DNS Eintrag wird ignoriert

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage bzw. ein Problem mit dem ich nicht weiter komme.


    Ich habe einer meiner Zusatzdomains, einem meiner Webhosting Pakete hinzugefügt. Danach habe ich manuel der Domain einen DNS eintrag hinzugefügt, der auf die feste IP eines weiteren VPS verweist.

    Wir reden also von den netcup Standardeinstellungen (inkl. * und @) + Eintrag: vps A 123.123.123.123
    (entschuldigung ich habe mich vertippt, nicht: vps.domain.tld A 123.123.123.123, es steht da wie oben)


    Jetzt geht jeder Ping den ich an vps.domain.tld sende, an die IP des Webhosting Paketes und der manuelle Eintrag wird anscheined ignoriert.


    Ist bei den Standardeinträgen einer dabei, welcher diesen Fehler bzw. die "Mißbeachtung" des manuellen Eintrages verursachen kann?


    Achso, hab natürlich abgewartet.


    Vielen Dank und beste Grüße,

    Edited 2 times, last by TheEPOCH: Info: Wartezeit und Fehler ().

  • Go to Best Answer
  • vps.domain.tld A 123.123.123.123

    Hast du bei "Host" auch "domain.tld" drin stehen? Wenn ja, das ist zu viel. Somit hast du die Subdomain vps.domain.tld.domain.tld angelegt. Da gehört nur "vps" rein.

    RS Brezn | VPS 500 G8 Plus | 2× VPS Karneval 2020 | VPS Pocket Admin | RS Cyber Quack | VPS 500 ARM


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

    Like 2
  • Wir reden also von den netcup Standardeinstellungen (inkl. * und @) + Eintrag: vps.domain.tld A 123.123.123.123

    Wenn da in einer Spalte wirklich "vps.domain.tld" eingegeben wurde, würde ich einmal ein "ping vps.domain.tld.domain.tld" probieren, das sollte funktionieren. Die Domäne und TLD dürfen nämlich bei Netcup nicht miteingegeben werden und bislang gab es hier keinen Kontrollmechanismus, dafür aber massig Beiträge in diesem Forum zu ebendiesem Fehler.

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

    Like 2
  • Hast du bei "Host" auch "domain.tld" drin stehen? Wenn ja, das ist zu viel. Somit hast du die Subdomain vps.domain.tld.domain.tld angelegt. Da gehört nur "vps" rein.

    Wenn da in einer Spalte wirklich "vps.domain.tld" eingegeben wurde, würde ich einmal ein "ping vps.domain.tld.domain.tld" probieren, das sollte funktionieren. Die Domäne und TLD dürfen nämlich bei Netcup nicht miteingegeben werden und bislang gab es hier keinen Kontrollmechanismus, dafür aber massig Beiträge in diesem Forum zu ebendiesem Fehler.

    Danke für die Hilfsbereitschaft und entschuldigt meinen falsche Fragestellung.


    Im DNS Eintrag steht natürlich nur "vps". Ich habe mein Beispiel falsch aufgeschrieben.


    Zugegeben 48h habe ich jetzt noch nicht gewartet, aber es sind jetzt schon > 6h und ich muss zugeben, dass ich bei allen DNS Spielereien die hier bei netcup gemacht habe, eigentlich nie länger als 30 Min warten musst.

  • Zugegeben 48h habe ich jetzt noch nicht gewartet, aber es sind jetzt schon > 6h und ich muss zugeben, dass ich bei allen DNS Spielereien die hier bei netcup gemacht habe, eigentlich nie länger als 30 Min warten musst.

    Die Standard-TTL von netcup steht auf 24 Stunden. Wenn du also kurz vor der Änderung schon vps.domain.tld abgefragt hast, haben alle beteiligten DNS-Caches auf der Strecke das für 24 Stunden gespeichert.
    Guck mal hier, was da für deine Subdomain zurückkommt: https://dnschecker.org/

    RS Brezn | VPS 500 G8 Plus | 2× VPS Karneval 2020 | VPS Pocket Admin | RS Cyber Quack | VPS 500 ARM


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

    Edited once, last by Virinum ().

    Like 1
    • Best Answer

    Zugegeben 48h habe ich jetzt noch nicht gewartet, aber es sind jetzt schon > 6h und ich muss zugeben, dass ich bei allen DNS Spielereien die hier bei netcup gemacht habe, eigentlich nie länger als 30 Min warten musst.

    Sofern die Einträge bei nochmaligem Draufschauen als "gültig" markiert sind, werden sie normalerweise schon deutlich schneller (als 6h) von Netcup übernommen. Wenn man den Vorgang beschleunigen will, sollte man jedoch vor einer Änderung die Gültigkeitsdauer der Einträge auf beispielsweise 3600 Sekunden heruntersetzen. Hauptproblem, warum man eine Änderung lokal (noch) nicht sieht (genau da, wo man sie gerne sehen würde), kann der Umstand sein, dass die Testgeräte allesamt zuvor bereits für Testabrufe der Domäneneinträge verwendet wurden, somit sind die Caches immer noch gültig. Abhilfe schafft hier bisweilen die Nutzung von Drittrechnern/-diensten aus aller Welt für eine Überprüfung: https://www.whatsmydns.net/

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

    Like 1
  • Okay,


    ich hatte mir zwar immer mit einem ipconfig.exe /flushdns geholfen,

    aber mit den 3600 Sekunden für die Gültigkeit und einmal zum Supermarkt rüber und zurück hat es jetzt funktioniert.


    Ich bin zwar etwas überrascht, weil das sonst nie ein Problem mit der Wartezeit war, aber vielleicht ist ja auch einfach heute Weihnachtsfeier bei netcup...


    Ich danke euch auf jeden Fall!

  • TheEPOCH

    Selected a post as the best answer.
  • TheEPOCH

    Selected a post as the best answer.
  • TheEPOCH

    Selected a post as the best answer.