Webhosting Domainumzug - 454 4.7.1 Relay access denied

  • Hallo,


    ich habe gestern Abend eine Domain von einem Webhosting-Paket (Netcup) zu einem Webhosting-Paket 1000 (Netcup) umgezogen und alle Mail-Konten anschließend erneut eingerichtet. (Zusätzlich habe ich die vorher vorhandenen Mails ins neue Konto übertragen via IMAP, was hier aber eigentlich irrelevant ist.)


    Auf die Konten kann ich schon brav via IMAP zugreifen und auch Emails verschicken via SMTP funktioniert bereits. Was mich aber wundert ist, dass ich seit dem Umzug gestern Abend keine Email (mit dem neuen Webhosting) empfangen kann. Mir ist klar, dass die DNS-Änderungen weltweit bis zu 48h brauchen bis sie bekannt sind, allerdings sind diese Änderungen u.A. schon bei Netcup, Google und den Telekom-DNS-Servern angekommen.


    Versuche ich eine Mail mit einem externen Mailserver zuzustellen, so erkennt dieser korrekterweise die neuen MX-Records, der Mailserver des (neuen) Webhostings nimmt die Mails aber noch nicht an:

    454 4.7.1 <ziel-adresse-webhosting>: Relay access denied.


    Gibt es da Erfahrungen, wie lange diese Änderung Netcup-intern braucht, bis der Server die Mails annimmt? Habe ich vielleicht einen Denk-/Konfigurationsfehler gemacht bzw. etwas vergessen oder ist das ein Fall für den Support?


    Liebe Grüße

  • War das eine Zusatzdomain oder eine Inklusivdomain? Wie hast du sie umgezogen? Mit den Inklusivdomains habe ich da jedenfalls auch schon Probleme gehabt. Ich hatte ein Webhostingpaket gekündigt und bereits vorher eine Inklusivdomain nach extern umgezogen. Danach habe ich dann versucht, die Domain als externe Domain in einem anderen netcup-Webhosting zu verwenden. Das hat auch geklappt, aber Mailempfang war nicht! Senden alles ok, aber angekommen sind meine Testmails von extern da nie, alle im Nirwana verschwunden. Nur Mails von anderen Adressen in dem selben Webhosting sind dort angekommen.


    Ich bin mir da naturgemäß nicht 100% sicher, aber ich stelle mir das Problem so vor, dass der "alte" Mailserver nach dem Umzug nach extern bei netcup immer noch als zuständig für die Domain gegolten hat. Gleichzeitig war dort aber keine Mailbox mehr und deshalb hat der Mailempfang dort natürlich nicht mehr funktioniert. Die externe Einbindung in ein anderes netcup-Webhosting mit einem anderen Mailserver hat dann auch nicht dazu geführt, dass die alten Zuständigkeiten für die Domain komplett bereinigt wurden. An den DNS-Einstellungen hat es jedenfalls nicht gelegen, die habe ich x-Mal kontrolliert und die MX waren auf den "neuen" Mailserver gesetzt. Mittlerweile ist die Domain bereits wieder umgezogen und die Mailbox bei dem entsprechenden Hoster funktioniert dann auch, Mails können gesendet und empfangen werden. Nächstes Jahr oder noch gegen Ende diesen Jahres soll die Domain dann wieder zu netcup als zusätzliche Domain, ich bin gespannt ob es dann funktioniert. Ansonsten wird es wohl der Support richten müssen. Vielleicht hätte ich auch den E-Mail Service komplett deaktivieren sollen auf dem alten, gekündigten Webhosting, bevor ich die Domain umgezogen habe. Ist aber alles stochern im Nebel, ich vermute es nur, weiss es aber nicht wirklich.

  • Vielen Dank für deinen Input!


    Meine Domain war eine Zusatzdomain. Umgezogen habe ich sie dadurch, dass ich im CCP die Zugehörigkeit der Domain auf das neue Hosting-Paket geändert habe. Logischerweise konnte ich dort auch erst danach passende Mailboxen anlegen.


    Das Merkwürdige ist an dieser Stelle, dass der MX-Record nicht nur auf den "neuen" Server zeigt und dass ein (eigener) Mailserver auch versucht, die Mail an der korrekten IP-Adresse (des neuen Webhosting-Pakets bzw. dessen Server) abzugeben. In den Logs stehen mittlerweile einige Zustellversuche an die korrekte IP, der Server lehnt die Mail nur immer wieder ab.


    Dein Gedankengang klingt schlüssig, bis auf den Punkt, dass vom Testserver versucht wird, die korrekte IP anzusprechen.


    Hmm, mal schauen, ob es morgen früh funktioniert. In einem anderen Thread hier im Forum war auch schon davon die Rede, dass eine Umstellung seitens Netcup ~24h dauern kann.

  • Dein Gedankengang klingt schlüssig, bis auf den Punkt, dass vom Testserver versucht wird, die korrekte IP anzusprechen.

    Das war bei mir auch so. Ich denke einfach, die Umstellung funktioniert nicht richtig. Bei einer ersten Zuordnung einer Domain klappt alles, da war sie auch zuvor nie einem anderen (netcup-) Web- und Mailserver zugeordnet. Bei der zweiten Zuordnung scheint es dann irgendwo irgendwas schiefzugehen. Ich kann nur vermuten, dass die bestehende Zuordnung zum ursprünglichen Webhosting irgendwie verhindert, dass die Domain richtig neu zugeordnet wird. Vielleicht muss man die bestehende Zuordnung erst einmal explizit aufheben, bevor man die Domain dann dem neuen Webhosting zuordnet. Obwohl man ja normalerweise davon ausgehen kann, dass in so einem Fall automatisch erst die bestehende Zuordnung aufgehoben wird. Alles andere macht ja nicht wirklich Sinn. Jedenfalls hat bei mir auch nur der Webserver richtig funktioniert (konnte die Domain für Websites nutzen und auch Subdomains erstellen etc im Plesk) und der Mailserver eben nicht.


    Wenn es morgen nicht funktioniert würde ich es definitiv dem Support melden, am besten mit detaillierter Beschreibung was du wann gemacht hast. Die leiten es dann (hoffentlich) an die Technik weiter.

  • Zur Aufklärung für alle (und zukünftige) Interessierten:


    Es lag an einem eigenen MX-Eintrag mit niedriger Priorität. Diesen hatte ich vorher gesetzt, um im Fall eines Ausfalls seitens Netcup trotzdem Mails mit einem vServer (konfigurierter Postfix relay) annehmen und später zustellen zu können. Laut Aussage des Supports ist das nicht möglich, da immer nur ein Mail-System in der Domain konfiguriert werden darf.


    Ich gehe davon aus, dass dies allerdings eine technische Einschränkung seitens des Netcup-Hostings ist, da ich mit solch einem (Backup-)Setup außerhalb des Netcup-Systems schon längere Zeit erfolgreich unterwegs bin.