Datenbanken von Wordpress und Prestashop hochladen

  • Guten Tag,


    ich möchte mit meiner Wordpressseite und meinem Prestashop zu netcup wechseln, habe dabei aber leider Schwierigkeiten. Ich wäre sehr, sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.


    Folgende Schritte habe ich bereits durchgeführt: Den Wordpress-Ordner und den Prestashop-Ordner habe ich vom alten FTP-Server runtergeladen und auf dem netcup-FTP-Server hochgeladen. Auch habe ich zuvor die Datenbanken mittels mysqldumper gesichert.

    Nun bin ich mir nicht sicher, wie ich weiter vorgehen muss.


    1. Muss ich jetzt Wordpress und Prestashop über das Webhostingcontrolpanel im Bereich Applikationen neu installieren oder ist dieser Schritt nicht nötig bzw. werden dadurch vielleicht sogar meine Inhalte überschrieben/gelöscht, da der Wordpress- und Prestashop-Ordner ja schon auf dem FTP-Server existiert?


    2. Wie kann ich die alten Datenbanken hochladen? Ist es möglich die Datenbanken, die ich mit dem mysqldumper gesichert habe, über phpMyAdmin auf den netcup-Server hochzuladen? In dem Webhostingcontrolpanel kann ich ja nur komplett neue Datenbanken hinzufügen, aber keine bereits bestehende Datenbanken hochladen. Oder habe ich diese Funktion übersehen?


    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Idee hat, wie ich meine Wordpresseite und den Prestashop zum Laufen bringe.

  • Hallo Lijan,


    da hast du dir jedenfalls mal einen steilen Pfad des Lernes ausgesucht :-)


    Prinzipiell musst du:
    a) Die Dateien per FTP hochladen,
    b) Neue Datenbank bei netcup anlegen, dort die gesicherten Mysql Daten einspielen,
    c) Die Datenbankverbindungsdaten von Wordpress und Prestashop direkt in den Config-Files anpassen,
    d) Entweder in Config-Files oder in der Datenbank Verweise auf den Root-Ordner (sowas wie '/var/www/html/689698/prestashop' auf deinen neuen Root-Pfad anpassen)


    Das ist kein unmögliches Hexenwerk und kann durchaus in ner halben Stunde, Stunde erledigt sein.
    Wenn man aber nicht genau weiß wo man hinlagen muss (und wie man herausfindet wo man hinlagt) kann es durchaus eine längere Freizeitbeschäftigung werden :-)


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    vielen Dank für deine Hilfe! Wie recht du hast, es ist das erste Mal, dass ich mich mit Datenbanken beschäftige und es kostet echt Nerven und Zeit das zu verstehen. Es ist in der Tat eine längere Freizeitbeschäftigung ;)


    Schritt a-c hab ich zumindest hinter mir. Bei Schritt d hakt es noch. Ich habe Wordpress in das Verzeichnis html-->Wordpress kopiert, d.h. der Root-Pfad lautet dann '/var/www/html/wordpress'. Ist das korrekt? Aber wo genau muss ich den Pfad anpassen? In der wp-config.php konnte ich diese Einstellung nicht finden und auch in der Datenbank habe ich keine Datei entdeckt, wo ein Root-Pfad angegeben ist.


    Muss ich überhaupt den Root-Pfad anpassen? Denn auf dem alten Server war Wordpress im selben Verzeichnis installiert. Andererseits ist die Seite noch nicht erreichbar, d.h. irgendwas ist noch nicht richtig konfiguriert :S


    Viele Grüße
    Lijan

  • Hallo Thomas,


    danke für deine Rückmeldung!


    Ich wechsel zum Webhostingpaket WebExpert M.


    Hm, die .htaccess-Datei sieht bei mir so aus:


    Code
    1. AddHandler x-httpd-php56 .php
    2. # BEGIN WordPress
    3. <IfModule mod_rewrite.c>
    4. RewriteEngine On
    5. RewriteBase /
    6. RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    7. RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    8. RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    9. RewriteRule . /index.php [L]
    10. </IfModule># END WordPress


    Damit kann ich gar nichts anfangen ?(


    Muss ich in der wp-config.php vielleicht noch was ändern? Ich hab Datenbankname, Benutzer und Passwort angepasst. Muss ich vielleicht noch die MySQL-Serveradresse ändern? Momentan steht da localhost.


    Und bist du sicher, dass ich Wordpress und Prestashop über das Webhostingcontrolpanel nicht erstmal neu installieren muss? Ich lese darüber nämlich sehr widersprüchliche Anleitungen :S

  • Ob der Handler in der .htaccess funktioniert bin ich mir nicht sicher, nehm den mal raus.
    DB-Server musste anpassen, afaik ist das bei netcup nicht localhost.


    Neu installieren musst du nicht. Wenn Dateien und Datenbank zusammenpassen rennt sowohl Wordpress als auch presta. Bei presta hab ich sowas schon gemacht, bei Wordpress wirds nicht anders sein.


    Thomas

  • Die erste Zeile aus der .htaccess hab ich entfernt und localhost durch afaik ersetzt, aber leider wird die Seite immer noch nicht angezeigt ;(


    Muss ich vielleicht im Webhostingcontrolpanel noch was einstellen? Es ist ja so, dass die .com-Domain (mit dem Prestashop) und die .de-Domain (mit der Wordpressseite) beide auf den gleichen FTP-Server zugreifen (wobei die .com-Domain noch nicht umgezogen ist, also noch bei meinem alten Anbieter gehostet ist). Muss ich vielleicht irgendwo einstellen, auf welchem FTP-Ordner die com-Domain und auf welchem die de-Domain zugreifen soll?

  • Ups, das wusste ich nicht. Naja, wieder was dazu gelernt ;)


    Danke für den Link. Der Datenbankservername ist dann also diese Nummer 10.35.249.93:3306?


    Leider ist die Seite trotzdem nicht erreichbar. Gibt es vielleicht sonst noch eine mögliche Fehlerquelle ein?


    Muss ich eigentlich für beide Domains jeweils einen eigenen FTP-Zugang einrichten?

  • lass mal die 3306 weg, das ist der port, ich weiß nicht ob wordpress den an der stelle versteht!


    Und ja, beim Webhosting hat wohl jede Domain (außer sie zeigt auf die gleichen dateien) einen anderen ftp zugang. So wie du auch keinen Db-Zugang hast der mehrere Datenbanken auf einmal sieht.


    Wir kriegen deine Seiten schon noch hin, notfalls können wir ja mal ein Teamviewer Meeting machen.


    Thomas


    PS: Meine schlechte Rechtschreibung und die vielen afaiks rührenübrigens daher weil ich immer am Handy tippe und ned am Computer bin, also auch ned mal schnell was nachschlagen kann.

  • Deine Rechtschreibung ist nicht das Problem, die ist sehr gut, da bin ich schon ganz anderes gewohnt ;) Das ganze Thema ist halt ziemliches Neuland für mich. Ich glaub, wenn ich erst einmal einen solchen Serverumzug erfolgreich abgeschlossen hab, dann wüsste ich auch besser worauf ich achten muss und wo die Fehlerquellen liegen könnten. So aber tappe ich ziemlich im Dunkeln... Aber danke, dass du mir Mut zusprichst, den kann ich sehr gut gebrauchen ;)


    Aber zurück zum Thema. Nein an der 3306 lag's auch nicht. TeamViewer Meeting? Hm, du meinst so ne Art Fernwartung? Ich bin ja ursprünglich davon ausgegangen, dass die Leute von Netcup einen solchen Service anbieten. So war das immer bei meinem alten Anbieter. Bei Problemen haben die sich in meinen Account eingeloggt und innerhalb eines Tages war das Problem gelöst. Netcup verweist stattdessen immer nur auf ihr Wiki oder das Forum. Aber gerade bei so komplexen Problemen hilft mir das leider auch nicht weiter. Wenn ich jetzt gar nicht mehr weiterkomme, würde ich dein Angebot gerne annehmen.

  • Hallo Timon,


    ja, im Webhostingpanel wird die Domain angezeigt. In den Hosting-Einstellungen hatte ich bisher nichts geändert. Jetzt hab ich bei Dokumentenstamm das Verzeichnis des Wordpressordners angegeben, also httpdocs/html/wordpress. Aber das ist offenbar nicht korrekt, denn ich bekomme die Fehlermeldung:
    Internal error.
    Bad Gateway
    Web server received an invalid response while acting as a gateway or proxy Server.


    Was meinst du mit Logs? Ist das die wp-login.php?

  • Eben, diese Standardseite wird mir auch immer angezeigt.


    Ich hab die Protokolldatei gefunden und als Anhang hier hochgeladen. Es scheinen ne Menge Fehler vorzuliegen, aber was sagt mir das?

  • Solange der Dokumentstamm nicht richtig ist wird diese Datei geladen da sie im aktuell eingestellten Verzeichnis liegt (siehe WCP -> Dateien) da der Bad Request Fehler im WCP angezeigt wird scheint aktuell ein Problem vorzuliegen bei Netcup. Erst wenn diese Änderung möglich ist zeigt die Domain auch auf die Wordpress Seite.


    Die Logs helfen daher noch nicht viel, die aktuellen Fehler betreffen SSL: Websites – netcup Wiki

  • So, das Umbenennen des Dokumentenstamms hat nun endlich funktioniert. Der Netcup-Mitarbeiter hat mir zudem gesagt, dass der Wordpressordner im Hauptverzeichnis liegen muss. Dort liegt er nun und der Dokumentenstamm lautet demzufolge httpdocs/wordpress/. Die Seite ist aber dennoch nicht erreichbar...


    Muss der Dokumentenstamm eventuell auf eine ganz bestimmte Wordpressdatei verweisen?