.APP-Domain auf Root-Server

  • Das kannst eigentlich nur Du selbst wissen, der Root-Server wird ja von Dir verwaltet und hoffentlich auch abgesichert. :/


    Das hängt auch von der eingesetzten Software ab, im Zweifel diesen Leitfaden lesen: https://letsencrypt.org/de/getting-started/

    Auf dem Root Server lief das Zertifikat - jedoch werde von nun wieder/immernoch auf mein Webhosting geleitet, somit KANN der Root Server noch gar nicht reagieren?

  • Hast Du die problematischen AAAA-Records (für die gleichen Hosts) bereits entfernt? Ja, hast Du. Die Domain wurde auf Seite 1 genannt, ganz vergessen. :)


    Je nach eingestellter TTL kann es danach 24-48 Stunden dauern, bis alle DNS-Caches (z.B. bei Deinem Router oder ISP) am neuesten Stand sind.

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

    Edited 2 times, last by KB19 ().

  • Bei Windows-PCs kann gelegentlich auch mal ein

    Code
    ipconfig /flushdns

    in der Eingabeaufforderung (CMD) oder Powershell helfen. Aber wenn dein Provider z.B. die Telekom ist und du deren DNS-Server benutzt, dann kann das noch eine Weile dauern. Vielleicht musst du auch erst ein Impressum für die Domain ins Netz stellen, bevor sie den Eintrag in ihrem Cache löschen :D;(. Im DNS der (authoritativen) netcup Nameserver verweisen mittlerweile sowohl die Domain selbst (@) wie auch der Wildcard-Eintrag fü die Subdomains (*) nur noch auf die IPv4 deines Servers, IPv6 ist mittlerweile nicht mehr eingetragen.

  • Hast Du die problematischen AAAA-Records (für die gleichen Hosts) bereits entfernt? Ja, hast Du. Die Domain wurde auf Seite 1 genannt, ganz vergessen. :)


    Je nach eingestellter TTL kann es danach 24-48 Stunden dauern, bis alle DNS-Caches (z.B. bei Deinem Router oder ISP) am neuesten Stand sind.

    Ich erhalte die Meldung "ERR_SSL_PROTOCOL_ERROR".

    Zufällig eine Ahnung wie ich diese beheben kann?

    In Plesk, in dem kleinen Vorschaubild, ist die Website (auf dem rootserver) korrekt zu sehen

    Bei Windows-PCs kann gelegentlich auch mal ein

    Code
    ipconfig /flushdns

    in der Eingabeaufforderung (CMD) oder Powershell helfen. Aber wenn dein Provider z.B. die Telekom ist und du deren DNS-Server benutzt, dann kann das noch eine Weile dauern. Vielleicht musst du auch erst ein Impressum für die Domain ins Netz stellen, bevor sie den Eintrag in ihrem Cache löschen :D;(. Im DNS der (authoritativen) netcup Nameserver verweisen mittlerweile sowohl die Domain selbst (@) wie auch der Wildcard-Eintrag fü die Subdomains (*) nur noch auf die IPv4 deines Servers, IPv6 ist mittlerweile nicht mehr eingetragen.

    Die "alte" Domain war bei der Telekom. Hat also hiermit nichts mehr zu tun

  • Also mir wird der Fehlercode SSL_ERROR_RX_RECORD_TOO_LONG angezeigt.

    RS Brezn | VPS 500 G8 Plus | 2× VPS Karneval 2020 | VPS Pocket Admin | RS Cyber Quack | Webhosting EiWoMiSau


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

  • Die "alte" Domain war bei der Telekom. Hat also hiermit nichts mehr zu tun

    Ich meinte nicht die Domain, sondern die Nameserver, die von deinem PC verwendet werden. Per Default sind das normalerweise die von deinem Internet-Provider. Das könnte ja immerhin die Telekom sein, hat ja mit deinem Server oder deiner Domain erst mal nichts zu tun.

  • Also mir wird der Fehlercode SSL_ERROR_RX_RECORD_TOO_LONG angezeigt.

    Hm, wie löse ich beide Probleme? :/

    Ich meinte nicht die Domain, sondern die Nameserver, die von deinem PC verwendet werden. Per Default sind das normalerweise die von deinem Internet-Provider. Das könnte ja immerhin die Telekom sein, hat ja mit deinem Server oder deiner Domain erst mal nichts zu tun.

    Ich habe die Möglichkeit von verschiedenen Endgeräten zu testen, Probleme bestehen leider überall bzw die gleichen

  • OpenSSL: error:1408F10B:SSL routines:ssl3_get_record:wrong version number


    dein webserver ist nicht oder fehlerhaft konfiguriert oder deine seite macht eine »ungünstige« umleitung.

    »Hauptsache BogoMIPS!«

    Fleischfresser

    Edited once, last by Olivetti ().

  • 1. -> #31

    2. mach die http://-umleitung in deiner index raus bzw. leg' die jetzige seite komplett, inkl. evtl. vorhandener .htaccess, raus aus dem docroot.

    »Hauptsache BogoMIPS!«

    Fleischfresser

    Edited 5 times, last by Olivetti ().

    Like 1
  • Ich denke, es wäre besser, wenn sich das vielleicht einer aus dem Forum hier mal anschaut?

    Ob es eine gute Idee ist, einen eigenen Server zu betreiben, wenn man scheinbar weniger Ahnung von der Materie hat?


    Letsencrypt stellt irgendwann für einen gewissen Zeitraum keine Zertifikate mehr aus, wenn die Anfragen zu oft für dieselbe Domain erfolgen.

    Eventuell hilft hier erst mal ein "--dry-run" zu machen ...


    Leider weiß hier keiner so genau, was Du dir da eingerichtet hast, an der Domain wird es wahrscheinlich nicht liegen.



    Viele Grüße

    Moppi