Umzug TLD und 30 E-Mail-Postfächer zu netcup

  • Hallo zusammen,

    nachdem ich in "Fragen vor dem Kauf" schon sehr viel Hilfe bekam, und jetzt eine Frage nach dem Kauf habe, hoffe ich das ich hier im richtigen Forum bin ;)

    Wir werden vermutlich am 27.12. von unserem alten Hoster (darf ich den Namen hier schreiben?) sowohl unsere Domain als auch 30 E-Mail-Postfächer in unser Webhosting 8000 SE de a1 zu netcup umziehen.

    Die Frage ist nur: Wie richtet man das am intelligentesten an? Leider habe ich ein solches Unterfangen noch nie bewältigt. Bei unserem aktuellen Hoster kann ich in den Einstellungen die "Persönlichen Daten herunterladen", was neben den E-Mails auch den Kalender, das Adressbuch und die Aufgaben beinhaltet. Ist es möglich bei netcup nach dem erfolgreichen Umzug der TLD die Konten manuell anzulegen und die E-Mail zu importieren?

    Vielen Dank schon mal für euren Input,

    Bud

    2x Webhosting 8000 SE BF22 & 2x Webhosting 1000 SE BF22 & 1x Webhosting Spezial 100

  • Also für E-Mail kannst du das hier nutzen: https://mailsync.netcup.net/

    Perfekt, bleibt nur zu hoffen das mein aktueller Hoster das unterstützt... Bzw. es funktioniert. Danke dir!


    Für Kalender und Kontakte ist die Frage wie das beim aktuellen Hoster gemacht ist? Cal-/CardDav?

    Alle Postfächer laufen auf den jeweiligen Rechnern in Thunderbird/Outlook, ich denke mal das die dort angelegten Kontakte nicht mit dem Postfach synchronisiert sind?

    2x Webhosting 8000 SE BF22 & 2x Webhosting 1000 SE BF22 & 1x Webhosting Spezial 100

  • Perfekt, bleibt nur zu hoffen das mein aktueller Hoster das unterstützt... Bzw. es funktioniert. Danke dir!

    Da trägst du einfach die SMTP/IMAP Zugangsdaten ein, dein alter Hoster muss da nichts "unterstützen".



    Alle Postfächer laufen auf den jeweiligen Rechnern in Thunderbird/Outlook, ich denke mal das die dort angelegten Kontakte nicht mit dem Postfach synchronisiert sind?

    Ja das klingt danach das die alle nur Lokal sind. In dem Fall müsstest du nichts spezielles tun.

  • Das heißt, ich ziehe erst die TLD um, erstelle nach erhalt der TLD manuell die 30 Postfächer, und übertrage dann die Daten mit mailsync für jedes Postfach einzelnd?

    Wie sieht das für den jeweiligen Postfach-Inhaber aus? Muss er in Outlook/Thunderbird ein neues Postfach mit den neuen Daten anlegen, oder bei dem bisher bestehenden die Zugangsdaten ersetzen?


    Zu deiner anderen Frage: Mitbewerber die im gleichen Segment wie Netcup agieren dürfen hier leider nicht namentlich genannt werden.


    Aber du wirst hier die ein oder andere Umschreibung finden ;)

    Dachte ich mir schon ;)

    2x Webhosting 8000 SE BF22 & 2x Webhosting 1000 SE BF22 & 1x Webhosting Spezial 100

  • Hay,

    Das heißt, ich ziehe erst die TLD um, erstelle nach erhalt der TLD manuell die 30 Postfächer, und übertrage dann die Daten mit mailsync für jedes Postfach einzelnd?

    Gut erfasst.

    Wie sieht das für den jeweiligen Postfach-Inhaber aus? Muss er in Outlook/Thunderbird ein neues Postfach mit den neuen Daten anlegen, oder bei dem bisher bestehenden die Zugangsdaten ersetzen?

    Es genügt, die Zugangsdaten (inkl. Server) zu ersetzen, sofern natürlich die E-Mail-Adresse gleich bleibt.


    CU, Peter

    Peter Kleemann // https://www.pkleemann.de // +49 621 1806222-0 // Kann Programme, Internet, Netzwerke und Telefon.

    Like 1
  • Da trägst du einfach die SMTP/IMAP Zugangsdaten ein, dein alter Hoster muss da nichts "unterstützen".



    Ja das klingt danach das die alle nur Lokal sind. In dem Fall müsstest du nichts spezielles tun.

    Vorsicht ist allerdings trotzdem geboten beim Domainumzug. Der alte Hoster muss halt zumindest soweit diesen Ablauf unterstützen, dass nach dem Domainumzug nicht automatisch die Postfächer der Domain gelöscht werden oder nicht mehr zugänglich sind. Ansonsten gibts halt nichts mehr zu syncen.

  • Hay,


    ich weiß nicht, ob das beim Webhosting geht, aber bei meinem RS konnte ich die Domains vorher schon angelegt und die Postfächer auch. So habe ich mit imapsync (ein anderes Tool, von der Kommandozeile) schon vorab vom Server aus synchronisieren, obwohl die Postfächer hier noch nicht aktiv waren. Da waren z.T. Archivpostfächer dabei, die über 30.000 Mails gespeichert haben (ok, gibt andere Wege, aber ich bin auch ein bisserl faul manchmal). So hätte ich theoretisch nur wenige Mails in der Übergangsphase verloren. Habe ich aber nicht.


    Im anderen Fall war es noch einfacher, das war eine Plesk (bei Hätster) zu Plesk (bei netcup) Migration - Plesk hat dafür ein Modul. Das hat mir glatt alles inkl. Domains und Datenbanken und Mails übernommen und nur dort gezickt, wo ich selbst am Dateisystem mit ein paar Rechten rumgespielt habe.


    CU, Peter

    Peter Kleemann // https://www.pkleemann.de // +49 621 1806222-0 // Kann Programme, Internet, Netzwerke und Telefon.

    Like 2
  • Ich habe ja schon TLD's bei netcup. Was ist, wenn ich die Postfächer erst mit anderen Adressen einer bei netcup bestehenden TLD umziehe, dann die TLD umziehe, und dann die Postfächer mit den richtigen Adressen ausstatte?


    Umständlich, ja, aber es wäre die Sichere Variante, oder?

    2x Webhosting 8000 SE BF22 & 2x Webhosting 1000 SE BF22 & 1x Webhosting Spezial 100

  • Ja, so würde ich es in dem Fall auch machen. Wenn dann erst einmal alles umgezogen ist, kann man die Mails ja leicht vom temporären Postfach ins endgültige transferieren. Andernfalls würde ich zumindest vor dem Umzug der Domain noch ein Backup der alten Postfächer machen, falls der Hoster das ermöglicht. Einmal habe ich tatsächlich meine ganzen Postfächer lokal zwischengespeichert, was dann hinterher dank meiner damals sehr geringen Upload-Geschwindigkeit dazu geführt hat, dass der Upload in die neuen Postfächer gefühlt ewig gedauert hat.

  • Hallo "Bud".
    Schön, wenn Sie umziehen wollen. Ich bin es hier langsam leid. Selbst kürzeste EMails bekomme ich sehr häufig als "Undelivered Mail Returned to Sender" zurück ... Man muss also stark aufpassen, wenn man WICHTIGE MAILS versendet, ob die nicht als unausgeliefert zurück kommen. Vielleicht sollten Sie sich für solche Fälle eine FUNKTIONIERENDE Mailadresse aufheben.
    Ich bereue meinen Wechsel hierher inzwischen ....
    Wünsche viel Glück

  • Hallo "Bud".
    Schön, wenn Sie umziehen wollen. Ich bin es hier langsam leid. Selbst kürzeste EMails bekomme ich sehr häufig als "Undelivered Mail Returned to Sender" zurück ... Man muss also stark aufpassen, wenn man WICHTIGE MAILS versendet, ob die nicht als unausgeliefert zurück kommen. Vielleicht sollten Sie sich für solche Fälle eine FUNKTIONIERENDE Mailadresse aufheben.
    Ich bereue meinen Wechsel hierher inzwischen ....
    Wünsche viel Glück

    Das lässt mich halt wiederum echt zweifeln... Die Frage ist für mich nur was sind dann gute Anbieter die sich ein Verein auch leisten kann...


    Dann schiebe ich gleich noch mal eine Frage zu diesem Thema nach: Beim empfangen von E-Mails gibt es bei netcup keine Probleme?

    2x Webhosting 8000 SE BF22 & 2x Webhosting 1000 SE BF22 & 1x Webhosting Spezial 100

    Edited once, last by Bud ().

  • Hay,

    Beim empfangen von E-Mails gibt es bei netcup keine Probleme?

    da habe ich noch nichts selbst erlebt oder was davon gehört - bis auf Leute, die ihre App nicht richtig konfigurieren konnten oder übersehen haben, dass im Client fürs Webhosting der passende MX eingetragen werden muss. Bzw. allgemeine Konfig-Probleme halt (Port für verschlüsseltes empfangen, senden, Pop3, imap...).


    CU, Peter

    Peter Kleemann // https://www.pkleemann.de // +49 621 1806222-0 // Kann Programme, Internet, Netzwerke und Telefon.

    Like 1