"Hier entsteht eine neue Webseite" - deaktivieren

  • Hi, sorry für gleich den zweiten Post hinterher. Wo finde ich in CCP oder WCP die Einstellung, dass keine Webseite angezeigt werden soll. Ich meine Domains nur für den E-Mail Verkehr.

  • Die Frage ist zuerst einmal, was stattdessen angezeigt werden soll?

    1. Eine leere (weiße) Seite oder ein anderer Text?
    2. Eine Fehlermeldung wie z.B. HTTP Error 403 oder 404?
    3. Eine Fehlermeldung des Browsers, dass die Domain nicht aufgelöst werden kann?

    Je nachdem unterscheidet sich der Weg zur Lösung. :)

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

    Edited once, last by KB19 ().

  • Eine „einfache“ Einstellung wie eine Checkbox oder ähnliches gibt es hierzu nicht.

    Das einfachste wäre das Erstellen einer .htaccess-Datei mit folgendem Inhalt: deny from all

    [RS] 2000 G9 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

  • Ich werde es ausprobieren. Danke. Bei meinem bisherigen Anbieter war einfach alles leer und dann kam immer "Zugriff verweigert".


    Frage ist ja immer, wenn man Text anzeigt, ob man dann auch schon ein Impressum braucht. Ich erinnere mich noch an diese Abmahnwellen... oh man

  • Frage ist ja immer, wenn man Text anzeigt, ob man dann auch schon ein Impressum braucht.

    Kommt auf den Text an. ;)

    "Hier entsteht eine Webseite" ist völlig unkritisch. Da brauchst du kein Impressum, solange du nicht schreibst, was da auf der Seite entstehen wird.

  • Ich werde es ausprobieren. Danke. Bei meinem bisherigen Anbieter war einfach alles leer und dann kam immer "Zugriff verweigert".

    Dafür sollte ein leerer Ordner als Dokumentenstamm reichen, also ohne index.htm[l] bzw. index.php.


    Oder Du deaktivierst bzw. sperrst die Domain in Plesk einfach. Da die Mailfunktion bei netcup eine getrennte Plesk-Instanz verwendet, sollte das kein Problem sein.

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

    Edited once, last by KB19 ().

  • Da die Mailfunktion bei netcup eine getrennte Plesk-Instanz verwendet, sollte das kein Problem sein.

    laut beschreibung nur bei »gesperrt«. bei »deaktiviert« ist auch email aus.

    evtl. kann das jetzt ja mal jemand ausprobieren?! 8o

    »Hauptsache BogoMIPS!«

    Fleischfresser

    Edited once, last by Olivetti ().

  • laut beschreibung nur bei »gesperrt«. bei »deaktiviert« ist auch email aus.

    Ich habe jetzt keine Lust mehr nachzusehen, aber sofern das noch immer direkt in Plesk eingestellt wird (und nicht im CCP), weiß die andere (Mail-Only) Plesk-Instanz doch gar nichts davon? 8o

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

  • hab nachgesehen, das ist alleine im WCP/plesk einzustellen. somit kann man von der richtigkeit deiner aussage ausgehen.

    konkret testen kann ich es nicht, weil blabla…

    »Hauptsache BogoMIPS!«

    Fleischfresser

    Edited once, last by Olivetti ().

  • Kommt auf den Text an. ;)

    "Hier entsteht eine Webseite" ist völlig unkritisch. Da brauchst du kein Impressum, solange du nicht schreibst, was da auf der Seite entstehen wird.

    Eine rein private Seite (ohne Werbung und Werbe-Links, ohne Verlinkung auf Produkte für die man evtl. Provisionen kassiert) - sprich ohne Gewinnerzielungsabsicht - dürfte keine Pflicht für ein Impressum haben:


    Link


    Wie immer im Recht kommt es aber auf den Einzelfall an.


    http://www.Edelstahlschlosserei-Maier-und-Soehne.de dürfte nicht privat sein, allerdings ist eine Webseite ohne Inhalt aus meiner persönlichen Sicht auch kein aktiver Dienst.

  • Moin,


    aus eigener Erfahrung kann ich sagen das dann zum Teil Mails bei der Magentafarbenen Firma abgelehnt wurden.
    Mit dem verweiß das kein Impressum vorhanden war.

    Ich habe dann zwei Seiten erstellt.

    index.htm
    impressum.html

    In der Index stand nur der Domainname und in der Impressum. Ein ganz einfaches generiertes Impressum.
    Das reichte dann aus, damit die Mails wieder zugestellt wurden.

  • Eine rein private Seite (ohne Werbung und Werbe-Links, ohne Verlinkung auf Produkte für die man evtl. Provisionen kassiert) - sprich ohne Gewinnerzielungsabsicht - dürfte keine Pflicht für ein Impressum haben:

    Link

    Das ist so nicht ganz korrekt.

    privat vs. "geschäftlich" ist nicht ausreichend als Kriterium für die Impressumspflicht.

    Allenfalls nach dem TMG. Aber auch der MStV verlangt ein Impressum bei "journalistisch-redaktionell gestalteten Inhalten"

    In dem oben verlinkten Artikel steht ja auch "Websites, die ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken dienen".

    Alles was Besucher hat, die über die Familie hinausgehen und "zur Meinungsbildung beitragen kann" (MStV) braucht demnach ein Impressum. Die Impressumspflicht gilt in Deutschland also recht weitreichend. Dass man keine Gewinne erzielt, befreit einen noch nicht von der Impressumspflicht.