Externe Domain - TLS, Umzug

  • Ich habe zwei Fragen zum Thema externe Domains beim Webhosting:


    1) So wie ich es nach ein wenig Suchen verstanden habe, kann man auf eine externe Domain kein TLS-Zertifikat ausstellen. Warum?


    2) Laut Wiki muss man bei einem Transfer einer Domain die Jahresgebühr an beide Registrare entrichten. Heißt das also, dass zB. eine Domain die noch bis April 2018 registriert ist, dann immer noch nur bis zu diesem Datum gilt?


    3) Kann man seine privaten WHOIS-Daten wie Telefonnummer und Wohnanschrift verbergen? Bei meinem bisherigen Registrar geht das.

  • 2) Laut Wiki muss man bei einem Transfer einer Domain die Jahresgebühr an beide Registrare entrichten. Heißt das also, dass zB. eine Domain die noch bis April 2018 registriert ist, dann immer noch nur bis zu diesem Datum gilt?

    Ist mehr eine generelle Antwort, weniger auf Netcup zugeschnitten:

    Wenn du z.B. heute hier her transferierst, dann bezahlst du eine Jahresgebühr und die Domain läuft bis zum 10. Dezember 2018. Was mit "Jahresgebühr an beide Registrare" gemeint ist, dass du deine "ungenutzte" Zeit beim alten Registrar (scheinbar von jetzt bis April 2018) nicht erstattet bekommst und hier keinen "Nachlass bis April".


    Wenn du also im Extremfall heute bei 2+2 eine Domain registrierst und morgen hier her transferierst hast du aus deiner Sicht "doppelt bezahlt".

  • Guten Tag,


    Quote


    So wie ich es nach ein wenig Suchen verstanden habe, kann man auf eine externe Domain kein TLS-Zertifikat ausstellen. Warum?

    bei unserem neuen Cloud-Webhosting können Sie auch für externe Domains TLS-Zertifikate ausstellen.


    Quote

    Laut Wiki muss man bei einem Transfer einer Domain die Jahresgebühr an beide Registrare entrichten. Heißt das also, dass zB. eine Domain die noch bis April 2018 registriert ist, dann immer noch nur bis zu diesem Datum gilt?


    Wenn Sie eine Domain zu netcup transferieren, müssen wir für die Domain die volle Jahresgebühr an die Vergabestellen entrichten. Aus dem Grund müssen wir diese auch komplett in Rechnung stellen. Die Vergabestellen freuen sich in dem Fall ggf. über eine Doppelabrechnung. Wir und der alte Registrar hat dadurch in der Regel keinen Vorteil den er an Sie weitergeben könnte.


    Quote

    3) Kann man seine privaten WHOIS-Daten wie Telefonnummer und Wohnanschrift verbergen? Bei meinem bisherigen Registrar geht das.


    Das hängt von der TLD ab. Z.B. geht dieses bei .to-Domains. Bei allen gängigen TLDs muss eine Anschrift des Inhabers hinterlegt werden. Das ist bei allen Registraren so. Ggf. gibt es Registrare die hier eine treuhänderische Adresse auf Wunsch ihrer Kunden eintragen. Hier besteht dann die Gefahr das man die Domain verliert, wenn der Registrar in die Insolvenz geht oder ähnliches. Wir raten daher dringend dazu eigene Domains auf den eigenen Namen zu registrieren, wenn einem die Domain wichtig ist.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Kann ich auch nur eine bestimmte Subdomain für das netcup-Webhosting verwenden? Also http://www.externedomain.de und externedomain.com verwalte ich selbst, aber blog.externedomain.de führt zum netcup-Blog, inkl. TLS. Das wäre mir am liebsten :)


    Zum Domaintransfer, bedeutet das also, dass wenn ich heute zu netcup umziehe die Domain für ein weiteres Jahr bis zu diesem Datum gilt?

    Also wäre es am sinnvollsten die Domain eher gegen Ende der Registrierungsperiode umzuziehen?


    Mit den WHOIS-Daten meine ich nicht einen externen Anbieter wie WhoisGuard, sondern dass "nur" alles bis auf meinen Echtnamen verborgen wird. Solange mein richtiger Name dort steht, bin ich der rechtliche Eigentümer (bitte korrigieren falls falsch).