Eigener DynDNS Dienst

  • Moin,

    hat sich an der DNS-API etwas geändert oder ist da was kaputt? Ich nutze das Script seit Monaten problemlos und heute morgen war nach dem Update direkt das ganze Zonefile gelöscht.


    Ich hab das dann neu angelegt und erneut ein update probiert, wodurch das Zonefile abermals gelöscht wurde.


    API-Change? Defekt?


    Hab einfach mal einen passenden thread eröffnet.. die frage is ja nicht direkt zu diesem script.. siehe https://forum.netcup.de/netcup…ten/10673-dyndns-dns-api/

  • Hallo,


    danke für die Mühe. Ich wollte die Anleitung verwenden, aber komme nun nicht weiter.


    "Create each host record in your netcup CCP before using the script. The script does not create any missing records."

    Die Anleitung hilft mir schon. Leider finde ich bei meinem Netcup-Webspace bzw. der Domain keine DNS-Einstellungen.

    Was muss ich an dieser Stelle überhaupt tun?


    Gruß

    Guido

  • tawis

    Du findest die DNS Einstellungen im CCP unter:


    Domain => Auf die Lupe (Bei der Betroffenen Domain) => DNS

    chrome_G9BbFKE8Im.png


    Dort kannst du dann einen Record Anlegen.

    Bei Destination hatte ich erstmal 1.2.3.4 eingetragen. Wird ja Säter eh Überschrieben und so sieht man es auch.

    Für die TLD nimmst du einfach ein *

    Willst du eine Subdomain einfach die Subdomain Eintragen ohne Domain. (z.b.: home für home.domain.tld)

    chrome_cGdPd0Wxbt.png

  • Oh. Super. Vielen Dank!!!!!

    Diese Option habe ich echt übersehen. Die Lupe versteckt alles gut.

    Muss ich dafür vorher im Kontrollzentrum eine Subdomain anlegen oder funktioniert das nur über den DNS-Eintrag?

  • Muss ich dafür vorher im Kontrollzentrum eine Subdomain anlegen oder funktioniert das nur über den DNS-Eintrag?


    Du musst den Eintrag nur in den DNS Einstellungen machen, aber es darf kein Anderer A bzw AAAA eintrag für die Domain bzw Subdomain vorhanden sein.


    Also ein beispiel für die Subdomain home.domain.tld:

    chrome_J05ATL98No.png


    Je nachdem was bei dir zuhause anliegt Wenn du nur IPv4 hast reicht der A Eintrag. Wenn du IPv6 hast der AAAA Eintrag. Wenn du beides hast beide Einträge.


    Danach machst du ganz normal mit dem DynDNS weiter: https://github.com/mattes/php-dynamic-dns-server.

  • Noch einmal vielen Dank!

    Die Einträge wurden jetzt für IPv4 und IPv6 aktualisiert.

    Dafür habe ich ownDynDNS+Fritzbox verwendet:

    https://github.com/fernwerker/ownDynDNS


    pasted-from-clipboard.png


    Leider bekomme ich jetzt auch nach einer Weile warten nur eine Fehlmeldung, wenn ich die Subdomain aufrufe.

    pasted-from-clipboard.png

    Hast du dafür auch eine Idee?


    Gruß

  • Hast du in der DNS Einstellung die TTL angepasst?

    Standart ist die auf 86400 (1 Tag)

    Ich hab die auf 600 gesetzt. (10 Minuten)


    Im Domain Name System (DNS) gibt die TTL jedes Resource Records an, wie lange (in Sekunden) eine soeben erfolgte Namensauflösung voraussichtlich noch mindestens gültig bleibt. In diesem Zeitraum kann auf das DNS-Caching zurückgegriffen werden. Nach Ablauf der TTL sollte der Client die jeweilige Namensauflösung verwerfen und bei Bedarf wiederholen.

    Während eine kurze TTL zu erheblicher Belastung von Servern führen kann, verzögert eine lange TTL notwendige Updates entsprechend. Eine nicht ungewöhnliche TTL von 86400 Sekunden bedeutet zum Beispiel, dass eine Änderung spätestens erst nach 24 Stunden abgeschlossen ist. Dagegen verwenden dynamische DNS-Dienste TTL-Werte von typischerweise 60 Sekunden, damit nach (häufigeren) Adressänderungen zeitnah die jeweils neuen Daten verwendet werden.

  • Hast du in der DNS Einstellung die TTL angepasst?

    Standart ist die auf 86400 (1 Tag)

    Ich hab die auf 600 gesetzt. (10 Minuten)

    Wow. Das hatte ich nicht geändert.

    Ein drittes Mal vielen Dank.

    Über mein Smartphone funktioniert die Verbindung jetzt. Das WLAN will noch nicht.

    Schönen Abend!

  • ich würde auch gerne einen DDNS nutzen. Ich habe mir eine subdomain für den Aufruf der update.php dns.xxxx.de. Weiters wurde ein A Eintrag von zuhause angelegt. Leider bekomme ich beim Aufruf immer die Fehlermeldung:


    Ich habe ownDyndns verwendet.


    Vielen Dank für tipps

  • Grüße,


    ich habe mich auch an dem Thema versucht und es hat prinzipiell Alles funktioniert.

    Die beiden IP-Adressen werden über die API korrekt aktualisiert.


    Per Ping an die Sub-Domain wird auch die richtige IPV6-Adresse aufgelöst - die IPV4 Adresse zeigt allerdings weiterhin auf die Haupt-Domain

    Vermutlich sind die DNS Einstellungen suboptimal :-/


    Hier die entsprechgenden Einstellungen und PING Ergebnisse:

    ping.png


    Vielleicht hat jemand von euch einen guten Tipp?


    Besten Dank

    Walarion

  • Hi,


    jetzt hab ich mich hieran endlich auch mal gewagt und siehe da es funktioniert, vielen Dank!

    Nun hatte ich mir aber eigentlich noch erhofft, dass ich die Let's Encrypt-Zertifikate von meinem Webspace nutzen kann um weniger Probleme beim Zugriff von stringiden Endgeräten wie iPhones zu haben. Musste aber feststellen, dass das Zertifikat, was ich sich auf dem Webspace automatisch aktualisiert für domain.tld ja leider garnicht für meine zuhause.domain.tld gültig ist (dachte zuerst immer, dass das schlicht als Wildcard ginge im Sinne von *.domain.tld).

    Jemand ne Idee wie ich da weiterkomme? Port 80 bzw. 443 am Heimanschluss freigeben damit der Let's Encrypt-Agent funktioniert ist wahrscheinlich gar nicht so ohne weiteres möglich bei Vodafone?

  • Jemand ne Idee wie ich da weiterkomme? Port 80 bzw. 443 am Heimanschluss freigeben damit der Let's Encrypt-Agent funktioniert ist wahrscheinlich gar nicht so ohne weiteres möglich bei Vodafone?

    Du kannst Ports freigeben und forwarden wie du lustig bist. In der Fritzbox und in jedem anderen router auch :)

  • Jemand ne Idee wie ich da weiterkomme?

    Welches Gerät möchtest du denn erreichbar machen? Dieses Gerät muss dann das Zertifikat ausliefern. Dein Webhosting hat an der Stelle nichts mehr damit zu tun.

    Das Zertifikat kannst du natürlich auch manuell generieren (z.B. hier) und dann auf deinem Gerät installieren. Das musst du dann aber spätestens alle 90 Tage wiederholen.

  • dafür nutze ich das Redirect Center: http://redirect.center/

    Nutze das zusammen mit der Domain die von der Fritzbox kommt.


    Hier kannst du ein Rediect per dns Record setzten.

    So habe ich es bei mir gemacht:


    Host Type Destination
    fritzbox CNAME XXXXXXXXXXXX.myfritz.net.opts-https.redirect.center


    So kann ich bei mir mit fritzbox.DOMAIN.TLD meine Fritzbox per Https erreichen.

    So muss man sich die Adresse von der Fritzbox nicht merken.


    Man spart sich so ein Apache oder Nginx aufzusetzen.