Vorteile der Rootserver Erweiterung "Eigenes vLAN"?

  • Was sind die Vorteile der Rootserver-Erweiterung "Eigenes vLAN" (netcup.de - Produktdetails)?


    Ich kann Daten zwischen zwei Rootservern (z.B. Backups oder NFS-Mount) doch auch ohne ein vLAN übertragen, oder etwa nicht?
    Gibt es hier Unterschiede in der Bandbreite?


    Oder hat dies eine Auswirkung auf Traffik-Kosten, welche doch in den Rootserver Tarifen (z.B. Root-Server L) als Flatrate angeboten werden.
    Wenn ich einen Mouseover über den Punkt Traffic-Flatrate im Angebot mache, steht dort dass ich gedrosselt werde (ohne Angabe auf welche Bandbreite) wenn über einen Zeitraum von mehr als 15 Minuten mehr als 80 MBit/s Bandbreite belegt werden.
    Wenn mein Backup nun also nicht 15 sondern nur 5 Minuten dauert, dann benötige ich kein vLAN, oder wie muss ich das verstehen?


    Ich denke mir, ich frage dies lieber, ehe ich einen derartigen Backup-Job einrichte...

    [table='liebe Grüße - schentuu, ']
    [*]~[*] Tutorial-Empfehlung: vi(m) lernen
    [*]Betreibt 3 netcup Root-Server mit Funtoo-Linux [*] IRC von Kunden für Kunden: #nc-kunden (iz-smart.net)
    [*]darunter Minecraft Gameserver, git server, etherpad u.v.m.[*]Für Server Anfänger: Linux Selbsttest
    [/table]

  • Innerhalb eines eigenen VLANs wirst du nie Traffic von Nachbarn bzw. das "Grundrauschen" mitbekommen. Du hast deine eigene Umgebung, kannst dir dein eigenes IP-Netz ohne VPN dazwischen nutzen und Verbindungen die über dieses VLAN reinkommen wahrscheinlich zu 100% vertrauen.

  • Das VLAN ist sicher nur für wenige Szenarien interessant, vorallem mit vielen Servern.


    Drossel doch einfach selbst Deinen Backuptask. Entweder direkt mit dem jeweiligen Programm (falls unterstützt) oder systemweit z.B. mit tc. Letzteres kann man mit Regeln oder iptables direkt ansteuern.



    MfG Christian


  • Oder hat dies eine Auswirkung auf Traffik-Kosten, welche doch in den Rootserver Tarifen (z.B. Root-Server L) als Flatrate angeboten werden.
    Wenn ich einen Mouseover über den Punkt Traffic-Flatrate im Angebot mache, steht dort dass ich gedrosselt werde (ohne Angabe auf welche Bandbreite) wenn über einen Zeitraum von mehr als 15 Minuten mehr als 80 MBit/s Bandbreite belegt werden.
    Wenn mein Backup nun also nicht 15 sondern nur 5 Minuten dauert, dann benötige ich kein vLAN, oder wie muss ich das verstehen?


    Das VLAN setzt eine dedizierte Netzwerkkarte voraus, bei der der externe Traffic nach Verbrauch abgerechnet wird. Eine Drosselung gibt es dann, unabhängig vom VLAN, nicht.

  • Guten Tag,



    die meisten Gründe für den Einsatz eines VLANs wurden bereits genannt.


    Wir haben auch Kunden die das VLAN nutzen, um Root-Server ausschließlich per privater IP anzusprechen um Sicherheitsanforderungen zu erfüllen.


    Traffic innerhalb des VLANs ist kostenlos.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Traffic innerhalb des VLANs ist kostenlos.

    Darf ich dieses Theman nochmal aufgreifen?


    • Wenn zwei root server mangels Vlan über ihre externe IP kommunizieren (VPN, SFTP, SMB, etc..),
      werden dann die Pakete nur im internen Netzwerk geroutet - oder entsteht tatsächlich WAN-traffic für Netcup?
    • wenn nein, gibt es einen nennenswerten Unterschied in der Performance?
    • wenn nein, zählt das dies dann als LAN-traffic,
      oder landet der server auf dem Radar,
      falls mehr mehr als x-minuten Bandbreite beansprucht wird?


    Danke...

  • Guten Abend,



    gerne können Sie das Thema nochmal aufgreifen. Ich gehe auch gerne auf Ihre Frage ein:


    Für Sie als Kunde ist ja alles was über unser Netzwerk läuft WAN-Traffic. Uns entstehen auch Kosten für Traffic, der in unserem eigenen Netz ist. Die Kapazitäten sind hier endlich und werden stets durch neue Investitionen auf unserer Seite aufgerüstet. Derzeit stellen wir auf 100G

    Equipment im Core um. Das sind nicht gerade günstige Anschaffungen ;)



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Danke für Ihr Feedback, auch wenn das meine Frage eigentlich nicht so richtig beantwortet - aber ich will mal nicht so akademisch sein.


    Wenn wir mal schon OffTopic sind: ich war als ehemaliger Kunde war 10 Jahre Offline (Arbeit, Haus, Kinder, ..).

    Ich muss positiv feststellen, das NetCup nichts an seiner Kundennähe, sowie auch nichts an seiner Attraktivität verloren hat.

    Obwohl heute die Anforderungen ganz andere sind, wie damals.


    Ich habe gestern einen Server bestellt, wirklich keine Minute später habe ich einen netten Anruf bekommen, in dem man mich

    "Altkunden" begrüßt hat. Viel Erfolg beim Aufrüsten.

  • Guten Morgen,



    dann probiere ich auf ein Neues Ihre Fragen zu beantworten:


    Zitat

    Wenn zwei root server mangels Vlan über ihre externe IP kommunizieren (VPN, SFTP, SMB, etc..),


    werden dann die Pakete nur im internen Netzwerk geroutet - oder entsteht tatsächlich WAN-traffic für Netcup?


    Der Traffic bleibt hier innerhalb unserer Netzwerk-Infrastruktur.


    Zitat


    wenn nein, gibt es einen nennenswerten Unterschied in der Performance?


    Da dieses Layer-3-Traffic ist sind die Paketlaufzeiten minimal länger. Vermutlich hängt dieses auch vom genutztem Protokoll ab, mit dem Sie Daten transferieren möchten.


    Zitat

    wenn nein, zählt das dies dann als LAN-traffic,


    oder landet der server auf dem Radar,


    falls mehr mehr als x-minuten Bandbreite beansprucht wird?


    Wie ich in #7 versucht habe zu erklären, kostet uns auch interner Traffic Geld. Aus dem Grund zählt dieser auch zur Traffic-Regelung. Mit dedizierten NICs und einem eigenen VLAN entfällt die Traffic-Regelung, da hier dann dedizierte Ports für den Traffic reserviert werden.


    Zitat

    Wenn wir mal schon OffTopic sind: ich war als ehemaliger Kunde war 10 Jahre Offline (Arbeit, Haus, Kinder, ..).

    Ich muss positiv feststellen, das NetCup nichts an seiner Kundennähe, sowie auch nichts an seiner Attraktivität verloren hat.


    Obwohl heute die Anforderungen ganz andere sind, wie damals.


    Herzlich willkommen zurück! Vielen Dank für Ihr positives Feedback!


    Zitat

    Ich habe gestern einen Server bestellt, wirklich keine Minute später habe ich einen netten Anruf bekommen, in dem man mich

    "Altkunden" begrüßt hat. Viel Erfolg beim Aufrüsten.


    Vielen Dank!



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß