vServer: keine SAS Platten mehr?

  • Genau mit DEM bin ich im letzter Zeit zunehmend unzufrieden.

    Ich hatte eine Mattermost Installation auf einem RS1000 laufen; also 2/8/40 dediziert.

    Benutzt von etwas über 1000 Leuten. Das lief sehr flott und Problemlos.

    Dazu fällt mir nur folgendes ein:


    Garantien für

    VPS = nein

    RS = ja


    Mein Vorschlag: Eventuell versuchst du es noch mal mit einem entsprechenden RS, der aber dann auch aufgrund der Garantien mehr kosten wird.

  • RS 1000 G9 könnte da passen. Der hat immerhin 4x soviel SSD-Speicherplatz wie der ursprünglich genutzte RS. 160GB sind allerdings immer noch nicht die Welt. Ich könnte jetzt wieder mit meinem Rentier-Server kommen, der würde wahrscheinlich auch recht gut passen und auch mehr Plattenplatz bieten. Aber dann sind wir ja wieder bei dem Punkt, dass das halt wieder nur ein Aktionsangebot war, was jetzt nicht mehr zu haben ist. Insofern verstehe ich den Unmut schon ein wenig.

  • hat jemand einen Storagespace? und kann sagen, ob dieser nur per IPv4 od. auch per IPv6 ansprechbar ist?

    Ich kann die Aussage von aRaphael bestätigen, nur IPv4.



    Mailserver kann man bei NC schon nicht mehr Hosten, weil der Support sich nicht um eine Entsperrung der NC IPs kümmert,

    Naja - man muss sich selbst kümmern und sofern man dann dabei Hilfe braucht, war der Support mir gegenüber (auch in letzter Zeit) recht hilfsbereit.

  • Aber ich habe Storagespace und sehe dort keine Möglichkeit zu ipv6

    Afaik war die Unterstützung von IPv6 bei NFS damals im Server und Client Bereich noch recht mau, egal wohin man schaute. Hat sich das mittlerweile geändert? Ohne NFSv4 sieht es da glaube ich sowieso schlecht aus. (Keine Ahnung, was beim Storagespace angeboten wird.)

  • Dazu fällt mir nur folgendes ein:

    Dazu fällt mir eher nix mehr ein.

    Du behauptest also _ernsthaft_ dass ein 4Kern VPS so gravierend Unperformanter sein darf als ein RS mit halb sovielen Kernen?

    Das müsste dann ja quasi ein dauerhafter Steal von mehr als 50% pro Kern sein.

    Im übrigen lief weder der RS, noch der VPS mit einer wesentlichen load.

  • 160GB sind allerdings immer noch nicht die Welt. I

    Richtig. Und auch mittlerweile an belegtem, Platz überschritten :-)

    Ich mutmaße, dass es auch am ehesten an der "SSD Performance" liegt. Datenbankzugriffe scheinen wesentlich langsamer zu sein.

    Schon ein SQLdump dauert 2-5 mal so lange, wie er auf dem RS mit echter SSD brauchte.

    Und nein, da sind NICHT die 160GB Datenfiles drin, sondern nur Pointer. :-)

  • Naja - man muss sich selbst kümmern

    Das "selbst kümmern" sollte sich aber, wie bei anderen Providern, auf das Benachrichtigen des Supports beschränken und nicht darin, sich selbst mit MS und Co rumschlagen zu müssen.

    Das akzeptiere ich bei einem Hobbyprovider, aber nicht bei einem Provider mit Profianspruch.

    Es mag sein, daß der NC Support das mittlerweile schneller einsieht, aber das werde ich nicht mehr testen, denn ich bin mit ernsthaften Mailservern längst "abgewandert".

  • Es mag sein, daß der NC Support das mittlerweile schneller einsieht, aber das werde ich nicht mehr testen, denn ich bin mit ernsthaften Mailservern längst "abgewandert".

    Natürlich kann man seine Mailserver ernsthaft bei Netcup betreiben! Ich hab hier zwei meiner Mailgateway Server mit mehreren IP Adressen und das schon über mehrere Jahre hinweg (sind noch Server aus der Generation 6) . Hab interessehalber gerade mal die Statistik angesehen, im letzten Monat waren es ausgehend knapp 90000 Mails, die korrekt verarbeitet wurden :).


    Auch die Uptime ist top:


    pasted-from-clipboard.png


    Um aber beim Thema zu bleiben, ich hab mir einen RS8000G9 geholt und bin damit bisher sehr zufrieden.


    VG Fisi

  • über mehrere Jahre hinweg (sind noch Server aus der Generation 6)

    Das widerspricht ja der These nicht; das passt ja sogar zusammen. Mit den alten Servern hast du noch "gute" IP Adressen aus einem Netzbereich, der noch nicht "verbrannt" war/ist. Es liegt ja nicht an den Servern von NC, sondern an den (neuen?) gemutmaßt bereits "vorbelasteten" Netzsgmenten aus denen die neueren Server bedient werden.

    Aber ich will mich da auch garnicht mehr so intensiv drüber auslassen. Ich habe ja bereits meine Konsequenzen gezogen.


    die korrekt verarbeitet wurden

    Und wieviele, die nicht "korrekt verarbeitet" wurden?

    Selbst wenn du mit "korrekt verarbeitet" "erfolgreich an google, ms und co übergeben" meinst, woher weißt du, wieviele der Mails nie beim Empfänger angekommen sind?

  • ASS wie viel steal hast du denn unter Volllast beim VPS 1000 G8 Plus?

    Gibt es dazu ein "anerkanntes Tool" um "Vollast" zu erzeugen?

    Ich sehe bisher bei meinem Mattermost garkeine nennenswerten load Werte.

    Wie gesagt, ich glaub nichtmal, dass es an der Prozessorleistung liegt.

    Aber bereits der ssh Connect ist gefühlt träger und dauert länger, als bei einem RS.


    Hm, aber ich realisiere gerade, daß der Thread abgleitet. Ich wollte keinen Thread kapern;

    deshalb versuche ich das Thema abzutrennen und es geht dort weiter: https://forum.netcup.de/admini…ce-optane-vps/#post144599

  • Und wieviele, die nicht "korrekt verarbeitet" wurden?

    Selbst wenn du mit "korrekt verarbeitet" "erfolgreich an google, ms und co übergeben" meinst, woher weißt du, wieviele der Mails nie beim Empfänger angekommen sind?

    Ich denke, dass es keine großen "Verluste" gibt. Ich betreue viele größere Firmen und Kommunen, da würde es schnell auffallen, wenn Mails nicht ankommen. Zudem gibt es natürlich regelmäßige Tests zu allen bekannten Anbietern.

  • Du sprichst mir aus der Seele. Netcup ist einfach zu groß geworden. Wirklichen Support wie früher gibt es nicht mehr. Un die Antwortgarantie wird schon länger nicht mehr eingehalten.


    Ein Support-Mitarbeiter hat vor kurzen beim managed Server den FTP-Server auf diesen neugestartet weil es Probleme mit wget auf eine externe HTTP-Quelle gab. Traurig, aber leider war ...

  • Du sprichst mir aus der Seele. Netcup ist einfach zu groß geworden. Wirklichen Support wie früher gibt es nicht mehr. Un die Antwortgarantie wird schon länger nicht mehr eingehalten.


    Ein Support-Mitarbeiter hat vor kurzen beim managed Server den FTP-Server auf diesen neugestartet weil es Probleme mit wget auf eine externe HTTP-Quelle gab. Traurig, aber leider war ...

    Das ist freilich sehr schade ... ^^:(