webhosting oder vServer/Root Server für Nextcloud

  • Hallo an alle,


    ich würde mir gerne eine eigene Nextcloud-Instanz aufsetzen und betreiben, um vor allem Sync-Clients für verschiedene Betriebssysteme zu haben, welche gut funktionieren. Das tun vor allem die OneDrive-Clients der Community für Linux-basierte Systeme leider nicht. Benutzt werden soll das Teil vor allem für mich selbst, 100 GB reichen dabei mehr als aus, wenn es eine Option auf zusätzlichen, einfach zukaufbaren Speicherplatz gibt, bin ich aber auch nicht böse.

    Ich bin allerdings noch hin- und hergerissen, ob ich lieber ein Webhosting-Paket benutzen soll/kann dafür oder auf einen v/Root-Server gehen muss. Ersteres wäre mir durch den geringeren Administrationsaufwand natürlich lieber, bei Zweiterem fällt dann einiges an Aufwand mit Domain (welche separat gekauft werden muss) verknüpfen, Zugriff absichern, am besten Docker einrichten an. Ich schreckte jetzt prinzipiell nicht vor dem Aufwand zurück, aber weniger wäre auch manchmal mehr.


    Beste Grüße

  • Hi!


    Prinzipiell läuft Nextcloud schon im Webhosting, aber performancemäßig scheint das nicht so der Brüller zu sein. Selber habe ich es nicht probiert, aber es gab schon einige Forenposts dazu, die nicht so wirklich zufrieden klangen. So ein VPS 1000 G9 ist zwar etwas teurer als ein pures Webhosting, aber sollte dir wesentlich bessere Performance bieten. Nebenbei könntest du ja dann auch noch anderes Zeug drauf laufen lassen oder so :)


    Ich meine gelesen zu haben, dass es bei manchen Leuten auch nur an der Datenbank Anbindung liegt, weswegen manche ein Gespann aus Webhosting + vServer fahren, wobei aber eben nur die Datenbank auf dem vServer liegt.

  • Habe auch schon einen VPS G8 für Nextcloud und Seafile hier am laufen gehabt. Läuft beides klasse!


    Beim Webhosting (bei einem anderen Anbieter) dagegen hatte ich bei Nextcloud oft Timeouts und die Geschwindikeit war selten über 50 MBit. Wie das hier beim Netcup-Webhosting läuft kann ich nicht beurteilen, aber wie man hier im Forum immer wieder ließt eben nicht problemfrei.

  • Ja, momentan ist der Stand so, dass die demnächst erscheinende Version 21 von Nextcloud mit den derzeitigen netcup-Webhostings wohl nicht mehr kompatibel sein wird, sofern Nextcloud bei seiner "Drohung" bleibt, nur noch MySQL 8 unterstützen zu wollen (und MariaDB ). Nextcloud 20 läuft auch im Webhosting soweit stabil, man sollte nur nicht das gesamte Paket an Apps installieren, das bei der Installation angeboten wird. OnlyOffice bzw der zugehörige Community Document Server dürfte für die meisten Shared Webhostings eine Nummer zuviel sein. Das hat Nextcloud bei mir seeeeehr langsam gemacht (ca 20 Sekunden) um z.B. die Einstellungen anzuzeigen. Ohne das, nur reine Datei-, Kalender, Aufgabensynchronisation läuft bei mir sehr stabil. Ich synchronsiere allerdings auch keine 5 GB großen Videodateien.