Datenbankserver upgraden auf MySQL 8 - was soll das?

  • Hallo,


    wir betreiben einen Shopware Shop hier bei Netcup und erhalten nun die Nachricht, dass der Datenbankserver auf MySQL 8 am 12.08 upgradet wird.


    Ich verstehe nicht genau wie sich das mit der aktuellen MySQL Version verhält.

    Kommt die v8 nur dazu und man kann sie auswählen wenn man will, oder wird unsere aktuelle Version komplett davon Ersetzt?


    Aktuell haben wir 5.7 und Shopware läuft auch nur mit >= 5.7, aber eben mit 8 nicht. Dies steht auch direkt auf der Website von Shopware


    • MySQL >= 5.7 (außer 8.0.20 und 8.0.21)



    Grüße

  • Quote

    MySQL >= 5.7 (außer 8.0.20 und 8.0.21)

    Könnte man auch als "MySQL 8 ist auch unterstützt, nur nicht 8.0.20 und 8.0.21" interpretieren, finde ich. Also sollte es docj z.B. mit der aktuellen 8.0.26 laufen, oder?
    Wobei jetzt nicht bekannt ist, auf welche Version netcup setzen wird (8.0.20 oder 8.0.21 wäre dann natürlich schlecht).

  • Tja, ist dann wohl so, hat mich eh schon gewundert, dass noch keine Aufschreie zu hören waren. Wobei Shopware ja bereits 2018 an der MySQL 8 Kompatibilität dran war, wundert mich also auch etwas, falls es wirklich so sein sollte. Aber MyAQL 8 ist halt auch erst drei Jahre alt. In dem Fall würde ich dann empfehlen, einen Hoster zu wählen, der MariaDB nutzt. Obwohl auch da nicht alles mit den neuesten Versionen kompatibel ist. Im Moment sind viele Webhoster dabei, auf MySQL 8 umzustellen.

  • Ich habe bereits eine eMail an Netcup geschickt und werde am Montag mal anrufen... mal sehen was die sagen bzw. schreiben.

    Kann mir dass aber wirklich nicht vorstellen dass Netcup sowas nicht weiß. Ich bin doch nicht der einzige der einen Shopware Shop hier hat XD die wären doch dann alle down.


    Ich bin immer sehr zufrieden gewesen und zahle jedes Jahr meine 250 Euro für alles.

    Wenn die das Update bei mir durchsetzen wollen, dann kann ich nichts dagegen machen, werde dann sehen was danach noch geht und was nicht, aber viel Zeit zum "reparieren" habe ich nicht.


    Wenn zuviel nicht mehr funktioniert, muss ich halt umziehen.

  • Ernsthafte Probleme dürfte es eigentlich nur mit einer sehr alten Shopware-Version geben, schliesslich basiert das Dingens auf Symfony und MySQL 8 ist seit 2018(!) verfügbar. Es kann also wirklich nur um die zwei konkret genannten Versionen gehen, neuere würden dann funktionieren Vielleicht mag ja jemand von netcup uns informieren, welche MySQL 8 Version denn nun genau installiert werden soll. Werden schon nicht gerade die problematischen zwei Versionen sein, die wird netcup ja wahrscheinlich auch kennen und vermeiden.

  • also ist es ein Zwangsupdate und man muss die 8 dann nutzen????

    Das kann ich kaum glauben und es hätte bei uns den sofortigen Umzug zu einem anderen Webhoster zur Folge.

    Aber MySQL 8 ist halt auch erst drei Jahre alt.

    Insofern, im Zweifel: Lieber die Software wechseln, als den Hoster. 8)

    Mir persönlich ist ein Hoster lieber, der seine DB-Server aktuell hält, als Entwickler die zu lange an alten Zöpfen festhalten. ;)

    Obwohl. Ich darf mich da ja gar nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Vor gar nicht so langer Zeit habe ich ein Fortran-Programm angepasst, weil ich der einzige weit und breit war, der das noch konnte. (Gruß auch an m_ueberall :)) Neue Software hätte nämlich neue Investitionen erfordert. :huh:

  • also ist es ein Zwangsupdate und man muss die 8 dann nutzen????


    Das kann ich kaum glauben und es hätte bei uns den sofortigen Umzug zu einem anderen Webhoster zur Folge.

    Viel Glück!


    Ich benutz zu Hause auch nach wie vor Windows XP. Kann ja nicht angehen dass man immer up2date sein muss.


    Mein Perso ist auch seit 8 Jahren abgelaufen.


    Minecraft spiel ich auch nur in der Beta 1.3 weil, ganz ehrlich, Java 8 ist mir zu heikel.


    BTW am besten auch direkt Chrome, Firefox & co deinstallieren - die wollen heutzutage immer dieses komische „HTTPS“ benutzen - wtf?

    Meine Minecraft-Plugins auf SpigotMC (Open Source): www.mfnalex.de

    Discord: discord.jeff-media.com

  • Das wird ohne Probleme funktionieren.

    Nutze Shopware 6 selbst. Zwar nicht mit MySQL 8 dafür aber mit ebenfalls vermeintlich "nicht unterstützten" Versionen von MariaDB.


    Denke da geht es eher um die Installation als um das wirkliche betreiben des Shops.

  • Halte es auch für sehr unwahrscheinlich, dass die es in drei Jahren nicht hinbekommen haben, MySQL/MariaDB 8 zu unterstützen. Frag mal beim netcup Support nach welche Version genau ausgerollt wird und anschließend beim Shopware Support ob diese unterstützt wird.


    Ansonsten kann man sich da eigentlich nur über Shopware lustig machen, dass Die es nicht hinbekommen haben in drei Jahren den Support dafür zu schaffen. "Enterprise Software".


    Im worst case könntest Du halt einen Managed Server buchen (bei welchem Hoster auch immer) und dort die Version installieren lassen die Du möchtest.

  • ich habe heute früh eine Antwort erhalten.


    Quote
    Code
    1. Bei dem geplanten Update der MySQL Version wird die alte Version ersetzt.
    2. Eine spätere Auswahl ist daher nicht möglich.
    3. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in einem shared Hosting nicht auf individuelle Wünsche zur Laufzeitumgebung eingehen können. Dies würde alle Kunden einer Node betreffen, die eventuell die neuere MySQL Version benötigen.
    4. Nach einer kurzen Recherche konnte ich jedoch feststellen, dass dieses Problem seitens Shopware vor kurzem bereits gelöst wurde oder in Kürze gelöst ist.


    Der Mitarbeiter hat also mal schnell gegoogelt und anscheinend ist es von Shopware bereits gelöst wurden oder in Kürze gelöst ist....


    Ist ja keine erfolgreiche Suche von dem Mitarbeiter gewesen. Entweder ist es gelöst oder wird in Kürze gelöst.... toll. Das trifft auf alles zu was in der Welt passiert.



    Habe dann eine Antwort geschickt damit man mir sagt welche 8er Version aufgespielt wird.

    Das wusste er (natürlich) nicht und musste es erstmal an die Fachabteilung weiterleiten.


    Quote
    Code
    1. Ich habe Ihre Anfrage soeben an unsere Kollegen der entsprechenden Abteilung zur Bearbeitung weiter geleitet.
    2. Diese werden den Sachverhalt prüfen und Ihnen schnellstmöglich antworten.


    Netcup ist genau so chaotisch wie alle anderen.


    Auf eine Art ist es natürlich sehr schön, wenn man immer die aktuellen Versionen (zeitnah) hat.

    Auf der anderen ist es ein Unding einfach mal so ohne zu fragen etwas zu ändern, wobei dann die Gefahr besteht das irgendetwas nicht mehr funktioniert, was aber extrem wichtig ist.

  • .....

    Netcup ist genau so chaotisch wie alle anderen.


    Auf eine Art ist es natürlich sehr schön, wenn man immer die aktuellen Versionen (zeitnah) hat.

    Auf der anderen ist es ein Unding einfach mal so ohne zu fragen etwas zu ändern, wobei dann die Gefahr besteht das irgendetwas nicht mehr funktioniert, was aber extrem wichtig ist.

    Was heisst chaotisch. Die Entwickler werden abgeschirmt, damit diese in Ruhe arbeiten können. Es ist kontraproduktiv wenn man immer wieder aus der Arbeit rausgerissen wird. So konsolidiert man und macht dann ggf. eine kleine Session, wenn diese Fragen nicht schon in einer internen Wissensdatenbank stehen.

    Hm zeitnah ist relativ. MySQL 8 gibt es seit 2018. Das kann in der IT schon eine halbe Ewigkeit sein. Inzwischen gibt es immer mehr Projekte die das wollen. Bei einem Shared Hosting ist das Leben oft kein Wunschkonzert.

  • Der Mitarbeiter hat also mal schnell gegoogelt und anscheinend ist es von Shopware bereits gelöst wurden oder in Kürze gelöst ist....

    Seih doch froh, dass er recherchiert hat. Wie oben bereits erwähnt, funktioniert Shopware unter der neuen MySQL Version.



    Auf der anderen ist es ein Unding einfach mal so ohne zu fragen etwas zu ändern, wobei dann die Gefahr besteht das irgendetwas nicht mehr funktioniert, was aber extrem wichtig ist.

    Ja klar, Netcup muss erst dich fragen. In der Leistungsbeschreibung steht nur: MySQL Datenbank. Version egal.

    Wenn es etwas sehr wichtiges ist, solltest du das nicht auf einem Hosting betreiben, welches wenige Euro im Monat kostet. Kann ja nicht so wichtig sein.


    Zumal Netcup die Arbeiten ankündigt und über die einzelnen Schritte informiert.

    Du stellst das dar, als wäre das eine Frechheit seitens Netcup. Was außer: es funktioniert, brauchst du denn noch?

  • Eine Sache darf man dabei auch nicht vergessen. Es geht hier um ein Webhosting was 12,99 EUR oder weniger kostet. Natürlich gibt es dort nur Support für die Mehrheit und nicht für Edge Cases. Wenn Du individuellen Support für deinen Laden erwartest, solltest Du zu einer auf Shops spezialisierten Agentur gehen. Da bezahlst Du dann aber mindestens das 10-fache.

  • "chaotisch" sollte bedeuten, dass der Supoort dass doch wissen muss.


    Ich erhalte sonst keine eMails dass irgendetwas von Netcup neu installiert werden muss, also gehe ich mal davon aus, dass soetwas auch nicht "so oft" vorkommt.

    Wenn ich also als Firma etwas plane und schon meine Kunden darüber informiere, dass da etwas passiert, da kann ich dem Support doch auch mal genaue Informationen geben was da passiert.


    Aber dies ist hier nicht passiert und wie du schon sagst, die Entwickler sind abgeschirmt.

    Jetzt muss aber der Support bei einem abgeschirmten Entwickler nachfragen welche Version es ist.


    Würde man einfach mal den Support richtig informieren, müsste der auch nicht nachfragen und eine Supportanfrage an jemand anderen weiterleiten.

    Ich Frage ja immerhin nichts extrem Spezifisches, es geht nur um die genaue Versionsnummer.

  • Netcup ist genau so chaotisch wie alle anderen.


    Auf eine Art ist es natürlich sehr schön, wenn man immer die aktuellen Versionen (zeitnah) hat.

    Auf der anderen ist es ein Unding einfach mal so ohne zu fragen etwas zu ändern, wobei dann die Gefahr besteht das irgendetwas nicht mehr funktioniert, was aber extrem wichtig ist.

    Kann das Problem jetzt ebenso nicht ganz nachvollziehen. Netcup hat das Upgrade doch ordentlich angekündigt? Von daher stimmt die Aussage so nicht. Du musst ebenso Bedenken, dass Netcup kein Premium Dienstleister ist, wo du einen exklusiven Projektleiter als Ansprechpartner hast, der sich nur um dich kümmert. Besonders nicht bei einem Shared Webhosting, welches man für 'n Appel und 'n Ei erhält. Sowas gibt es bei anderen Dienstleistern. Allerdings sind wir da in einer ganz anderen Preisklasse.


    Übrigens muss jeder verantwortungsvoller Dienstleister langsam aber sicher reagieren, denn der Support von der MySQL Version 5.7 endet in zwei Jahren (Oct 2023). Daher wird auch ein Wechsel des Dienstleisters nicht viel bringen. (Auch kein Managed Hosting). Du könntest zwar theoretisch einen eigenen Server mieten und dort eine veraltete Software drauf laufen lassen aber....erst vor kurzem hat ein Online Shop von der Datenschutzbehörde eine ordentliche Strafe erhalten, weil es zu einem Sicherheitsvorfall kam und bei der Ermittlung sich herausgestellt hat, dass der Online Shop veraltete Software eingesetzt hat. Ganz zu schweigen vom entstandenen Image Schaden. Mit anderen Worten: lieber nicht am falschen Ende sparen.

  • Das mit der Veralteten Software habe ich vorhin auch zufällig gelesen.

    Die hatten aber Software genutzt bei der beriets 2014 der Support eingestellt wurde.


    Eigentlich bin ich schon zufrieden mit Netcup...


    Naja ich werde mich überraschen lassen.

    Es ist auch möglich, dass ich etwas überreagiere. Mache mir halt nur sorgen dass dann mein schöner Shop nicht mehr läuft... aber das wird sich zeigen.


    Habe vorhin mein Shopware auf die aktuelle Version (5.7.2) geupdatet, damit cie Chancen gut stehen mit mySQL 8

  • ich habe heute früh eine Antwort erhalten.

    […]

    Habe dann eine Antwort geschickt damit man mir sagt welche 8er Version aufgespielt wird.

    Das wusste er (natürlich) nicht und musste es erstmal an die Fachabteilung weiterleiten.

    "chaotisch" sollte bedeuten, dass der Sup[p]ort dass doch wissen muss.

    Nun, offensichtlich hatte der Supportmitarbeiter keinen Zugriff auf interne Dokumentation. Da heute Samstag ist, wird er auch nicht unbedingt in der Lage gewesen sein, mal kurz direkt bei einem Entwickler/Techniker nachzufragen. Ist IMHO legitim, da eben kein SLA mit festen Antwortzeiten vereinbart wurde.


    Interessant wäre, zu wissen, ob die MySQL-Umstellung von Netcup bereits einmal zu einem früheren Zeitpunkt gegenüber Kunden erwähnt wurde, welche nicht im Forum aktiv sind; war dies nicht der Fall, so wäre eine Ankündigung mit ca. einer Woche Vorlauf in der Tat wenig kundenfreundlich, wenngleich andererseits kommer­ziell be­trie­be­ne Shops grundsätzlich in der Lage sein sollten, basierend auf einem Backup eine Zweitinstanz innerhalb von dieser einen Woche in Betrieb zu nehmen, notfalls bei einem anderen Betreiber.