Weiterleitung auf andere Webseiten im CCP? Domain Verkauf mit DNS Eintragung?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mehrere Domains bei Netcup. Im alten Backend war es einfach Domains auf andere zu routen/umzuleiten.


    Da ich Leihe bin weiß ich gerade nicht wie ich vorgehen muss im neuen CCP.

    Wo muss ich was eintagen?

    Ich möchte Domain 123.de auf Webseite abc.de weiterleiten?


    Als weiteres habe ich ein paar Domains die ich verkaufen möchte. Dafür gib es ja ein paar Anbieter. Aber auch das soll ich DNS Einträge vornehmen. Das wäre dann das selbe, oder?


    Ich bin noch Leihe und versuche mich erst gerade ein bisschen daran. Also benötige ich noch ein bisschen Hilfe :)


    Vielen Dank.


    VG

    Marcel

  • Ich bin ja wahrlich kein Rechtschreibfanatiker.

    Aber wenn jemand Leihe schreibt obwohl er gemäß Kontext offenkundig Laie meint, dann kann auch ich das nicht unkommentiert mitansehen :)


    Um Inhaltlich etwas beizutragen: Du musst uns erst erläutern, was Du tatsächlich tun möchtest.

    1. Einen DNS-Namen auf einen anderen Server zeigen lassen? Der Zielserver sollte sich für den Namen jedoch zuständig fühlen (d.h. ein für den betreffenden Namen geeignet konfigurierter vHost existieren). Das wäre ein CNAME im DNS, den Du über die Domainverwaltung von Netcup selbst konfigurieren kannst. Für den Besucher der Website ist in der URL-Zeile dann nicht ersichtlich, dass er auf einem anderen Server gelandet ist
    2. Einen HTTP-Redirect einrichten, sodass Dein Browser von https://Domain1.tld auf https://umgeleitetedomain.tld weitergeleitet wird? Hierzu benötigst du einen Webserver (also z.B. ein zugewiesenes WebHosting) auf dem Du mittels passendem HTTP-Header, Meta-Refresh oder JavaScript die Umleitung durchführst.
    3. Einen Frame mit Inhalt einer anderen Website? - Das heißt der Anwender sieht weiterhin https://Domain1.tld der Content-Frame stammt aber von https://domainverkaeufer.tld -> auch hier benötigst Du einen WebServer (z.b. Webhosting) und musst eine entsprechende Seite mit passend konfiguriertem Frame bereitstellen.
  • Hallo Marcel,


    1. Logge dich im Webhosting Control Panel ein

    2. Klicke auf die gewünschte Domain, die du umleiten willst

    3. Klicke auf 'Hosting-Einstellungen' (ziemlich weit oben zu finden)

    4. Klicke auf Hosting-Typ ändern (ziemlich weit oben zu finden)

    5. Dort auf Weiterleitung umstellen.


    Herzlicher Gruß


    Ergänzung:

    DNS-Einträge änderst du in den Customer Control Panel, bei den jeweiligen Domains: https://www.customercontrolpanel.de/

  • Ggf. würde ich bei der Konfiguration (wenn es Apache oder Nginx) ist, diess in den globalen Konfigurationen schreiben.

    Dann "verbraucht" es kein Speicherplatz und du kannst es direkt linken ohne "drumherum" zu gehen.


    Als (etwas schlechtere alternative) wenn du Apache nutzt:

    Erstelle eine .htaccess und leite per:


    Code
    Redirect 301 / https://meine-andere-domain.de

    weiter.


  • Am einfachsten machst du hierfür einen Redirect. Das ist sogar elegant, denn so kannst du darüber eine Historie führen (entweder in der .htaccess per auskommentieren oder git).



    Als weiteres habe ich ein paar Domains die ich verkaufen möchte. Dafür gib es ja ein paar Anbieter. Aber auch das soll ich DNS Einträge vornehmen. Das wäre dann das selbe, oder?


    Das kommt drauf an wie der Anbieter drauf ist. Irgendwo muss ja auch die Information übertragen werden, welche Domain du verkaufen willst. DNS-Einträge sind hier schon die bessere Wahl.

    "Security is like an onion - the more you dig in the more you want to cry"

  • Danke für die antworten.... Ich werde die Tage die Antworten ausprobieren.

    Ich bin ja wahrlich kein Rechtschreibfanatiker.

    Aber wenn jemand Leihe schreibt obwohl er gemäß Kontext offenkundig Laie meint, dann kann auch ich das nicht unkommentiert mitansehen :)

    Und ja ich kenne den Unterschied zwischen Laie und Leihe aber war wohl in Gedanken (erneut) einen Schritt weiter.

    Ein Projekt hat mit "leihen" von den Produkten aus unserem Sortiment zu tun.... ich denke daher kommt der sehr peinliche Fehler. :cursing:

  • ich denke daher kommt der sehr peinliche Fehler.

    Lach.

    Peinlich ist wohl eher diese, nachträglich ausgedachte, "Erklärung". :)


    Für wirkliche Tippfehler entschuldigt man sich nicht (Genauso wie m.e. nur Korinthenkxxxer sich über Rechtschreibfehler anderer echauffieren)

    Wir sind hier weder im Deutschunterricht, noch in einem Bewerbungsgespräch für Deutschlehrer.

    Im echten Leben überliest man sowas und korrigiert es automatisch im Geiste, sofern es die Aussage nicht zweideutig macht.

    Wen sowas so sehr stört, dass er andere Schulmeistern muss, dem fehlt entweder Sozialkompetenz, oder es mangelt ihm an kognitiven Fähigkeiten.

  • Ich staune nicht schlecht.


    Der Thread ist ein halbes Jahr alt, so lange später nochmals vom OP eine Rückmeldung zu erhalten - damit hätte wohl niemand mehr gerechnet :)


    Und danke ASS für die Verleihung des "Korinthenkxxxer" der "andere Schulmeistern muss" und dem es an "Sozialkompetenz / kognitiven Fähigkeiten mangelt". Im Gegensatz zu Deiner Wortspende habe ich versucht dem OP Hilfestellung zu geben, worin nun Dein geschätzter Beitrag hier besteht entzieht sich aktuell meiner Wahrnehmung. Sehr wohl nehme ich aber wahr, dass Deine Wortspende nicht nur mich sondern auch Maxel20 geringschätzt.

  • Sehr wohl nehme ich aber wahr, dass Deine Wortspende nicht nur mich sondern auch Maxel20 geringschätzt.

    Da trügt dich deine Wahrnehmung.


    Meine Aussage bezieht sich absolut nicht (nur) auf dich, sondern auf viel zu viele andere (hier im Forum).

    Den "Preis" darfst du dir also mitnichten alleine anheften. :)

    Allein deine Reaktion zeigt, dass ich ins Schwarze getroffen habe und bestätigt meine Meinung.


    Und nochwas:

    Schon die Verwendung von "Ich bin ja wahrlich kein..." zeugt in 99% der Anwendungsfälle davon, das ganz genau DAS der Fall ist.

  • Hi,

    ich habe das gleiche Problem aber ein anderes Setup.


    - Domain im CCP vorhanden

    - im SCP läuft ein Windows Rechner


    Ich möchte gerne von meiner Fritzbox einen freigegebenen Port (Fritz DynDNS) von einer meiner Subdomain aufrufen.


    Beispiel myfritzfq3r52e4:8080 von sub1.domain.de aufzurufen.


    Wie geht das nun?


    Finde keine Einstellung. War vor jahren mal bei UnitedDomains, dort konnte ich die myFritz einfach im Userpanel einer erstellten Subdomain zuweisen.

  • Das sollte sich problemlos über einen CNAME Record lösen lassen.

    Einfach in der Dropdown Liste CNAME auswählen und die myfritz hinterlegen.


    Domains CCP – netcup Wiki

  • Ordner geht nur mit DNS nicht, dafür braucht es einen Webserver.


    Hast Du ein Webhosting Paket oder irgendeinen anderen Server, auf dem ein Apache/Nginx/usw. läuft?

    Jepp, ich habe sogar einen Server von Netcup :) - auf diesem läuft aber Windoof.


    Hätte aber auch noch nen anderen Linux Server mit Webserver.

  • Danke, aber das geht nur auf eine URL ohne Ordner. Ich müsste auf einen Ordner in der myfritz zugreifen.

    Ich habe Deinen Beitrag eventuell falsch verstanden. Was genau willst Du erreichen?

    1. Beim Aufruf von https://sub.example.net:8080/ordner1 soll der Inhalt von https://xyz.myfritz.net:8080/ordner1 angezeigt werden.
    2. Beim Aufruf von https://sub.example.net/ordner1 soll auf https://xyz.myfritz.net:8080/ordner1 weitergeleitet werden bzw. dessen Inhalt angezeigt werden.
    3. Beim Aufruf von https://sub.example.net/ soll auf https://xyz.myfritz.net:8080/ordner1 weitergeleitet werden bzw. dessen Inhalt angezeigt werden.
    4. Oder ganz etwas anderes.

    Beispiel 1 klappt mit einem CNAME Record. Für die Beispiele 2-3 brauchst Du einen (öffentlichen) Webserver, auf den Du mittels A/AAAA Records verweist und dort die entsprechende Konfiguration selbst vornimmst.

  • HI KB19.


    danke, dass du dir so ausführlich Zeit nimmst.

    Es ist genau Szenario 3.

    Wie kann ich denn Szenario 3 umsetzen und wo muss der Webserver laufen? Kann das ein drittes Gerät sein? (Also weder im lokalen Netzwerk noch der Server dem die URL https://sub.example.net/ zugewiesen wird?)

  • HI KB19.


    danke, dass du dir so ausführlich Zeit nimmst.

    Es ist genau Szenario 3.

    Wie kann ich denn Szenario 3 umsetzen und wo muss der Webserver laufen? Kann das ein drittes Gerät sein? (Also weder im lokalen Netzwerk noch der Server dem die URL https://sub.example.net/ zugewiesen wird?)

    Ja, das kann ein drittes „Gerät“ sein.

    sub.example.net ist erstmal nur eine DNS Eintrag, für den es einen Webserver braucht der sich dafür verantwortlich fühlt und http/https konform auf Port 80 oder 443 lauscht.


    Dieser Webserver kümmert sich dann um eine Weiterleitung auf xyz.myfritz.net:8080/ordner1


    Mit dem Webhosting 1000 https://www.netcup.de/bestellen/produkt.php?produkt=2227 lässt sich das realisieren.


    Alternativ kannst du natürlich auch einen Webserver direkt hinter xyz.myfritz.net:80 packen, der sich dann um die Weiterleitung kümmert.


    Wie sieht denn das Setup bei dir unter xyz.myfritz.net aus, läuft auf Port 80 ev. schon ein Webserver?

  • Danke, wie kann ich das mit dem dritten Gerät denn anstellen? Hier würde Apache laufen. LG

  • Danke, wie kann ich das mit dem dritten Gerät denn anstellen? Hier würde Apache laufen. LG

    Ich gehe mal davon aus, dass das Gerät hinter deiner FRITZ!Box läuft.

    Bei IPv4 Portforwarding 80 und/oder 443 in der FRITZ!Box einrichten und auf das Gerät leiten.

    Damit sollte der Apache vom Internet aus erreichbar sein (über die myfritz Adresse).


    Nun kannst du auf dem Apache einen Redirect einrichten (Anleitungen dazu findest du im Internet)


    8080 muss zuvor natürlich auch freigegeben werden.