Verbesserungsvorschlag Vorauszahlung

  • Moin,


    wenn man für Summe X bei euch etwas bestellt, bei mir waren es ~240,- €, kommt der freundliche Automat um die Ecke und verlangt eine Vorauszahlung.

    So weit, so ....na ja.

    Ich kann das mit der Vorauszahlung absolut nachvollziehen, aber schickt doch wenigstens eine Rechnung mit und nicht bloß eine Mail mit der Zahlungsaufforderung. ;)


    Ich habe die Rechnung dann aus dem CCP geholt, aber das geht auch schöner :)


    Grüße.


    PS: Noch viel genialer wäre es ja gewesen wenn das ~81,- € Guthaben, welches auf der Kundennummer existiert, verrechnet werden könnte, aber ...... :saint:

  • PS: Noch viel genialer wäre es ja gewesen wenn das ~81,- € Guthaben, welches auf der Kundennummer existiert, verrechnet werden könnte, aber ...... :saint:

    Mal blöd gefragt, hast du Provision ausgezahlt? Ich hatte es paar mal vergessen und das war das Problem..

  • Vielen Dank für Ihr Feedback!


    Wir können Ihren Unmut nachvollziehen. Ich würde daher gerne erklären, warum es bei uns Vorauszahlungen gibt:


    Wir hatten einen Kunden bei dem hat ein Mitarbeiter für >50.000 Euro Domains bestellt. Das war wohl eine Art Racheaktion. Der Kunde musste fast Insolvenz anmelden, wenn wir ihm nicht entgegen gekommen wären.


    Aus diesem Grund gibt es jetzt bei uns grundlegend Vorauszahlungen für größere Bestellungen. Das ist ja mittlerweile nicht unüblich bei unseren Mitbewerbern.


    Auf ausdrücklichen Wunsch und bei guter Bonität setzen wir gerne das Budget für direkte Bestellungen hoch. Bitte senden Sie uns dazu einfach eine Mail.


    Rechnungen für Vorauszahlungen inkl. einer Mail dazu werden automatisiert verschickt. Ich befürchte hier ist etwas schief gelaufen. Das soll so nicht sein.


    Wir arbeiten nach wie vor an einem Guthaben System. Dann können auch Gutschriften direkt miteinander verrechnet werden. Leider ist das wegen der Gefahr der Geldwäsche komplizierter als zunächst gedacht.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Hallo Felix,


    ich habe definitiv kein Problem mit der Vorauszahlung!

    Ich kann das, aus diversen Gründen, gut nachvollziehen.


    Es ging mir nur um die beiden anderen Punkte (Rechnung fehlt und Guthaben verechnen)


    Aber schön zu hören das ihr, so zu sagen, daran arbeitet.

    :thumbup:

  • Wir arbeiten nach wie vor an einem Guthaben System. Dann können auch Gutschriften direkt miteinander verrechnet werden. Leider ist das wegen der Gefahr der Geldwäsche komplizierter als zunächst gedacht.


    Wie lässt sich denn ein Guthabensystem zur Geldwäsche nutzen? Oder besteht die Möglichkeit sein Guthaben direkt auszuzahlen? Sonst setzt man eben ein Limit, von maximal 10.000€ die eingezahlt werden können, für den Zeitraum X. Die Summe lässt sich ja manuell hochstufen, wenn der Kunde die entsprechenden Produkte im Portfolio hat.


    Ob das formaljurisitsch akzeptabel ist, ... keine Ahnung - haha.


    Wäre aber auch ein riesen Fan von Guthaben. Dann zahlt man jährlich mal was ein und muss sich nicht um Folgerechnungen kümmern :)

  • Quote

    Wie lässt sich denn ein Guthabensystem zur Geldwäsche nutzen?


    Da gibt es jetzt viele Möglichkeiten. Ein Beispiel:


    Über kompromittierte Paypal-Accounts zahle ich Geld bei netcup ein. Dann zahle ich dieses möglichst schnell an ein anderes System aus und verschwinde.


    Bitte das jetzt nicht als Anleitung verstehen :-)


    VG Felix Preuß

  • Das ist für mich aber keine Geldwäsche, sondern Betrug :)

  • Auszahlungsverzögerung von 14 Tagen - Fertig.

    Und der Kunde sollte eine E-Mail dazu erhalten haben,

    falls nicht reagiert wird, wird halts ausgezahlt.

    Diesbezüglich schreibt ihr es in eure AGB's und gut ist.


    Wäre dies nicht möglich?

    Auf die Kommentare, Anmerkungen oder allgemeinen Text von:

    H6G, killerbees19, janxb, whoami0501, philw95, Bensen, DerRené und julian-w


    Kann ich verzichten !

  • Wäre dies nicht möglich?

    Ich bin sicher das netcup mit guten Anwälten zusammenarbeitet um alle (rechtlichen) Probleme zu lösen. Das Guthabensystem wurde ja schon öfters erwähnt, nur scheinbar ist das ganze rechtlich wohl doch sehr komplex in Deutschland, von daher reicht so eine simple Lösung wohl eher nicht aus. Lieber ordentlich machen, als das es einem nachher um die Ohren fliegt.


    Davon ab würde es in deinem Fall nix bringen, der "betrogene PayPal Kunde" würde ja nie die E-Mail von netcup erhalten, die geht ja an den Kundenkonto Inhaber, den "Bösewicht". Den juckt die Mail wenig ;)

  • Das ist für mich aber keine Geldwäsche, sondern Betrug :)

    naja Geldwäsche ist doch Betrug 8o.

    [netcup] Felix einige Anbieter sagen, das Geld welches von dort eingezahlt, wurde kann auch nur dort zurück. Klar ist das viel Dokumentation. Aber denke der beste Weg. Klar ist es schwierig bei Gutschriften. Aber man kann ggf. Werte am Produkt speichern? Wobei hier der Datenschutz eventuell Probleme machen könnte.

  • naja Geldwäsche ist doch Betrug 8o.


    Tut nichts zur Sache, aber: Nein, das sind zwei vollkommen unterschiedliche Delikte, vgl. § 261 und 263 StGB und auch deren systematische Stellun

    ChestSort: Automatische Kistensortierung in Minecraft - www.chestsort.de


    www.raucher-werden.de - www.serioese-alternative.de - www.jeff-media.de