen regelrecht fordert, wollen wir dieses unseren Kunden natürlich auch anbieten.


    Das Update im CCP ist seit heute morgen ausgerollt. Aktuell beheben wir noch den einen oder anderen Schönheitsfehler. Sollten trotz intensiven Tests unserer Softwareentwicklung im Live-Betrieb noch gravierende Bugs auftreten, müssen wir bis zur Behebung die Online-Kündigung temporär abschalten. Rückmeldungen sind daher willkommen.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Ich will wirklich nicht klugscheißen, das ist konstruktiv gemeint! Und ich sage es auch nur, weil es die AGB betrifft :)


    Eine Kündigung per E-Mail ist zulässig, wenn die vom Absender genutzte E-Mailadresse für den Kundenaccount hinterlegt ist, die E-Mail ein digitalisiertes / eingescanntes Schreiben in PDF-Form enthält, dass (welches; das) den Willen einer Kündigung ausdrücklich bekundetet und vom Kunden handschriftlich unterschrieben ist.


    Zum eigentlichen Thema: Finde ich sehr gut! Leider kann ich das aktuell nicht austesten, habe nichts zu kündigen… :D



    MfG Christian

  • Ich habe jetzt mal den AGBs zugestimmt, und eine Kündigung für eine Domain in Auftrag gegeben. Ich hatte eh vor diese zu kündigen (bereits seit ca. 3 Monaten), habe aber bewusst gewartet, da die Möglichkeit der Online-Kündigung bereits ein Thema war, und ich diese ggf. austesten wollte. Dies habe ich somit getan.


    ***EDIT***
    Die Bestätigungsmail ist angekommen, also scheint bei mir alles zu funktionieren.

    9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die letzte summt ständig die Melodie von Tetris.

    The post was edited 1 time, last by RHA ().

  • Bevor wir die Information planmäßig die kommende Woche groß bekannt geben, hier eine Vorab-Information.
    [...]


    Das Update im CCP ist seit heute morgen ausgerollt. Aktuell beheben wir noch den einen oder anderen Schönheitsfehler. Sollten trotz intensiven Tests unserer Softwareentwicklung im Live-Betrieb noch gravierende Bugs auftreten, müssen wir bis zur Behebung die Online-Kündigung temporär abschalten. Rückmeldungen sind daher willkommen.

    Ich teste gerne neue Funktionen ;)

    Quote

    Fehler: Datum ungültig, Für Hosting - Gutschein 5 Euro (Gutschein) wurde ein ungültiges Datum eingetragen. nicht bekannt ist kein gültiges Datum. Vorgang wurde abgebrochen.


    Ganz ausgereift scheint die Funktion ja nicht zu sein. Vorher gab es noch einen Hinweis zu den neuen AGBs, den habe ich abgenickt. Rufe ich die Details-Seite zu dem Produkt erneut auf, so erscheint das Produkt wie im Screenshot angezeigt. Ich habe es dann gleich nochmal gekündigt, es gab wieder die gleiche Fehlermeldung. Eine Bestätigungsmail habe ich auch nicht bekommen.


    Das nächste Produkt (kostenloser kvm labs Server) hat eine Email erzeugt und sieht besser aus, auch wenn ich den Punkt mit der doppelten Ausgleichsrechnung nicht verstehe (siehe zweiter Screenshot). Für meinen Root-Server M v2 kommt auch die Meldung, dass es die Gutschrift in 2x gibt.



    Bei meinem v(olks)Server 1000 heißt es:


    Quote

    Dadurch werden auch folgende Domains, die zum Vertrag gehören, gelöscht:


    • *zensiert*.tld

    [...]
    Sie beauftragen uns mit der Kündigung die Domains zu löschen. Die
    Domains sind dann nicht weiter nutzbar und können nach der Löschung auch
    nicht zu einem anderen Anbieter übertragen werde

    Der Hinweis mit der Domain ist gut gemeint, aber die Domain liegt seit ein paar Tagen nicht (mehr) bei netcup.


    Dennoch alles in allem, gute Umsetzung! Mehr Feedback geben kann ich nicht, ich habe keine weiteren Produkte mehr (außer den wohl endlos oft kündbaren Gutschein).

  • Hallo,


    ist es möglich einen zusätzlichen Kommentar bei der Kündigung anzugeben? Ich will es jetzt nicht testen. ;)


    Wäre zumindest sinnvoll, wenn man noch etwas mitteilen möchte (z.B. hatte ich mal einen vServer gekündigt, dem zusätzliche IPs zugewiesen waren; da diese jedoch eigene Produkte sind, habe ich natürlich angegeben, was damit nach der vServer-Kündigung weiter geschehen sollte).


    Kam mir nur gerade so in den Sinn...

  • Guten Morgen,



    vielen Dank für Ihr Feedback.


    Die Fehler mit der Kündigung von "kostenlosen" Produkten werden wie beheben. Hier sind zum Teil aus historischen Gründen noch nicht alle erforderlichen Einträge in unserer Datenbank vorhanden.


    Gutschriften von Grundgebühren gibt es, wenn die Produkte z.B. alle 6 Monate abgerechnet werden, aber eine kürzere Kündigungsfrist haben. In dem Fall erstatten wir die im voraus abgerechneten Grundgebühren zurück.


    Kommentare können wir leider nicht berücksichtigen, da alles elektronisch verarbeitet wird. Für individuelle Wünsche bitte immer an den Support wenden.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß