Produktwunsch : Cloud-Hosting

  • Guten Tag,


    da ich beim Durchstöbern des Forums viele Anfragen zum Produkt Nextcloud erblickt habe, gehe ich mal davon aus, dass der eine oder auch andere Kunde seine private Cloud unter zu Hilfenahme der Webhosting-Angebote von Netcup hier hostet.


    Kürzlich war sogar zu lesen, dass selbst die Bundesverwaltung zu Nextcloud migrieren möchte : https://www.heise.de/ix/meldun…Google-Drive-4026111.html


    Prinzipiell kann das Skript ja dann nicht so schlecht sein, bzw. kein Bedarf dafür vorhanden sein.


    Ich setze das Skript sehr gerne ein, da es vielseitig einsetzbar ist und ich es als sehr gute Alternative zu den Produkten der Globalplayer (will jetzt mal keine Namen nennen) sehe.


    ich fände es prima, wenn es eine managed Hostinglösung speziell für Nextcloud (Owncloud) gäbe, bei der per default folgende Sachen schon entsprechend konfiguriert wäre und es zu keinen derartigen Fehlern/Hinweisen kommt :


    [IMG:https://reurl.de/pic.png]


    und das Hostingpaket optimal auf Nextcoud konfiguriert wäre. Darüberhinaus wäre es fein, wenn dann größere Speicher-Kontingente angeboten werden würden 1 TB, 5 TB und 10 TB oder sowas in der Art.


    Bevor jetzt die ersten Meldungen kommen, dann nehme dir doch einen Root-Server, da kannst du machen was du willst. Ja könnte ich sicher, habe aber nicht die Lust, das Wissen und die Zeit meine Ressourcen darin zu verschwenden einen Server zu managen und zu warten. Eine Lösung wo mir diese Arbeit abgenommen wird, fände ich schon ganz praktisch. Könnte mir vorstellen, dass sicher andere Kunden auch daran interessiert wären.

  • Würde ich mir auch wünschen. Ich bin derzeit auch auf der Suche nach einer Alternative zu Dropbox. Bei den Storage-Servern gibts angeblich Nextcloud zum Installieren, aber ich brauche nicht gleich 1,5TB. 10 Gigabyte würden schon locker reichen :D

  • Würde ich mir auch wünschen. Ich bin derzeit auch auf der Suche nach einer Alternative zu Dropbox. Bei den Storage-Servern gibts angeblich Nextcloud zum Installieren, aber ich brauche nicht gleich 1,5TB. 10 Gigabyte würden schon locker reichen :D

    Naja nen bissel mehr kannst schon sein, aber nen kleinerer Storage Server wäre wirklich nett, für nen 5er im Monat oder so.


    und das Hostingpaket optimal auf Nextcoud konfiguriert wäre. Darüberhinaus wäre es fein, wenn dann größere Speicher-Kontingente angeboten werden würden 1 TB, 5 TB und 10 TB oder sowas in der Art.

    Managed Services dieser Art sind nen bissel anspruchsvoller als nen einfacher managed Root Server. Gerade bei diesen Datenmengen. Nur weil du 10TB zur Verfügung hast, heißt das noch lange nicht, dass das System auch mit 10TB läuft. Normalerweise laufen derartige Systeme im Raid Verbund, also mit gespiegelten Platten, ... sind also je nach Raid schon mal locker 40TB weg. Dazu müssen diese 40TB auch noch gespiegelt werden,wären wir also bei 80TB - überspitzt formuliert - wenn dir der Raid Verbund abrauscht, ... haftet am Ende der Anbieter des managed Cloud Hostings ;)

    Firmen wie Dropbox oder google betreiben aus diesem Grund ganze Rechenzentren mit enormer Kapazität an Datenspeichern.

    Aber du hast bei netcup auch immer die Möglichkeit dich aktiv an den support zu wenden, die erstellen dir im Zweifel nen passenden Angebot, aber ich befürchte nen paar Hundert Euro im Monat würdest wohl auch ungerne für deine 10TB zahlen :)

    Meine Produkte: Webhosting 2000 | RS 1000 SSD G7SE NY18 | RS 1000 G8 SAS | VPS OsterEi 2018

  • Paar 100 EUR für 10 TB wäre auch absolut nicht marktüblich ;) Will ja jetzt nicht Konkurrenzunternehmen hier nennen, aber einen Dedicated Server mit 30 TB bekommt man schon für 200 EUR und 45 TB für ca. 300 EUR . Hier ist die Spiegelung der Platten schon mit eingerechnet.


    Mir geht es wie gesagt nicht darum das ich eine fertige Lösung bekomme, die ich buche und dann Nextcloud schlüsselfertig mir angeboten wird und ich mich dann dort nur einloggen muss und Netcup dann die Wartung des Servers und von Nextcloud übernimmt.


    Ehr würde ich gerne einen auf Nextcloud optimierten Hostingplatz haben, wo ich mir das dann selber installieren kann. Leider sind die normalen Webhosting Accounts scheinbar etwas beschnitten und Nextcloud läuft dort halt nicht optimal.


    Ich könnte dir jetzt mindestens 2 deutsche Webhosting Anbieter nennen, wo Nextcloud ohne eine "Fehlermeldung/Hinweis" läuft und bei einem von denen bekommt man 1 TB schon für 14,99 € . Wenn man dort die Ladezeiten und die generelle Reaktion des Skriptes vergleicht, läuft Nextcloud bei Netcup etwas träger. Vor allem wenn es sich hier um größere Bildergalerien handelt, da ist mir das dann hier extrem aufgefallen.

  • da es bei netcup auch kommerzielle Kunden gibt, will nicht das einer davon aufschnappen und einen Storage Server mit nextcloud/owncloud bestücken und Speicherplatz vermieten?


    so 100 GB f. 2-3 EUR im Monat


    mir fehlt einfach das Know-how bei diesen Skriptkonvoluten, speziell im Zusammenhang mit Linux Distris die ich zuwenig kenne;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G7SE / RS 500 G8 / VPS 100 G7SE / RS 2000 SAS Ostern 2018

  • da es bei netcup auch kommerzielle Kunden gibt, will nicht das einer davon aufschnappen und einen Storage Server mit nextcloud/owncloud bestücken und Speicherplatz vermieten?


    so 100 GB f. 2-3 EUR im Monat


    mir fehlt einfach das Know-how bei diesen Skriptkonvoluten, speziell im Zusammenhang mit Linux Distris die ich zuwenig kenne;

    Na dafür tuts ja sogar ein kleiner VPS mit Storagespace :)

  • da es bei netcup auch kommerzielle Kunden gibt, will nicht das einer davon aufschnappen und einen Storage Server mit nextcloud/owncloud bestücken und Speicherplatz vermieten?

    Es gibt kommerzielle Kunden von Netcup die bereits so etwas anbieten zum Beispiel fisi hat eine solche Cloud Lösung im Angebot https://fisinger.de/cloud.html

  • Na dafür tuts ja sogar ein kleiner VPS mit Storagespace :)

    stimmt, mein Know-how diesbezüglich ist trotzdem nicht vorhanden ...


    wobei da sind wir dann preislich etwas übers Ziel geschossen ...

    costs(VPS + Storagespace) > costs(RS) bzw. sizeof(Storagespace) < sizeof(RS)


    KORN3Y wichtig f. mich wären auch noch ein Zugriff z.B. via sftp

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G7SE / RS 500 G8 / VPS 100 G7SE / RS 2000 SAS Ostern 2018

  • ohne eine "Fehlermeldung/Hinweis"

    Ich würde die Nextcloud "Fehler"meldungen nicht all zu ernst nehmen, sondern schauen was diese im einzelnen bedeuten.


    Vorab, ich betreibe hier auf einem Webbhosting 2000 eine Nextcloudinstallation mit 10 Nutzern aber vermutlich eher geringer Aktivität. Es funktioniert soweit gut und auch die Performance ist in Ordnung (Zumindest seit dem Umzug auf die neuen Tarife, das war schon spürbar eine Verbesserung)

    Ich finde die Fehlermeldung auch nervig, aber das liegt ja auch an Nextcloud warum die meinen einem Warnungen dauernd sehr prominent vor die Nase zu halten. Und will nicht darauf raus, dass es kein extra Cloudoptimiertes Hosting geben könnte, sondern nur darauf, dass die 4 "Fehler" alleine nicht gegen Nextcloud auf dem Webhosting sprechen.


    Zu den 4 Meldungen:

    Die erste klingt erstmal dramatisch, aber ist wohl mit php 7 eine unnötig Warnung: https://github.com/nextcloud/server/issues/5530

    HSTS ist zwar rot, aber im Text steht "Empfehlung". Zudem ist das ja nur ein HTTP Header, den sollte man bei bedarf eventuell per htaccess Senden können. (Hab ich nicht probiert, ich habe lieber geschaut, dass ich konsequent http zu https umleite, ja HSTS ist noch ein kleines Plus, aber ich denke kein must have.)
    Und die beiden letzten Meldungen sind reine Performance Optimierungen die ihr volles Potential vermutlich vor allem mit sehr großen Installationen ausspielen. Das kann Nextcloud schneller machen, bringt aber ohne keinerlei Einschränkungen. Ich wunder mich da sehr warum Nextcloud mir diese Optimierungen ständig unter die Nase hält als Warnung. Ich fände eine "Systemprüfung" Seite alla Piwik/Matomo sehr viel angenehmer.


    Fazit: Funktioniert gut trotz der Warnungen. Aber ist klar, dass das dann keine Konfiguration für Poweruser ist.


    Etwas nerviger ist da schon noch die chroot Umgebung hier, weil die Pfadangabe zum data Verzeichnis dann unterschiedlich ist je nachdem ob man via Web oder ssh und occ Tool zugreift. Man findet hier im Forum einen kleinen Hack für die config das zu fixen. Nur leider überschreibt das occ Tool bei vielen Aktionen die config Datei, so dass man diesen Schritt wiederholen muss. Das nervt mich jetzt schon eher dann, aber auch das ist eine Sache von der die User nichts merken und die tägliche Arbeit nicht einschränken, nur bei Updates muss ich immer noch manuell die config Datei fixen.

  • da es bei netcup auch kommerzielle Kunden gibt, will nicht das einer davon aufschnappen und einen Storage Server mit nextcloud/owncloud bestücken und Speicherplatz vermieten?


    so 100 GB f. 2-3 EUR im Monat


    mir fehlt einfach das Know-how bei diesen Skriptkonvoluten, speziell im Zusammenhang mit Linux Distris die ich zuwenig kenne;

    Hätt ich im Programm :-)