Richtige Vorgehensweise: Landing-Page mit eigener TLD

  • Hallo zusammen,


    ich möchte gerne folgendes erreichen:


    Ich habe auf meiner Hauptdomain, nennen wir sie domain.net, eine Unterseite domain.net/hauptunterseite/unterunterseite.

    Diese Unterseite möchte ich anzeigen lassen, wenn jemand anderedomain.de aufruft. Ich habe nun derzeit bei anderedomain.de eine 301-Weiterleitung hierauf eingestellt.

    Schöner fände ich es aber, wenn in der Adresszeile nur domain.net stehen würde. Mit einer "Frame-Weiterleitung" gab es leider massive Probleme. Hier fehlt mir auch das Wissen.


    Was wäre hier die beste Möglichkeit - die DNS-Einstellungen von domain.net entsprechend ändern? Wenn ja, wie?


    Wichtig zu erwähnen ist auch noch, dass das Ganze möglichst SEO-freundlich sein soll. Dass ich domain.net führe, bietet mir wahrscheinlich grundsätzlich Vorteile in den Suchmaschinen wenn jemand den Begriff "domain" (Platzhalter!) sucht. Aber wie ist es, wenn ich hier "weiterleite"?


    Vielen Dank vorab.

  • Entweder ich verstehe etwas falsch, oder du änderst das einfach im CCP.

    Du hast zwei Domains, die du entweder deinem Webhosting zugewiesen oder inkludiert hast, richtig?
    Wenn ja, dann kannst du im CCP unter dem jeweiligen Produkt jeder Domain einen eigenen Dokumentenpfad zuweisen.

    [RS] 2000 G9 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

  • Der eigene Webserver kann grundsätzlich alle HTTP-Response-Header manipulieren, und damit natürlich auch "Location:" modifizieren. Mit Apache2 geht das in etwa wie hier beschrieben: How to conditionally modify Apache response header 'Location' – innerhalb einer VirtualHost-Umgebung könnte man dies in <Location /hauptunterseite/unterunterseite> […] </Location> packen und ggf. davon abhängig machen, wo der Aufruf herkommt (etwa eine spezifische anderedomain.de), wobei der Client diese Information aber natürlich unterdrücken kann; somit wäre das Letztere nicht wasserdicht, wenn man dem Nutzer nicht mit dessen Erlaubnis Cookies unterjubelt, die diese Information transportieren (aber auch diese kann ein Client filtern, wenn sich der Nutzer entsprechend auskennt).


    (Das obige Szenario könnte man ggf. auch mit einem "Reverse Proxy" realisieren, das ist für einzelne "landing pages" aber eigentlich zu viel des Guten.)

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

    Edited once, last by m_ueberall ().

  • Hej


    entweder du machst einen virtuellen Host an deinem Webserver (APACHE/NGINX) und dementsprechende DNS Einträge(Subdomains) - da kannst du über den HostHeader dann auf Directorys verweisen, ZB

    asdf.domain.net --> /var/html/asdf/
    xxxx.domain.net --> /var/html/xxxx/

    1234.domain.net --> /var/html/1234/

    etc.


    oder du machst im Hautpdirectory einen MetaRefresh:


    index.html im Hauptdir:


    HTML
    <html>
      <title>Login</title>
      <META http-equiv=refresh
            content="0; URL=http://www.domain.net/1234/">
    </html>

    Gruß uwe


    PS: achso, wenn die Unterseite mit einer anderen Domain erreichbar sein soll, dann geht es eh nur mit virtuellen Hosts. Das ist kein großes Thema..

  • Ich bin nicht sicher, ob ich das Szenario klar beschrieben habe, weil hier immer noch von directories geredet wird.


    Der User gibt in den Browser domain.net ein und es wird domain.net aufgerufen. So sieht es der User. Die Seite die aufgerufen wird ist aber anderedomain.de/unterseite/unterseite (Permalink, kein Verzeichnis).


    Wie mache ich das (am besten), wenn ich nur Webhosting habe?

  • So wie bud gesagt hat

    Du hast zwei Domains, die du entweder deinem Webhosting zugewiesen oder inkludiert hast, richtig?
    Wenn ja, dann kannst du im CCP unter dem jeweiligen Produkt jeder Domain einen eigenen Dokumentenpfad zuweisen.

    du stellst im WCP den Hostingpfad für anderedomain.net auf domain.de/hauptunteseite/unterunterseite

    It's me, only me, pure michi 🦆

    RS 1000 SAS G8 | Cyber Quack

    VPS: 50 G7 |B Ostern 2017|200 | Karneval | piko

    WH: SmallEi | Adv17 Family |4000 SE|1000 SE

  • du sollst keine Weiterleitung erstellen

    sondern den Dokumentenstamm direkt auf das Verzeichnis zeigen lassen


    das machst du im CCP (nicht wie von mir WCP gesagt) unter Produkte,

    wählst dein Hosting aus und unten wählst du die Domain, aus.

    Dann "Einstellungen bearbeiten"

    und trägst dann den Pfad zu deinem Verzeichnis unter Dokumentenstamm ein



    Nachtrag:

    Es macht mehr Sinn deine Domains zu trennen und nicht in einander zu verschachteln

    das erhöht die Übersichtlichkeit und die Verwaltung, besonders wenn man mit mehreren Domains hantiert.

    Jede Domain in ein eigenes Verzeichnis (idealerweise unterhalb von /httpdocs) und dann den Dokumentenstamm darauf verweisen lassen



    alles Quatsch ich habe dich falsch verstanden ;)

    It's me, only me, pure michi 🦆

    RS 1000 SAS G8 | Cyber Quack

    VPS: 50 G7 |B Ostern 2017|200 | Karneval | piko

    WH: SmallEi | Adv17 Family |4000 SE|1000 SE

    Edited 3 times, last by extremmichi ().

  • Ich habe es jetzt doch hinbekommen. Es ging einfach mit einer Frame-Weiterleitung. Wahrscheinlich habe ich vorhin irgendetwas falsch gemacht oder den Cache nicht gelöscht etc.


    Allerdings ist das wohl SEO-schädlich und demnach für eine Landingpage keinen Option. Da muss ich wohl mit einer normalen Weiterleitung leben...

  • Ich versuche das ganze nochmal aufzuschlüsseln, weil ich ehrlich gesagt noch nicht zu 100% hinter dein Vorhaben gestiegen bin:

    domain-1.de zeigt auf httpdocs/domain-1/index.php

    domain-2.de leitet weiter auf https://domain-1.de/hauptunterseite/unterseite welche auf httpdocs/domain-1/hauptunterseite/unterseite/index.php zeigt


    Dein Ziel ist es, das beim Aufruf von domain-2.de trotzdem einfach nur domain-1.de in der Adresszeile steht, obowhl du dich gerade in httpdocs/domain-1/hauptunterseite/unterseite/index.php befindest und domain-1.de eigentlich auf httpdocs/domain-1/index.php zeigt?

    [RS] 2000 G9 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

    Edited once, last by Bud ().

  • Ich versuche das ganze nochmal aufzuschlüsseln, weil ich ehrlich gesagt noch nicht zu 100% hinter dein Vorhaben gestiegen bin:

    domain-1.de zeigt auf httpdocs/domain-1/index.php

    domain-2.de leitet weiter auf https://domain-1.de/hauptunterseite/unterseite welche auf httpdocs/domain-1/hauptunterseite/unterseite/index.php zeigt


    Dein Ziel ist es, das beim Aufruf von domain-2.de trotzdem einfach nur domain-1.de in der Adresszeile steht, obowhl du dich gerade in httpdocs/domain-1/hauptunterseite/unterseite/index.php befindest und domain-1.de eigentlich auf httpdocs/domain-1/index.php zeigt?

    das Problem wird wohl eher Wordpress sein, da hier dann noch etwas mehr eingestellt werden muss. WP legt ja so gesehen im Normalfall ja keine Verzeichnisse an.

  • Es ist eine Wordpress Seite, falls das die Frage war.

    exakt, das war sie.

    es handelt sich doch um webhosting, keinen vserver oder root-server? (die annahme aus #4 blieb leider unkommentiert)


    ändert sich denn die landingpage oft,

    und sind dort links zu anderen seiten deines Wordpress enthalten?


    falls nein, dann würde ich die landingpage "static" machen (plugins dafür sollte es immer noch geben – bin leider nicht auf dem laufenden)

    und via symlink oder doc-root von der landingpage-domain erreichbar machen.

    »Hauptsache BogoMIPS!«

    Fleischfresser

  • Bud: Äh, ja. Antijurist wird sich vertan haben. BTW: Könntet ihr bitte Beispieldomains verwenden? Vielen Dank.


    Was ich lese:

    Die Landeseite

    https://example.net/hauptunterseite/unterunterseite

    soll auch unter

    https://example.com/

    abrufbar sein.


    Lösungsvorschlag: Cronjob, der die Landeseite alle paar Minuten oder Stunden kopiert

    /usr/bin/curl -Ls -o /httpdocs/example.com/index.html https://example.net/hauptunterseite/unterunterseite

    (Anmerkung: Ich habe kein Webhostingpaket, die Pfade könnten also falsch sein)


    Stichwort SEO: Duplicate Content

  • Danke für die weiteren Antworten.


    • Es handelt sich um reines Webhosting; es besteht kein eigener Serverzugriff.
    • Der Vorschlag mit dem Cronjob würde dazu führen, dass ich die komplette Wordpress-Installation "kopieren" müsste, was ja schon gar nicht so einfach geht, weil die Datenbank immanent ist.
    • Die Seite selbst ändert sich wahrscheinlich nicht oft. Allerdings ist dort z.B. auch ein Kontaktformular enthalten, das aber wiederum nur eingebunden ist (was dann kein Problem sein sollte).
    • Es handelt sich - wie gesagt - nicht um Verzeichnisnamen, sondern durch Wordpress generierte URLs.


    Ich versuche die Situation noch einmal darzustellen:


    domain1.de zeigt auf httpdocs/.../wp


    Die Annahme


    domain-2.de leitet weiter auf https://domain-1.de/hauptunterseite/unterseite welche auf httpdocs/domain-1/hauptunterseite/unterseite/index.php zeigt


    ist nur für den ersten Teil korrekt. Eine index.php gibt es nicht, weil es die entsprechenden Verzeichnisse gar nicht gibt, sondern die URL durch Wordpress generiert wird.


    Der Rest (das Zielbild) ist ebenfalls wie von Bud angenommen.

  • Dazu muss noch einmal gesagt werden, dass letztlich ein guter SEO-Effekt erreicht werden soll. Nehmen wir einmal an, die domain2.de wäre "sichere-airbags.de", dann wäre das wahrscheinlich vorteilhaft, wenn jemand "sichere Airbags" bei Google eingibt. Dieser Umstand ist zentral und wichtiger als das, was in der Adresszeile steht. Die Frage wäre mithin auch, ob dieser Vorteil überhaupt besteht und auch besteht, wenn es unter domain2.de keinen Content, sondern bloß eine Weiterleitung gibt.