Zeitbeanspruchung für die Änderung eines DNS-Eintrags

  • Guten Abend an Alle!


    Ich möchte meinen DNS automatisch mit ncdapi aktualisieren lassen.

    Ich bin ein totaler Anfänger hier und bin auf die Info gestoßen, dass die Änderungen bis zu 48 Stunden benötigen um sich zu aktualisieren.


    Verstehe ich da etwas falsch oder ist das richtig, dass jedesmal, wenn ich mit ncdapi meine öffentliche IP-Adresse aktualisiere diese bis zu 48 Stunden benötigt werden?


    Danke schonmal für die Hilfe.

  • Es gilt zwei Dinge zu unterscheiden:

    1. TTL (Time To Live) eines DNS-Records: Diese kann man im CCP nur für die ganze Domain setzen. Standardmäßig sind dort 86400 Sekunden (24 Stunden) gesetzt, wodurch der alte Wert auf anderen DNS-Resolvern für bis zu 24 Stunden zwischengespeichert bleiben darf. Manche Resolver halten sich nicht daran, wodurch man diese Zeit sicherheitshalber lieber verdoppelt (48 Stunden) und so kommuniziert.

      Sinnvoll ist hier auf jeden Fall ein Herabsetzen auf 3600 Sekunden (1 Stunde), einige User verwenden für DynDNS auch noch niedrigere Werte wie z.B. 300 Sekunden.


    2. Reload der DNS-Zone: Egal ob man über das CCP oder die API eine Änderung durchführt, es dauert in der Regel 10-20 Minuten, bis die Nameserver von netcup die Zonen neu generieren und einlesen. Aber auch längere Wartezeiten sind in Ausnahmefällen durchaus möglich!

    Meine persönliche Meinung dazu: Für DynDNS sind das beides Faktoren, die man eigentlich nicht haben möchte. Wenn sich die zu aktualisierende IP-Adresse oft und z.B. nicht nur nachts ändert, ist das alles ein wenig unschön. Aber das muss jeder User für sich selbst entscheiden :)


    Mögliche Alternative, die auch von vielen Usern verwendet wird: DynDNS über einen anderen Provider einrichten, der eher darauf spezialisiert ist, und hier nur einen CNAME-Record bei der gewünschten Subdomain einrichten. Es gibt auch einige kostenlose und vertrauenswürdige Anbieter für DynDNS. Falls z.B. eine halbwegs aktuelle Fritz!Box verwendet wird, ist so ein Service ebenfalls schon integriert.


    Bezüglich CNAME gibt es allerdings eine Einschränkung: Das funktioniert nicht bei der Domain selbst! Es muss eine Subdomain sein. (example.net geht somit nicht, www.example.net hingegen schon.)