Fragen vor dem Kauf: CalDav, WebDav, Dateien mit anderen austauschen, Git?

  • Hallo,


    ich bin in der Überlegung meinen Hosting-Anbieter zu wechseln. Ich bin aber kein erfahrener IT-Admin, so dass einige Fragen aufkommen.


    Ich denke, dass ein Webhosting Service für mich in die richtige Richtung geht.


    Ich habe die Feature-Liste schon durchstöbert, konnte aber zu bestimmten Dingen keine rechte Information finden.


    Mein aktueller Hosting-Anbieter stellt auch eine Nextcloud Instanz zur Verfügung. Insgesamt nutze ich Nextcloud recht wenig. Nur zwei Dinge sind unabdingbar für mich geworden.

    1. Alle Kontakte und Kalendertermine liegen in Nextcloud und werden auf verschiedenen OS und Devices (Ubuntu Desktop, Android Tablet, Apple Smartphone) über CalDav und CardDav genutzt (gesynct).

    Wie gehe ich damit bei einem Webhosting Paket um? Gibt es hier auch CalDav und CardDav und ggf. WebDav?


    2. Auch ganz hilfreich ist die Möglichkeit in Nextcloud einen Dateiordner für andere freizugeben und dabei auch ein Passwort zu vergeben. Über einen Weblink können dann andere einfach Daten hoch- und/oder runterladen. Dies ist auch ganz praktisch für größere Datenmengen, die man nicht über E-Mail versenden möchte. Haben ich diese Möglichkeit auch bei einem Webhosting Paket?


    Das aktuelle Panel ist cPanel und dort ist auch eine Git App vorhanden, die ich auch nutze. Ich lege in cPanel ein Remote Repository an und arbeiten mit "push" und "pull" auf meinen Desktop PC damit. Ist dies auch bei einem Webhosting Paket möglich?


    Vielen Dank für eine Hilfe.


    Toto12

  • Moin!

    zu Punkt 1:

    Ich nutze Nextcloud auf einem Webhosting 8000. Das ganze ist nicht offiziell unterstützt aber es läuft bis jetzt ohne Probleme. Zu Installation habe ich einfach die komplette Nextcloud directory per SFTP hochgeladen und bin den ganz normalen Installer per Browser durchgegangen. WebDav ist verfügbar. Kontakte syncen funktioniert per CardDav auf meinem Android super easy per Nextcloud App.


    zu Punkt 2:

    Ordner freigeben und sharen ist ganz einfach und funktioniert super. Das externe Dateien Gäste hochladen können ohne sich anzumelden sehe ich als gefährlich an. Soweit ich es sehe geht es auch nicht. Bedenke dass der Nextcloud Upload "eigentlich" an dein PHP Memory Limit gebunden ist (Unterschiedlich bei den Webhosting Tarifen).

    Ich habe aber bis jetzt beobachtet das große Dateien im Upload kein Problem sind da Nextcloud sie automatisch in kleinere Dateien stückelt. Manchmal bekomme ich ein Timeout beim Upload. Das wird aber auf die PHP execution time zurückzuführen sein. Denn Nextcloud läuft offiziell nicht auf dem Webspace.


    Ich rate dir dazu dir einen Webspace zu klicken der deinen Anforderungen entspricht, das ganze zu testen, und bei Unzufriedenheit das Rückgaberecht in Anspruch zu nehmen. Dafür hast du 30 Tage Zeit.