VPS oder RS

  • Hallo zusammen,


    kann mir jemand helfen die VPS/RS Server ein wenig besser einzuordnen? Unabhängig von dem Einsatzzweck frage ich mich, ob man z.B. den Unterschied zwischen einem VPS 1000 und dem RS 1000 deutlich spürt. Beide verfügen über C 2 / Ram 8 GB / 160 SSD. Das gleiche Spiel kann man natürliuch bei Modellen mit ähnlichen Preis machen wie z.B.


    VPS 3000 / RS 2000 (wo ist eigentlich der RS3000?) Sind also nun 6 v Cores besser/schlechter als 4 dedizierte Cores?

    Und sollte ein VPS 6000 für 30€, mit 12 v Cores nicht mehr Leistung zur Verfügung stellen als ein RS 4000 für 27€ und lediglich 6 Kernen?


    Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir ein bisschen helfen könnt.

    Viele Grüße

  • Kommt auf die Anwendung an.

    Für "normale" Webseiten langt oft ein VPS

    Hast du aber Anwendungen laufen, die darauf angewiesen sind, die gegebenen Ressourcen alleine für sich zu haben (z.B. irgend einen CPU-intensiven Krempel) dann lieber ein RS

    Und die G9-RS hängen auch an 2,5GBit und nicht nur an 1GBit. Das macht schon was aus, denn man hat dort 1GBit garantierten Durchschnitt


    Ohne also zu wissen wofür der Server genutzt werden soll, kann man zu der Frage keine allgemeingültige Antwort geben.

  • Ich hab zB Gameserver auf RS, sonst alles VPS. Damit fahre ich seit Jahren sehr gut. Ich muss allerdings dazusagen, dass ich eigentlich nur Spielereien hoste und nichts geschäftskritisches.


    Die VPS unterscheiden sich untereinander auch nach Generation, G9 hat (noch?) spürbar weniger CPU-Steal als G8, und ist auch beim IO flotter.

    Deshalb betreibe ich zeitkritisches (wie Games) auf RS, Web-Apps wie Gitea auf VPS G9 und Services die einfach nur online sein sollen wie IRC-Bouncer auf VPS G8.


    Die RS haben die Zufriedenheitsgarantie und die VPS kannst du stündlich mieten, also einfach selbst testen.

  • Danke für die Antworten, auch wenn ich es dadurch nicht leichter habe :)


    Theoretisch gesehen sollte ja ein Core im VPS, wenn er nicht ausgelastet bzw. stark überprovisioniert ist, die gleiche Leistung haben wie der eines dedizierten.

    Jetzt weiß ich natürlich nicht viel über die Art der Provisionierung bei Netcup. Ein kleiner VPS 200 z.B. zeigt unter "top" einen Wert unter st von durchschnittlich 2-3.

    Ich habe schön höheres gesehen, habe aber auch durchaus woanders VPS, die fast immer 0.0 anzeigen. Jetzt um 22 Uhr ist das vielleicht auch nicht gerade repräsentativ.


    Im aktuellen Fall möchte ich Docker und darüber zwei Wekan Boards sowie 1-2 Zammad, sowei nen ReverseProxy laufen lassen. Jetzt sind die recommends bei einer Zammad Instanz bei 2 CPU Cores und 4-8 GB RAM.

    Ist das jetzt zeitkritisch, ne Web-App oder Spielerei :) ?


    Wäre ein Wechsel zwischen den Produkten möglich, könnte man ja ganz einfach mit einem VPS anfangen und zur Not auf einen Rs wechseln.


    Entschuldigt die Fragen, aber bevor man seine Server umzieht, frage ich lieber nach.

  • Lastest Du die CPU auch voll aus, wenn Du Steal Werte vergleichst? ;-)


    Du hast beim VPS halt keinerlei Garantie, dass es in 3-6 Monaten noch immer so aussieht. Beim RS kannst Du den Support kontaktieren, wenn die Werte aus der Norm fallen. (Was normalerweise nie vorkommen sollte.)


    Ein Wechsel von VPS zu RS oder umgekehrt ist jedenfalls nur manuell möglich: Neues Produkt bestellen, alles umziehen (z.B. bequem mittels Snapshot) und danach altes Produkt kündigen. Die IP-Adresse würde sich dabei natürlich ändern und muss in allen Konfigurationen sowie DNS-Records angepasst werden.


    Im Zweifelsfall halt einen VPS ohne Mindestvertragslaufzeit bestellen und einmal testen. Dann hast Du kein hohes finanzielles Risiko.

  • Theoretisch gesehen sollte ja ein Core im VPS, wenn er nicht ausgelastet bzw. stark überprovisioniert ist, die gleiche Leistung haben wie der eines dedizierten.


    Davon würde ich auch erstmal ausgehen, aber es ist halt pures Glücksspiel. Ich habe momentan auf einem VPS von mir einen Steal von 7,5 unter Volllast, was absolut in Ordnung ist. Ich hatte aber auch schon einen Steal von 40-60, was dann an einem zufälligen lauten Nachbarn liegt.


    Ist das jetzt zeitkritisch, ne Web-App oder Spielerei :) ?


    Würde ich als Web-App einstufen. Scheinen ja nur Ticket Systeme zu sein, was eigentlich nicht so ressourcenintensiv sein sollte, aber ich kenne die genaue Anwendung auch nicht. Für mich klingt das so als sollte ein VPS mehr als genug sein :) Selbst wenn 40% Steal anliegen, dürfte das nicht das komplette System ausbremsen... aber wie bereits angesprochen, kannst du es ja einfach mal ausprobieren.

  • Nein, beide VPS ohne irgendetwas drauf. Wenn ich dann aber bei netcup schon bei einem Wert von 3 bin, mhh

    Hä?

    Vielleicht solltets du dich zu aller erst mal mit der Thematik Steal auseinandersetzen bevor du irgendwelche Rückschlüsse ziehst.

    Erst bei Auslastung siehst du irgendeinen Steal und einen wert von 3 habe ich bei meinem VPS200 im wirklichen Idle noch nie gesehen, da es nicht möglich ist (wenn nichts berechnet wird kann auch nichts darauf warten berechnet zu werden...)


  • Theoretisch gesehen sollte ja ein Core im VPS, wenn er nicht ausgelastet bzw. stark überprovisioniert ist, die gleiche Leistung haben wie der eines dedizierten.

    Auch das stimmt nicht.

    Bei den Rootservern takten die Kerne auf bis zu 3.35Ghz hoch, bei den VPS Kernen wird lediglich auf dem Basistakt getaktet was bei einem AMD Epic 2Ghz sein sollten und es werden beim VPS auch nicht so viele CPU Features durchgereicht wie es beim RS der Fall ist. Sprich auch bei 0 Steal ist die Rohe CPU Leistung beim RS (deutlich) besser.

    Ob deswegen ein RS benötigt wird oder nicht ist natürlich eine ganz andere Frage. Ich fahre mit meinem G9 VPS sehr gut und bin von der Leistung (vor Allem auch im Bezug auf den Preis welchen ich bezahle) her sehr zufrieden auch wenn es 1-2 mal im Monat bissl stottert (zumindest merke ich es 1-2 mal im Monat konkret)


    Edit: Ich habe (wieder mal) für den Edit zu lange gebraucht, daher 2 Posts...

  • Ich kann jetzt nicht sicher sagen, ob die VPS wirklich gar keinen Boost erhalten können (hab ich noch nie drüber nachgedacht eigentlich...), aber man sollte generell auch bei einem RS auf gar keinen Fall damit rechnen. Das hatten wir schon oft hier im Forum und mit den ganzen Nachbarn auf dem Wirtssystem ist es pures Glücksspiel, ob man mal den Boosttakt abbekommt oder nicht.


    Siehe auch den Post von H6G hier: https://forum.netcup.de/admini…-g9-cpu-boost/#post144269


    Demnach ist die Aussage mit der "deutlichen besseren Leistung" schon sehr gewagt.

  • Ich habe das "deutlich" nicht ohne Grund in Klammern geschrieben.

    Sobald ein Boost aktiviert wird ist die Leistung, ohne Frage, deutlich besser - ansonsten ist die Leistung 'lediglich' "besser" - also bitte einfach richtig lesen und nicht interpretieren.


    Fakt ist: Die CPUs sind NICHT identisch auf den RS und den VPS.


    Und Netcup selbst schreibt nicht ohne Grund auf der Produktseite der RS:

    AMD EPYC™ 7702
    (max. 3,35 GHz je Kern)

  • Und Netcup selbst schreibt nicht ohne Grund auf der Produktseite der RS:

    AMD EPYC™ 7702
    (max. 3,35 GHz je Kern)

    Was die Marketing Abteilung auf der Webseite schreibt und was technisch letztendlich umgesetzt wurde, können sehr oft 2 Paar Schuhe sein ;-) Solche Infos muss man immer mit etwas Vorsicht ansehen, gerade bei solchen Detailfragen.

  • ...und es werden beim VPS auch nicht so viele CPU Features durchgereicht wie es beim RS der Fall ist. Sprich auch bei 0 Steal ist die Rohe CPU Leistung beim RS (deutlich) besser

    Ja, das ist mir letztens auch aufgefallen.


    VPS G9:

    fpu de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush mmx fxsr sse sse2 ht syscall nx lm nopl cpuid tsc_known_freq pni pcl mulqdq ssse3 cx16 sse4_1 sse4_2 x2apic popcnt aes xsave rdrand hypervisor lahf_lm cmp_legacy 3dnowprefetch ssbd ibpb vmmcall


    RS G9:

    fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush mmx fxsr sse sse2 ht syscall nx mmxext fxsr_opt pdpe1gb rdtscp lm rep_good nopl cpuid extd_apicid tsc_known_freq pni pclmulqdq ssse3 fma cx16 sse4_1 sse4_2 x2apic movbe popcnt tsc_deadline_timer aes xsave avx f16c rdrand hypervisor lahf_lm cmp_legacy cr8_legacy abm sse4a misalignsse 3dnowprefetch osvw perfctr_core ssbd ibrs ibpb stibp vmmcall fsgsbase tsc_adjust bmi1 avx2 smep bmi2 rdseed adx smap clflushopt clwb sha_ni xsaveopt xsavec xgetbv1 clzero xsaveerptr wbnoinvd arat umip rdpid arch_capabilities


    Der RS hat schon um einiges mehr, zB AVX.