Bestehenden VPS upgraden?

  • Hallo Community,

    Ich habe gemerkt dass ich an die Grenzen meines VPS 200 (G8) stoße ^^ weshalb ich im CCP von netcup nach einer Upgrade-Option gesucht habe, fand aber leider nix. Gibt es überhaupt so etwas wie ein Upgrade ohne Modifizierung bestehender Dateien oder muss ich meinen Vertrag kündigen, davor alles auf einem Snapshot sichern und auf das neue Produkt überspielen?

    Mein Mailcow docker container braucht im Moment schon die Hälfte meines Arbeitsspeichers (1 GB) im Leerlauf, ohne dass SOLR läuft (wegen low-memory deaktiviert).

    Sollte ich auf ein besseres VPS (wahrscheinlich VPS 500) upgraden oder lohnt sich in diesem Preissegment schon ein Root-Server (RS 1000), meine Seite ist öfters etwas langsamer am laden (und ich schiebe mal die Schuld auf die anderen... 8o)

    Vielen Dank,

    - v.homic


    P.S.: Sorry netcup, aber bei 7€ im Monat für einen Root-Server habe ich mir auch über die Heranschaffung eines eigenen Servers Gedanken gemacht. Die Kosten sind zwar zuerst recht hoch (2x 6 Kerne + 32 GB RAM für 300€), aber die Leistung ist natürlich auch weitaus höher als was ich gewohnt bin. Ich kann jedoch keinen preiswerten Rack-Mount für den Server (in diesem Fall der HP BL460c G7 gebraucht auf ebay) finden, den billigsten Rack von HP den ich finden konnte kostet genauso viel wie der Server selbst (ebay). Kennt da jemand günstigere Racks? Bin natürlich immer noch am Upgrade meines VPS interessiert...

  • Ich habe gemerkt dass ich an die Grenzen meines VPS 200 (G8) stoße ^^ weshalb ich im CCP von netcup nach einer Upgrade-Option gesucht habe, fand aber leider nix. Gibt es überhaupt so etwas wie ein Upgrade ohne Modifizierung bestehender Dateien oder muss ich meinen Vertrag kündigen, davor alles auf einem Snapshot sichern und auf das neue Produkt überspielen?

    Upgrades gibt es nicht, der Weg ist aktuelles Produkt kündigen, neu bestellen und Daten umziehen. Geht aber recht problemlos, zum beispiel über das Rettungssystem mit dd, rsync oder sonstigem, wie Clonezilla.


    P.S.: Sorry netcup, aber bei 7€ im Monat für einen Root-Server habe ich mir auch über die Heranschaffung eines eigenen Servers Gedanken gemacht.

    Sorry, aber für 7€ im Monat wirst du nicht mal ansatzweise was "selbst betreiben" können, alleine der Rack-Platz, Strom und Internet-Anbindungen werden ein vielfaches kosten, das wird ganz schnell dreistellig wenn es so professionell sein soll wie netcup ^^

    Die CPU im verlinkten Angebot ist aus Q1 2010, netcup setzt CPUs aus dem Q3 2017 ein. Sieht dir mal die Ergebnisse im Passmark-Benchmark an, Singel-Thread 1275 vs 1736 Punkte. Das ist schon ein ganz schöner Unterschied, und das ist nur ein Punkt. Datacenter SSDs kosten ein halbes Vermögen, ...

  • Es klang für mich eher danach, als wolltest du das ganze zu Hause betreiben. Dazu sei gesagt:

    (mal ganz abgesehen von Stromkosten, Platz, Abwärme usw.)

    Wo bekommst du die feste IP her?

    Was passiert, wenn deine heimische Bandbreite ausgeschöpft ist?

    Was machst du, wenn dein ISP eine Störung hat? (Hallo Warteschleife ;) )

    Wer wartet den ganzen Spaß?

    Was machst du, wenn der Strom ausfällt?

    Was machst du, wenn Hardware ausfällt?

    Was ist erst, wenn du bei diesen Szenarien außer Haus/im Urlaub bist?

    usw.


    Du wirst merken, dass es doch schon einige mehr Dinge sind, die netcup dir bietet, außer dass dort irgendwo etwas Hardware in der Ecke eines RZ liegt, von der du etwas abhaben kannst. Schau mal, was nc für Colocation berechnet: https://www.netcup.de/professional/colocation/


    Ach und du meintest, deine Seite lade dir zu langsam. Vorausgesetzt, du hast eine IPv4, kannst du ja mal eine VM starten und einen Freund übers große weite Internet darauf zugreifen lassen - ob das schneller ist als ein bestens angebundener Server:/

  • Quote

    Gibt es überhaupt so etwas wie ein Upgrade ohne Modifizierung bestehender Dateien oder muss ich meinen Vertrag kündigen, davor alles auf einem Snapshot sichern und auf das neue Produkt überspielen?

    Innerhalb einer Produkt-Generation können Sie immer upgraden. Dazu reicht eine Mail an den Support.


    Ein automatisierter Upgradeprozess ist in Arbeit.



    VG Felix Preuß

  • kann man die möglichen Upgrade-Pfade irgendwo als Diagramm einsehen? Das wäre extrem hilfreich!

    Wahrscheinlich ist dir das folgende schon bekannt aber vielleicht auch nicht ^^


    Du hast auf der Hauptseite eine Detail Liste wo du eine Übersicht aller aktuellen vServer inkl. deren Leistungen einsehen kannst. (Selbiges für Die Root Server Serie)

  • Okay, ich glaube das hat sich erledigt ^^

    Würde ein Root-Server in dem Preissegment (5-8€ / Monat) mehr Sinn als ein VPS machen? (Vergleich: RS 1000 vs VPS 500)

    Danke für die ganzen Antworten,

    - v.homic

  • Das musst du wissen. Jedenfalls sind die Kerne der Rootserver immer zu 100% für dich nutzbar, bei den VPS kann es passieren, dass deine „Nachbarn“ auf demselben Node ihr System gerade auch auslasten und deine Leistung entsprechend einbricht.


    Ansonsten: Probier es einfach aus. Bei den VPS entseht dir kein finanzieller Nachteil, da hier stündlich abgerechnet wird. Bei den RS zwar nicht, jedoch könntest du die Zufriedenheitsgarantie nutzen.


    Du scheinst ja auf die Serverkosten zu achten: Schau immer mal in die Sonderangebote rein. Gerade um Ostern und Co., was günstigeres findest du nicht.

  • Du hast auf der Hauptseite eine Detail Liste wo du eine Übersicht aller aktuellen vServer inkl. deren Leistungen einsehen kannst. (Selbiges für Die Root Server Serie)

    Was sagt mir das über den Upgrade-Pfad eines -beispielsweise- RS2000 xRAM? Die Generation wäre ja dann dieselbe, aber es handelt sich um ein Aktionsprodukt.

  • Du scheinst ja auf die Serverkosten zu achten: Schau immer mal in die Sonderangebote rein. Gerade um Ostern und Co., was günstigeres findest du nicht.

    Dabei lohnt es sich auch mal nach "netcup vps rabatt" zu googlen.

    Einige der G8 Aktionen sind nämlich immer noch verfügbar... Just saying... :saint:

    CentOS 7 / nginx / php-fpm / postfix / rspamd / clamav / dovecot / nextcloud running on RS 1000 SSDx4 G8 / VPS 500 G8 / VPS 2000 G8 Plus

  • Ganz genau aus diesen Gründen hab ich mich vom eigenen ESXi Server zu Hause verabschiedet und "miete" mir nun diese hier lieber bei Netcup:thumbup:

    Alleine der Strom und die Anschaffungskosten für Hardware sowie ein Feste-IP-Kit eines Anbieters kamen mich in der Summe viel teurer. Als netter Bonus gegenüber dem Server zu Hause hat man hier noch schnellere Internetanbindung, garantierte Verfügbarkeit und braucht sich um die Hardware nicht zu kümmern.

    Einen Nachteil sehe ich lediglich bei der Festplattenkapazität. Zu Hause lässt sich je nach Bedarf problemlos eine größere Festplatte mit 2-4 TB oder mehr einbauen. Hier bei Netcup ist man an das gebunden, was eben angeboten wird.

    Sehr interessant finde ich immer wieder die Sonderangebote hier unter https://www.netcup-sonderangebote.de/ :)

  • Ganz genau aus diesen Gründen hab ich mich vom eigenen ESXi Server zu Hause verabschiedet und "miete" mir nun diese hier lieber bei Netcup:thumbup:

    Alleine der Strom und die Anschaffungskosten für Hardware sowie ein Feste-IP-Kit eines Anbieters kamen mich in der Summe viel teurer. Als netter Bonus gegenüber dem Server zu Hause hat man hier noch schnellere Internetanbindung, garantierte Verfügbarkeit und braucht sich um die Hardware nicht zu kümmern.

    Einen Nachteil sehe ich lediglich bei der Festplattenkapazität. Zu Hause lässt sich je nach Bedarf problemlos eine größere Festplatte mit 2-4 TB oder mehr einbauen. Hier bei Netcup ist man an das gebunden, was eben angeboten wird.

    Sehr interessant finde ich immer wieder die Sonderangebote hier unter https://www.netcup-sonderangebote.de/ :)

    Du kannst auch ein individuelles Paket schnüren, dass wird dann aber wesentlich teurer.

    Quote

    Webhosting Spezial Mini Aktion +++ Webhosting 8000 SE Aktion

    VPS 200 G8 +++ Root-Server Spring 2019

  • Danke für alle Antworten! 8o

    Ich habe jetzt vor, meine zwei VPS 200 (G8) zu kündigen und einen Root-Server (RS 1000) zu nehmen.

    Außerdem werde ich wahrscheinlich Webhosting bei einem anderen Anbieter kündigen und hier das Webhosting EiWoMiSau-Paket nehmen ;)

    Ich bin echt zufrieden mit den Produkten, der Preis-Leistung und dem aktiven Forum hier.

    Zu meinen Entscheidungen habe ich noch zwei Fragen:

    Da ich ja vorhabe die Produkt-Linie von VPS auf Root-Server zu wechseln, ist ein reibungsloses Upgrade durch den Support per E-Mail nicht möglich, oder?

    Zweitens, Muss man bei Bestellung alle 20 .de-Domains des EiWoMiSau-Paketes angeben oder kann man sich welche für später "freihalten"?

    Vielen Dank schon mal im Voraus ^^,

    - v.homic

  • Der einzige Nachteil, den ich bei dem EiWoMiSau-Paket sehe ist, dass hier keine garantierten Ressourcen (RAM) zur Verfügung stehen. Ansonsten hat man reichlich Web-/Mailspace, Inklusivdomains und unbegrenzt parallel installierbare "WebApps", das hat nicht einmal das 8000er Paket. Allerdings sehe ich das eher als theoretischen Vorteil, wer installiert schon mehr als 50 WebApps parallel? Und die vielen Inklusivdomains sehe ich eher zum Großteil als Chance ein paar de-Domains zu grabben, weniger so, dass ich die alle parallel auf diesem Webhosting mit jeweils einer Applikation würde laufen lassen wollen. Von den Ressourcen her ist es definitiv kein Webhosting 8000. Kostet ja auch nur die Hälfte des reduzierten Preises für das 8000er.


    Kommt halt drauf an, was da alles drauf laufen soll bzw was für ein Hosting damit ersetzt wird. Ist ja nicht so, dass man mit dem Paket kein RAM oder keine CPU-Zeit bekommen würde. Das Geld aus dem aktuellen Angebot ist es meiner Meinung nach allemal mehr als wert, es kostet ja weniger als das eh schon reduzierte Webhosting 4000, das eben allerdings auch wieder garantiertes RAM hat. Außer vielleicht wenn man das memory_limit von 1024MB zwingend braucht für eine Anwendung oder das garantierte RAM für viele gleichzeitige Zugriffe auch zu Stosszeiten. Mein 8000er und das EiWoMiSau sind auf dem selben Server, wenn es also mal eng werden sollte, werden wohl eher die 8000er Pakete das RAM bekommen.