Erstellung neues Webinterface

  • Quote from dominusnoctae;10655

    Support-Tickets direkt aus dem neuen Interface und nicht nur aus dem CCP


    Ah, den Gedanken hatte ich auch schon. Wäre insofern praktisch, dass man dann gleich auf den vServer verweisen könnte, um den es geht.

  • Quote from toe;10644

    Bitte kein Flash! Flash ist eine Abscheulichkeit, die auf keinen Fall fuer wichtige Funktionen benutzt werden sollte.


    Falls Flash unbedingt sein muss, dann bitte nur fuer Spielereien...


    Wie bereits erwähnt wird das neue Interface in Java programmiert.

    Ich biete gratis Remotehands (SSH) für alle Netcup Kunden - von Kunde zu Kunde!
    Dazu einfach eine an mich .

  • Ein Java Applet wäre wohl das dümmste dafür, entschuldigt den Ausdruck, aber das würde ein Plugin im Browser benötigen (Java eben) und auf mobilen Geräten kann man es gleich vergessen. Ich hoffe auch einmal, dass ersteres gemeint war ;)



    MfG Christian

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

  • Quote from killerbees19;10812

    Ein Java Applet wäre wohl das dümmste dafür, entschuldigt den Ausdruck, aber das würde ein Plugin im Browser benötigen (Java eben) und auf mobilen Geräten kann man es gleich vergessen. Ich hoffe auch einmal, dass ersteres gemeint war ;)



    MfG Christian


    Dito, ich denke, dass Java als Plattformunabhängigsten ist und auf fast Allem läuft. Derzeit sitze ich jedoch auch an der Entwicklung des neuen Webinterfaces von OpenVCP.org, mal sehen welches am Ende schöner aussieht :rolleyes:

    Ich biete gratis Remotehands (SSH) für alle Netcup Kunden - von Kunde zu Kunde!
    Dazu einfach eine an mich .

  • Quote from sim4000;10814

    Öm...
    Plattformunabhängigkeit? Das ist doch bei JSP völlig Latte.
    JSP ist wie PHP. Sprich man bekommt einfach HTML. Siehe DENIC Whois Abfrage. ;)


    Ich meine aber Java, das läuft überall - jaja HTML auch blubb :P

    Ich biete gratis Remotehands (SSH) für alle Netcup Kunden - von Kunde zu Kunde!
    Dazu einfach eine an mich .

  • Quote from [netcup] Alex;10826

    Vorschläge sind dahingehend natürlich ebenfalls willkommen.


    Ich wäre froh, wenn das neue Design jemand von Netcup schon vorher auf mobilen Endgeräten austesten und eventuell über eine eigene CSS-Datei sogar optimieren könnte. z.B. auch in Opera Mobile/Mini, denn von dort aus schaue ich auch öfters ins openVCP und ich glaube da bin ich nicht der Einzige :)



    MfG Christian

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

  • Quote from killerbees19;10827

    Ich wäre froh, wenn das neue Design jemand von Netcup schon vorher auf mobilen Endgeräten austesten und eventuell über eine eigene CSS-Datei sogar optimieren könnte. z.B. auch in Opera Mobile/Mini, denn von dort aus schaue ich auch öfters ins openVCP und ich glaube da bin ich nicht der Einzige :)



    MfG Christian


    Also ich würde mich freuen, wenn Netcup die eigene Seite erstmal XHTML 1.0 Transitional konform machen würde :rolleyes:

    Ich biete gratis Remotehands (SSH) für alle Netcup Kunden - von Kunde zu Kunde!
    Dazu einfach eine an mich .

  • Quote
    • API-Zugriff auf die rudimentären Funktionen (mit Secret-Key), dazu gehört Reboot, Traffic, Ausschalten, Einschalten.


    • Reverse-DNS sind durch mich zu setzen

    /Signed!


    Eine Api wäre echt cool, alleine, um Stats "präsentieren" zu können, bzw., da ich gerne alle wichtigen Werte auf einen Blick habe, um Fehlverhalten schnell sehen zu können (Hack => Spamschleuder => Massig Traffic // Hack => "schlechte" Rootkits => evtl. weitere offene Ports oder Prozesse // Hack => Kinderpornos => volle HDD), alles in ein Doc packen könnte.
    fLoo: Die Prozessübersicht lässt sich ganz einfach per PHP realisieren (man muss aber das sicherheitsbedenkliche "shell_exec" aktivieren): echo shell_exec("ps -aux"); Ports lasse ich mir so auch ausgeben, wie auch Arbeitsspeicher-Auslastung, CPU-Load und HDD-Auslastung.


    Mein Dom-Robot hat 'ne nette API: Es sind einfache XML-Requests, die über 'ne https gejagt werden. Sollte mit ordentlichem statischem Schlüssel von 'nem kb bombensicher genug sein.

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de

  • Quote from Artimis;11078

    fLoo: Die Prozessübersicht lässt sich ganz einfach per PHP realisieren (man muss aber das sicherheitsbedenkliche "shell_exec" aktivieren): echo shell_exec("ps -aux"); Ports lasse ich mir so auch ausgeben, wie auch Arbeitsspeicher-Auslastung, CPU-Load und HDD-Auslastung.


    shell_exec brauchst du nicht, wenn du das über sockets + daemon laufen lässt.

    Ich biete gratis Remotehands (SSH) für alle Netcup Kunden - von Kunde zu Kunde!
    Dazu einfach eine an mich .

  • Quote from [netcup] Alex;10832

    Sowas steht bereits auf der Liste ;) ob das mit dem ersten Release bereits verfügbar sein wird, ist jedoch noch offen.


    wenn per Web-API fast alle Funktionen verfügbar sind, kann auch die Community dafür sorgen ;)


    wodurch eure Anwendung dann auch nur ein Nutzer der API wäre ;)

  • Quote from toe;10644

    Bitte kein Flash! Flash ist eine Abscheulichkeit, die auf keinen Fall fuer wichtige Funktionen benutzt werden sollte.


    Falls Flash unbedingt sein muss, dann bitte nur fuer Spielereien...


    absolut. für mich käme da sowieso ajax/js in frage.

  • Quote from fLoo;11080

    shell_exec brauchst du nicht, wenn du das über sockets + daemon laufen lässt.

    Solche angaben kann man auch alle paar Minuten via Cron in einem XML File zur Verfügung stellen. So hat man vom Web aus auch kein Sicherheitsrisiko.


    Quote from ice-breaker;11147

    wenn per Web-API fast alle Funktionen verfügbar sind, kann auch die Community dafür sorgen ;)

    Ich freu mich schon drauf. Hab schon ein paar tolle Ideen. *g*

  • Quote from sim4000;11655

    Ich freu mich schon drauf. Hab schon ein paar tolle Ideen. *g*


    würde ich auch, man könnte dann nämlich nen cmd-tool bauen, was iptables simuliert und alle rules in den proxy schiebt.