Dreamfactory bei netcup

  • Hallo,


    ich möchte gerne auf einem VServer oder Webhosting Angebot von netcup Dreamfactory einrichten.


    Dazu sind einige Voraussetzungen nötig.

    U.a. muss ich (falls noch nicht vorhanden) einige PHP Extentions installieren können:


    • Curl, MBString, MongoDB, SQLite, and Zip

    Außerdem möchte ich die Firebird - Datenbank nutzen, die ich ebenfalls installieren können muss.


    Und

    • Composer

    muss installiert werden können.


    Ein SSH Zugang ist ja bei den meisten Produkten enthalten. Auch ein Let's Encrypt Zertifikat ist meist installierbar.


    Würde

    Webhosting 4000 SE de a1

    das alles erlauben / bieten oder welches andere Produkt müsste ich wählen?

  • Ein eigenes DBMS kannst Du Dir beim Webhosting nicht installieren, damit fällt die Firebird-Installation raus. So wie ich das verstehe kann man aber auch z.B. MySQL verwenden. Zu den PHP extensions kann ich nicht viel sagen, hört sich aber nicht sehr außergewöhnlich an (von MongoDB mal abgesehen, aber ist ja wohl optional), nachinstallieren kann man hier selbst beim Webhosting aber auch nichts. Mein Tipp: Hosting buchen und ausprobieren, ggf. die Zufriedenheitsgarantie in Anspruch nehmen.


    Mit einem eigenen Server lässt sich alles nach Belieben installieren.

  • Was du oben aufzählst wirst du in keinem Webhosting finden gerade MongoDB denke ich ist nicht verfügbar und nachinstallieren lässt sich in einem Webhosting nix mehr.

    Bei Webhosting bekommst du eine fertige Umgebung, da lassen sich wirklich nur Skripte ausführen.

  • Bei den Minimalanforderungen wirds mit Webhosting vermutlich nichts:


    PHP 7.1+ - check and install the requirements below for your particular environment.

    PHP Migration guide

    PHP required extensions: Curl, MBString, MongoDB, SQLite, and Zip. You may need to install other extensions depending upon DreamFactory usage requirements. If you don't plan on using MongoDB, please remove the df-mongodb requirement from composer.json, or include the --ignore-platform-reqs option when running composer install.

    Git - see https://git-scm.com/book/en/v2…ng-Started-Installing-Git
    A web server such as NGINX, Apache, or IIS. You may use PHP's built-in server for development purposes.
    One of four databases for storing configuration data: MS SQL Server, MySQL (MariaDB or Percona are also supported), PostgreSQL, or SQLite.
    Composer - see https://getcomposer.org/download/, may require cURL to be installed from particular environment below.

  • Außer MongoDB fehlt mir da nichts, was zwingend erforderlich wäre. Und inwieweit MongoDB für irgendwelche Features gebraucht wird, das prüfe ich jetzt nicht nach. Wenn das, was der TE geschrieben hat, allerdings wirklich alles gewünscht ist, dann wird es hier bei netcup wohl zumindest einen vServer brauchen. Kann mich aber auch täuschen, mit diesen DBs habe ich noch nie was gemacht. Ein shared hosting, dass das alles zu installieren erlauben würde, wäre wohl beim Asteroidenhoster zu finden;)

  • Wobei, schaun mer mal. Ich probier mal aus, ob ich MongoDB installiert bekomme auf einem 4000er Webhosting. Weil beim Asteroidenhoster gabs mal ne Beschreibung dazu und root-Rechte hat man da auch nicht.

    das kannst du dir gleich sparen - der netcup Webspace ist nicht vergleichbar mit dem asteroidenhoster ;) sprechen ja auch andere Kundengruppen an, bieten andere Pakete und mindestverfügbarkeiten an.


    Auf dem Webspace hier bist du in einem chroot jail gefangen - dadurch fehlen viele Binarys und Bibliotheken, die du benötigen würdest....


    Zudem ist es hier auch nicht möglich eigene Services zu definieren, die automatisch starten und im Fehlerfall wieder neu starten...

  • Es wurde doch sogar schon zitiert:

    If you don't plan on using MongoDB, please remove the df-mongodb requirement from composer.json, or include the --ignore-platform-reqs option when running composer install.

    Da MongoDB keine Anforderung seitens des TE ist gehe ich davon aus, dass es weggelassen werden kann.

    Ja, die Docs sind für die Installation auf einem Server geschrieben, was aber erstmal nichts heißen muss. DreamFactory basiert auf Laravel und zumindest das beschriebene Setup mittels git und composer sollte problemlos möglich sein.


    Im Übrigen: Wenn der Einsatz von Firebird gewünscht wird nützt das alles nichts, denn das geht mit einem Webhosting-Tarif dann tatsächlich nicht ;)

  • Danke für die vielen Antworten. Habe auch schon vom Support eine Antwort bekommen. MariaDB wäre kein Hindernis, aber MongoDB (nicht unbedingt nötig). Firebird ginge aber nicht. Also so wie von vielen hier beschrieben. Der Support schreibt deshalb auch:

    "... würden wir einen V-/Root Server empfehlen".


    Welche von beiden würdet Ihr eher nehmen?


    Unterscheiden die beiden sich in der Art, wie man sie konfigurieren kann?

  • Und zu erwähnen wäre auch nich die garantierte Mindestverfügbarkeit. Je nachdem würde ich auch eher zu Rootserver tendieren, vServer sind halt nur die günstige Alternative.

    Denken ist wie googeln, nur viel krasser ....

    ——

    Alle Beiträge geben nur meine persönliche Meinung wieder und nicht mehr.

  • Irgendwie ist der Aufwand dann wieder sehr hoch. Den Server komplett konfigurieren. Einen Webserver einrichten, ggf. eine Domain drauf. Dann Dreamfactory eventuell über Dockers installieren. Die Sicherheit des Servers konfigurieren.


    Als Service wird das im Moment nur von Amerikanischen Firmen komplett angeboten: Amazon, Google, Oracle and Azure (MS). Hätte gerne einen deutschen Anbieter. Schade, dass netcup das nicht so anbietet.