Neues Account für Kleingewerbe? Bestehendes Account umändern? Wie bei Bestellung vorhanden?

  • Hallo Allerseits,


    Folgender Sachverhalt ist gegeben:


    Ich hab bei Netcup schon seit längerem ein Account, wo auch noch 2 Domains drauf sind, die ich gerne behalten will, aber aktuell gar nicht aktiv nutze.


    Nun überlege ich ein Kleinunternehmer-Gewerbe anzumelden und will dafür auch eine Webseite bauen. Jetzt überlege ich gerade bei Netcup eines der Osterangebote zu nutzen und zu bestellen.


    Nun hab ich 2 Möglichkeiten im Kopf:

    a) ich bestelle über meine bisheriges privates Account, hab dann alles in einem Topf sozusagen... und lasse vom Support meine Stammdaten ändern, damit dann alles auf "Firma Vorname Nachname" läuft

    b) ich bestelle über ein neues "Firmen"-Account. Und meine bestehenden Domains würde ich dann auf das andere Account umgezogen wollen.


    Allerdings hab ich im Bestellformular gesehen, da kann man gar nicht Firma als Anrede auswählen, sondern nur Herr/Frau. Aber ein optionales Firmenname-Feld befüllen.


    Welche Option macht mehr Sinn a) oder b) ?

    Oder gibt es noch eine Option c) die ich nicht im Sinn habe?

    Evtl. hatte ja schon mal jemand eine gleiche oder ähnliche Situation und hat Erfahrungswerte.


    Ich stell mir die Frage, wegen der Rechnung die ich erhalte. Oder macht das keine Probleme bei der Steuerklärung, wenn auf der Rechnung dann nur steht "Herr Vorname Nachname" ?


    Beste Grüße

    Thorsten

  • Stammdaten von privat zu gewerblich ändern entspricht bei netcup dem Transfer deiner Produkte auf ein neues Kundenkonto, jedenfalls wurde mir damals ein neues angelegt und alles dort reinverschoben. Insofern läuft a) und b) vmtl. ohnehin auf das gleich raus (außer es hat sich seither etwas geändert). Evtl. willst du aber ja deinen privaten Kram im privaten Konto belassen und nur das was du gewerblich nutzt mit in das neue Konto nehmen - das wäre vmtl. Option c).


    Ich habe damals auf dem Papier-Vertrag Firma durchgestrichen und Kleingewerbe hingeschrieben und dazu die Gewerbebezeichung (meinen Phantasienamen, also sowas wie "godlike hosting service" ^^) angegeben. Netcup hat dann schlicht die Gewerbebezeichung im System in das Firma-Feld hinterlegt und auf der Rechnung steht entsprechend:

    Gewerbebezeichnung

    Vorname Nachanme

    Adresse


    Für die Steuererklärung ist es auch ok, wenn nur dein Name auftaucht, denn als Kleingewerbetreibender bist du ohnehin verpflichtet neben der (optionalen) Gewerbebezeichung auch immer deinen vollen Namen anzugeben. Schließlich agierst du selbst gewerblich und hast keine juristische Person, die stattdessen angegeben werden kann.