Mail-Umzug von anderem Anbieter zu Netcup - HOWTO?

  • Ich bin aktuell mit Mail und Website bei einem Mitbewerber. Das soll in den nächsten Tagen alles zu netcup ziehen. Der Vertrag dort ist schon gekündigt und läuft aus, es wurde angegeben, daß ich die Domain transferieren möchte. Den Umzug der Website und Datenbanken werde ich hinbekommen. Aber die Mails machen mir ein wenig Sorgen.


    Es sind zum einen rund 20 Postfächer umzuziehen (meine aber auch Familie, sprich ich kenne die Paßwörter nicht und will sie auch nicht kennen). Und es sind so rund 50 Weiterleitungen noch dazu.


    Soweit ich das sehe, kann ich die Adressen (Postfächer und reine Weiterleitungen) erst einrichten, wenn die Domain zu netcup umgezogen wurde? Ich weiß es noch nicht sicher, gehe aber davon aus, daß im Augenblick des Wegzugs der alte Anbieter die Postfächer samt Inhalten löscht. 8| Wobei ich gar nicht weiß, was in der Zeit passiert, wo dann eventuell noch alte DNS-Einträge propagiert wurden und Mails an den alten Server gehen!?


    Wie bekomme ich denn jetzt am besten die Mails zu netcup? Und am liebsten so einfach, daß das meine Familie auch selber unter Anleitung machen kann, damit ich deren Paßwörter nicht brauche? BTW, wo kann der einzelne Postfachinhaber das von mir dann initial vorgegebene neue Paßwort gegen sein eigenes auswechseln? Bei meinem alten Anbieter gab es da einen Menüpunkt im Webmailer, der scheint hier bei netcup deaktiviert zu sein.

  • Temporär kannst du deine Domain beim bisherigen Provider als externe Domain im Kundenbereich bei Netcup auf deinem Webhosting per vorgegebene DNS-Einträge umlenken. Das heißt:

    • Bei Netcup im Kundenbereich die Domain als externe Domain eintragen.
    • Im DNS-Server bei deinem biherigen Provider die einzelnen vorgegebenen DNS-Records eintragen.
    • Warten, bis im Kundenbereich bei Netcup die Domain als aktiv angezeigt wird. Kann etwas dauern.
    • Die DNS-Einträge beim bisherigen Provider wieder auf den vorhergehenden Stand zurückstellen.
    • Und dann die einzelnen E-Mailkonten bei Netcup für die einzelnen Familienmitglieder einrichten und die einzelnen Familienmitglieder bitten, ihre E-Mailinhalte in die neuen E-Mail-Postfächer zu kopieren.
    • Sobald alle mit ihren Postfächern umgezogen sind, die DNS-Einträge nach Vorgabe von Netcup wieder zurückstellen.
    • Erst jetzt den Transfer von bisherigen Provider zu Netcup starten.
  • Der Tipp von andreas. mit der externen Domain ist gut und spart Dir eventuell ein doppeltes Umziehen der E-Mail-Postfächer und Weiterleitungen.

    Richtig aufwendig und zeitlich steuerbar ist das aber nicht, wenn Du hier davon abhängig bist, wenn Du die Passwörter der einzelnen Postfächer nicht hast. Bei 20 Postfächern und Hinweise mit so einem Tool wie netcup mailsync (https://mailsync.netcup.net/) die Postfächer umzuziehen, wird das trotzdem einige Zeit dauern und nicht unter Deiner Kontrolle sein, bis dann wirklich der Umzug der Domain stattfinden kann.

    Bei netcup bzw. im (WCP Webhosting Control Panel bzw. unter Plesk Panel-Links E-Mail-Adressen) der zur Plesk Oberfläche des Mailhosts https://mx1a12.webhosting.systems/ führt, kannst Du die Passwörter der E-Mail-Postfächer durch die Familienmitglieder ändern lassen. Voraussetzung, die Option im jeweiligen E-Mail-Postfach ist gesetzt: [x] Kann zur Anmeldung in Plesk verwendet werden.
    Das wäre also eine Option, dass Du temporär selbst neue Passwörter vergibst, für den Umzug und den betroffenen Personen diese dann auf einem Nicht-E-Mail-Kanal mitteilst.
    Im Webmail (roundcube unter https://webmail01.netcup.net/) wird diese Option zum Passwortwechsel wie Du beschreibst nicht angeboten.

    Ich habe das vor kurzem schon einmal in einem ähnlichen Beitrag hier auch mit beschrieben und habe da den Umzug der Postfächer unter "3. E-Mail-Konten" so beschrieben unter Kenntnis der Passwörter:

    1. E-Mail-Konten und Weiterleitungen vor dem Domainumzug notieren

    2. Alle Postfächer am besten per Mailsync Tool auf temporäre E-Mail-Konten am neuen Webhosting übertragen. Beispiel: benutzer@beispiel.de beim alten Provider -> benutzer@hosting1234.netcup.de mit temporär festgelegtem Passwort

    3. Umzug der Domain zu netcup (falls nicht wie von andreas. vorgeschlagen schon durch externe Domain schon bei netcup vorhanden)

    4. Alle Postfächer am besten per Mailsync Tool von den temporären E-Mail-Konten auf die richtigen der neuen Domain übertragen. Beispiel: benutzer@hosting1234.netcup.de -> benutzer@beispieldomain.de bei netcup
    5. Alle Weiterleitungen wieder einrichten


    Mails, die wegen veralteter DNS Auflösungen in der Übergangszeit noch an den alten Anbieter gehen, werden dort meistens abgewiesen, weil meistens die E-Mail-Konten gelöscht und die anderen Dienste abgeschaltet werden. Auch hier kann man versuchen, durch zuvor niedrige Werte für TTL (Time-to-Live) im DNS von 300 Sekunden (5 Minuten) mehr als 48 Stunden vor dem Domainumzug diese Zeitspanne so gering wie möglich zu halten. Nicht jeder Anbieter unterstützt solche Anpassungen durch direkte Konfiguration und eventuell musst Du den Support des alten Anbieters kontaktieren ... aber gezwungenermaßen wird das größte Problem sowieso der rechtzeitige und vollständige Umzug von 20 E-Mail-Konten vor dem eigentlichen Domainumzug ohne Kenntnis der Passwörter sein.

    WH8000 SE 🥚 20 | WH1000 SE OST22 | WH1000 SE OST23 | WH1000 SE OST24 | WH 🥚🧶🥛🐖 | 🦆 VPS 200 🇺🇦🕊️

    Edited 3 times, last by Copro: Infos zur DNS TTL und der Übergangszeit bei Mails ergänzt. hier jetzt mit https dank Buds eagle eyes. ().

    Like 2 Thanks 1
    • Bei Netcup im Kundenbereich die Domain als externe Domain eintragen.

    Den Schritt mit dem mehrfachen umschalten der DNS-Einträge ich noch nicht ganz verstanden. Das erste Mal ist, damit netcup die externe Domain als auf sich zeigend erkennt und sie aktiv markiert? Wozu dann die mehrfachen danach?


    Und wie werden aus den Postfächern, die ich unter der externen Domain eingerichtet habe, solche unter der dann danach transferierten Domain? Überhaupt, wann nehme ich die Domain aus der Liste der externen Domains wieder raus? Vor oder nach dem Domain-Transfer?

  • Den Schritt mit dem mehrfachen umschalten der DNS-Einträge ich noch nicht ganz verstanden.

    Meine Empfehlung: Storniere deine Kündigung beim bisherigen Provider und lerne erst einmal das Webhosting-Paket bei Netcup kennen. Und wenn du dann es kennengelernt hast, schwängst du mit deiner Webseite und den E-Mailpostfächern vom bisherigen Provider zu Netcup um.

    Wenn dann alles so wie gewünscht läuft, solltest du erst das alte Webhosting-Paket beim bisherigen Provider kündigen.


    Diese Empfehlung gebe ich dir deswegen, weil das Webhosting-Paket bei Netcup vom Funktionsumfang mächtiger ist, als man zu Anfang sieht und man es erst erkennt, wenn man sich mit dem Funktionsumfang sehr intensive beschäftigt.

  • Ich habe das vor kurzem schon einmal in einem ähnlichen Beitrag hier auch mit beschrieben und habe da den Umzug der Postfächer

    Bei dem verlinktem „hier“ hat sich ein Fehler eingeschlichen: http://https//. Vielleicht magst du das kurz korrigieren, finde deinen Beitrag sowie die Verlinkung zu deinem anderen Beitrag sehr hilfreich.

    [RS] 2000 G11 | 2000 G9 | 500 G8 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | Pocket Admin | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

    Like 1
  • Vielen Dank für diesen Thread!


    Ich möchte von meinem bisherigen Hoster zur Netcup EiWoMiSau mit externer Domain ziehen (Inklusivdomains sind mir zu schlecht handhabbar).

    Habe bei Netcup zusätzlich noch einen Root-Server, welcher allerdings mit einer anderen Domain verknüpft ist mit einem Univention UCS 5 System.

    Ich wollte erst eine zusätzliche Domain nehmen, aber wenn ich diese über CCP der EiWoMiSau zuordne, wird sie in eine Inklusivdomain gewandelt.

    Daher werde ich die umzuziehende Domain bei einem anderen Hoster hosten und diese dann als externe Domain einbinden.

    Alles soweit kein Problem, nur die Emails haben mir Kopfzerbrechen bereitet und ich habe viel lesen müssen, bis ich nun endlich einen hoffentlich guten Plan entwickelt habe?! Danke für die hilfreichen Tipps hier!


    Meine geplante Vorgehensweise:

    1. Mails (3 Postfächer) per Mailsync auf Netcup temporär auf eine andere Domain syncen
    2. Umzuziehende Domain bei Netcup als Externe Domain einrichten
    3. Angegebene Domain-Daten bei altem Hoster eintragen
    4. Webspace inklusive Emails & Webmail einrichten
    5. Domain per AuthCode bei anderem Hoster einrichten und die Domain-Daten von Netcup eingeben (externe Domain)
    6. Mails per Mailsync zurückspielen

    Ich habe das Gefühl hier fehlt zwischen 3 und 5 ein Schritt?

    Zudem meine Frage, ob ich jeweils 24-48 Stunden warten muss?


    Hat wer noch weitere Tipps oder denke ich hier falsch?


    Vielen Dank schon einmal für jeglichen Hinweis! :)

    Grüße aus der Signatur

    Edited 2 times, last by a-tom ().

  • Ich wollte erst eine zusätzliche Domain nehmen, aber wenn ich diese über CCP der EiWoMiSau zuordne, wird sie in eine Inklusivdomain gewandelt.

    Eigentlich kann man bei der Zuordnung zu einem Hosting aber doch wählen, ob die domian zusätzlich bleibt, oder in eine Inklusivdomain umgewandelt wird. Zumindest habe ich das so in Erinnerung. :/

  • a-tom Hast du das hinbekommen? Hast du vielleicht eine genauere Anleitung. Habe bei Netcup bereits eine Domain+WebhostingPaket und möchte jetzt von df.eu meine Domain mit E-Mail-Adressen zu Netcup umziehen ohne das irgendwas bei den E-Mails verloren geht. Dabei möchte ich das bestehende WebhostingPaket verwenden.

    Anmerkung: Es sind nur die E-Mail Adressen wichtig die ich überigens alle selbst verwalte. Webseite, DB u.s.w werde ich einfach sichern, das darf auch länger ausfallen.


    Wenn ich im Netcup CCP Portal auf Domains --> Bestellen -> mydomain.net --> Verfügbarkeit prüfen --> Domain transferieren -->


    pasted-from-clipboard.png


    Soll ich hier "Hosting zuweisen" nehmen?
    Oder vorerst mal "Eigene DNS-Einstellung" und auf die df.eu Daten verweisen? Ist das quasi dann extern eingebunden?

  • Eigentlich kann man bei der Zuordnung zu einem Hosting aber doch wählen, ob die domian zusätzlich bleibt, oder in eine Inklusivdomain umgewandelt wird. Zumindest habe ich das so in Erinnerung. :/

    pasted-from-clipboard.png

    Wenn ich eine zusätzlich Domain auswähle und diese zu meinem anderen Webhosting mit Inklusivdomains zuordnen möchte kommt

    pasted-from-clipboard.png

    Da gehe ich von "einem anderen Tarif" aus...


    Hast du das hinbekommen? ...


    Wenn ich im Netcup CCP Portal auf Domains --> Bestellen -> mydomain.net --> Verfügbarkeit prüfen --> Domain transferieren -->

    Soll ich hier "Hosting zuweisen" nehmen?
    Oder vorerst mal "Eigene DNS-Einstellung" und auf die df.eu Daten verweisen? Ist das quasi dann extern eingebunden?

    Ich habe erstmal gefragt und noch nicht losgelegt und bei der Auswahl kommt das oben, also die Zuordnung als Inklusivdomain.

    Vielleicht ist es ja bei einem anderen Netcup-Hosting anders, bei der EiWoMiSau (Webhosting 2000+) ist es so, wie beschrieben.

  • Dann ist das falsch ausgedrückt, wenn ich lese "Sie sind im Begriff diese Domain einem anderen Tarif zuzuweisen." gehe ich von einem Tarifwechsel aus. Wie es weitergeht habe ich mich nicht gewagt, da Dialog vermittelt, mit Eingabe der Domain bestätige ich es endgültig.

  • Ich habe das eben mal mit einer ungenutzen domain ausprobiert.

    Ja, es kommt danach tatsächlich keine weitere Abfrage mehr und die domain wurde direkt dem Hosting zugewiesen.

    Am Status hat sich aber nichts geändert. Es ist weiterhin eine zusätzliche domain. Sie wurde nicht in eine Inklusive umgewandelt.

  • So... ich habe es getan :)


    - Mails (3 Postfächer) per Mailsync auf Netcup temporär auf eine andere Netcup-Domain syncen https://mailsync.netcup.net/

    - Externe Domain bei Netcup EiWoMiSau (Webhosting) mit der gewünschten Domain AlterHoster.de einrichten

    pasted-from-clipboard.png

    Hier bekommt man einen Dialog mit den DNS-Daten, welche man bei seinem alten Hoster einträgt und erst dann (!) den Dialog mit "Hinzufügen" bestätigt.
    Es wird jetzt versucht die Domain mit den neuen Daten zu erreichen und bei Erfolg wird die neue Domain als "Aktiv" gekennzeichnet.

    - Ist die Domain bei Netcup "Aktiv", kann man schnell die Email-Adressen einrichten (bei mir 3 Stück, bei denen ich auch das PW hatte/habe)

    - Danach habe ich die Mails von der temporären Domain auf die neue Domain gesynct (wieder mit https://mailsync.netcup.net/ )


    Das Hosting ziehe ich jetzt später auf einen neuen externen um, die DNS-Daten muss ich dann ja einfach nur übertragen (habe Vertraglich bis November Zeit).

    Erst einmal beobachte ich den Posteingang, sieht aber gut aus :)


    PS: Ein Problem ist mir untergekommen, ich habe bei der DNS-Konfigurierung beim alten Hoster stumpf das angegebene "@" eingeben, bei Netcup wurde dann mehrmals versucht die Domain zu erkennen und es trat ein Fehler auf. Damit wurde die Domain nicht "Aktiv" geschaltet.

    Bei meinem alten Hoster sah ich dann, dass dort der Host, welcher bei Netcup mit "@" gekennzeichnet wird, einfach leer gelassen werden muss. So klappte es dann auch.

    Grüße aus der Signatur

    Edited 5 times, last by a-tom ().