Limit an gleichzeitig ausgehenden E-Mails bei netcup?

  • Guten Abend,


    mich würde interessieren, ob es irgendwelche Limitierungen seitens netcup bei ausgehenden E-Mails gibt? Betrifft den Webhosting 2000 SE BF22.


    Ich würde gerne an einige Kunden (> 100) automatisiert eine E-Mail über ein vServer-Backend raussenden, das mit dem Webhosting-Mail-Server verknüpft ist.


    Die technische Implementation grundsätzlich funktioniert.


    Aber wird das bei dieser Masse unproblematisch sein?


    Danke!


    Gruß

  • Kurze Antwort: Ja, das wird problematisch. Eventuell in mehreren Tranchen senden. Es gibt ein Limit von 100 Mails pro Stunde und ??? pro Tag. Das Limit pro Tag weiss ich nicht mehr auswendig, steht aber auch schon irgendwo im Forum. Es sind jedenfalls deutlich weniger als 24x100, eventuell 1200???

  • Upps, da lag ich ganz schön daneben. Da war wahrscheinlich der Wunsch der Vater des Gedankens. Und wenn wir jetzt das Felix-Limit rausziehen, dann beginnt Massenmailing bei 2 Mails. Und leider sehen es große Mailhoster wie Microsoft ähnlich restriktiv. Das heißt, nicht die Menge ist das eigentliche Problem, sondern der überall (fast?) gleiche Inhalt und womöglich dann an mehrere hotmail.de, outlook.com, outlook.de innerhalb kurzer Zeit.

  • Danke für eure Rückmeldungen.


    Ich habe gerade mal aufs eigene E-Mail-Konto den Server durchlaufen lassen. Schon da nach ein paar Mails:


    Code
    Error while sending e-mail: Error: Invalid greeting. response=421 4.7.0 mxe8ab.netcup.net Error: too many connections from xxxxxx

    tab


    Ja, der Inhalt wäre in der Tat überall nahezu identisch, außer ein paar weniger Variablen. Man muss sich wohl darauf einstellen, nicht alle zu erreichen.

  • Da stimmt dann aber sonst noch was nicht auf dem Server. Oder schickst du die alle gleichzeitig bzw wo kommen die (zu) vielen Verbindungen (zum SMTP-Server) her? Auch da gibt es ein Limit, was diverse Apple-User schon erfahren durften mit ihrer Mail-App. Wenn da mehrere Endgeräte/Clients gleichzeitig meinen, IMAP-Verbindungen zu jedem Folder aufrecht erhalten zu wollen und nicht mehr genutzte Verbindungen nicht beenden zu müssen, weil man ja einfach eine neue aufmachen kann. Du merkst schon, businesstauglich ist die Mailfunktion der Webhostings nicht unbedingt.

  • Da gab es zwar einen "Trick", wenn man die alle in CC oder BCC setzt bei einer Mail. Aber wie das jetzt genau war, da versagt mein Wiki :D;( auch schon wieder. Aber auch wenn das tatsächlich ginge, wäre netcup wahrschenlich nicht übermäßig begeistert, wenn das zur Regel würde.

  • Da gab es zwar einen "Trick", wenn man die alle in CC oder BCC setzt bei einer Mail. Aber wie das jetzt genau war, da versagt mein Wiki :D;( auch schon wieder. Aber auch wenn das tatsächlich ginge, wäre netcup wahrschenlich nicht übermäßig begeistert, wenn das zur Regel würde.

    Weswegen wir das doch auch eigentlich nie wieder erwähnen wollten :|

    [RS] 2000 G9 | 1000 G8 | Cyber Quack

    [VPS] 2x 1000 G9 | 2x 200 G8 | 2x Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 2x 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

    Thanks 1 Haha 1
  • Danke für eure Antworten. Das Limit liegt irgendwo bei 100 pro Stunde, leider. Serverseitig muss dann wohl ein größerer Timeout eingerichtet werden.


    100 finde ich äußerst knapp bemessen.


    Wie machen das größere Portale, die Newsletter an tausende User rausschicken wollen?

  • Wie machen das größere Portale, die Newsletter an tausende User rausschicken wollen?

    Darauf spezialisierte Anbieter nutzen. Sendgrid, Mailgun, Sendinblue, AWS usw.

    RS Brezn | VPS 500 G8 Plus | 2× VPS Karneval 2020 | VPS Pocket Admin | RS Cyber Quack | Webhosting EiWoMiSau


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

    Thanks 2 Like 2
  • Oder sie hosten halt bei einem größeren, teureren Mitbewerber. Es gibt einige, die zumindest nach einiger Zeit deutlich mehr Mails zulassen. Größe ist hier nicht irrelevant. Manche Anbieter haben auch im Mailbereich einen recht großen Marktanteil. Die werden von ihrer Konkurrenz nicht mal so eben geblockt, weil die genau wissen, dass das Echo ziemlich schmerzhaft ausfallen könnte. Schliesslich wollen die ja auch, dass die Mails ihrer Kunden ankommen. Auf den "kleinen" ist da leichter rumzuhacken.

  • Darauf spezialisierte Anbieter nutzen. Sendgrid, Mailgun, Sendinblue, AWS usw.

    Danke für den Tipp. Aber warum sollte ein Webhosting-Anbieter nicht auf E-Mails spezialisiert sein? Andere Webhoster haben in der Regel über 500 pro Stunde. Oder z.B. 10 Mails pro Minute. Namen werden hier leider zensiert! ;)


    Da würde ich pro Monat an netcup auch gerne ein paar € mehr bezahlen, um dahingehend erweiterten Service zu erhalten.


    Ein hartes 100 Limit ist, außer für private Mini-Projekte, für niemanden eine Lösung. Das macht den Mail-Service nahezu unbrauchbar.


    Und auch die Werbemittel sind gänzlich obsolet, da sich das Limit offenkundig über alle Tarife erstreckt? Im teuersten Webhosting-Tarif kann ich 2.000 E-Mail-Postfächer anlegen. Und 100 E-Mails pro Stunde dann raussenden. Toll :D


    Bei einem etwas größer skalierten Projekt sogar bei der manuellen Nutzung, etwa Support-Anfragen abarbeiten = unmöglich.

  • Hab jetzt letztens 5000 Mails innerhalb von zwei Minuten rausgeschossen. Mit eigenem Mailserver klappt das super :)

    VPS Secret • VPS 200 G8 • 4x VPS piko G11s • 2x RS 1000 G9.5 SE NUE • RS Cyber Quack • VPS 1000 ARM G11 VIE

    c@compi.moe

  • In der Regel ist gut, von den ca 10 die ich kenne, haben nur 2-3 so eine großzügigere Regelung. Rein zufällig sind das auch die größten Anbieter. Netcup und andere "kleine" Anbieter werden ganz gern mal von (hauptsächlich) Microsoft geblockt. Und ich kenne Firmen, da schickst du von einem kleinen Anbieter 5 Mails an verschiedene Mitarbeiter und schon kommt die Mail nicht an.