SSL Zertfikat für weitergeleitete Domain einrichten

  • Hallo,


    ich habe eine externe Domain, die ich per Weiterleitung auf meine Website eingerichtet habe.

    Da ich keine weitere externe Domain in meinem Hosting einrichten kann, um die Weiterleitung im CCP einzurichten, habe ich die Weiterleitung nun bei dem anderen Anbieter eingerichtet und könnte dort auch ein SSL-Zertifikat erstellen.


    Wenn ich derzeit die Weiterleitung klicke, wird zwar auf meine Netcup Domain richtig weitergeleitet, aber ich habe keine Ahnung wie ich nun das SSL-Zertifikat einrichten kann? Derzeit kommt da eben die Warnung, dass es keine sichere Seite ist, die aufgerufen werden soll.


    Leider habe ich auch mit Suche nichts gefunden, was mir in diesem Fall weiterhilft.

    Weiß jemand Rat, wie ich die Seite mit einem SSL-Zertifikat schützen kann?


    Schönen Gruß

  • Das hat nichts mit netcup zu tun. Dafür musst du den blauen Anbieter konaktieren und fragen, wie das genau geht.

    RS Brezn | VPS 500 G8 Plus | 2× VPS Karneval 2020 | VPS Pocket Admin | RS Cyber Quack | Webhosting EiWoMiSau


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

  • @Virinium Warum hat das nichts mit netcup zu tun?

    Das SSL-Zertifikat ist beim anderen Anbieter eingerichtet und daher dachte ich, dass es etwas mit netcup zu tun hat. Müsste man dort nicht irgendwas einrichten, damit die neue Domain (auf die weitergeleitet wird) weiterhin bei der Weiterleitung als sicher eingestuft wird?


    An welchem Punkt sagt der Browser denn, dass die Adresse ungeschützt ist?


    Ich dachte ich muss nun das SSL Zertifikat auch auf dem Netcup Sever hinterlegen, damit die sichere Verbindung bestehen bleibt?

  • Das SSL-Zertifikat ist beim anderen Anbieter eingerichtet und aktiv, aber auf der Domain, auf die weitergeleitet wird, ist das Zertifikat ja nicht vorhanden.

    Das ganze läuft so ab:

    Du rufst https://example.com auf. Dein Browser baut eine sichere Verbindung mit dem Webserver von example.com auf. Dafür benötigt der Webserver ein Zertifikat für example.com. Anschließend gibt der Webserver mit dem Statuscode 302 an, dass jetzt https://example.net aufgerufen werden soll. Also baut dein Browser eine neue Verbindung zum Webserver von example.net auf und das ganze Spiel geht von vorne los. Von wo du kommst, spielt absolut keine Rolle beim Aufruf von https://example.net.


    Sonst müssten Seiten wie https://bitly.com/ ja für jede Domain, auf die sie weiterleiten möchten, ein Zertifikat haben. Das ginge gar nicht.


    Oder ist dein Ziel, dass oben in der Adresszeile vom Browser die ursrüngliche Domain stehen bleibt?


    EDIT:
    Siehe das Ergebnis: https://www.ssllabs.com/ssltes…fik.berlin&hideResults=on

    Failed to communicate with the secure server

    RS Brezn | VPS 500 G8 Plus | 2× VPS Karneval 2020 | VPS Pocket Admin | RS Cyber Quack | Webhosting EiWoMiSau


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

    Edited once, last by Virinum ().

  • @Virinium Danke für deine schnelle Antwort! Dann hab ich mich da im Ablauf komplett getäuscht.


    Wie würde man das machen müssen, wenn man die ursprüngliche Domain im Namen beibehalten will?

  • Hallo, also ich hab's dann doch noch verstanden und nun richtig einrichten können. Das Zertifikat war bei dem Anbieter nur ausgestellt und noch nicht eingebunden. Danke für den Anstoß und die Erklärung...