Beta-Phase unserer neuen Webhostingprodukte ist gestartet + Feedback erwünscht

  • Hallo,


    hatte mich gerade gewundert wo ich in Plesk die Maileinstellungen finde. Dachte alles wäre in einem Panel aber scheinbar ist nur die Beschriftung falsch.

    In der Übersicht im CCP bei mir beim Hostingpaket steht beides mal die selbe Url drin. Die Links sind aber richtig nur die Anzeige nicht.

    Webhosting: https://af9aa.netcup.net:8443
    Mailhosting: https://af9aa.netcup.net:8443


    Viele Grüße

    Dominik

  • Jetzt wollte ich das noch mit den lokalen Verbindungen gleich ausprobieren, doch wenn ich jetzt was an dem Datenbank Benutzer ändern möchte kommt immer: "Fehler: Datenbankbenutzername ist ungültig." obwohl in den Benutzernamen gar nicht geändert habe.


    Ein Schritt weiter: Anscheinend wurde jetzt hier nachträglich eine Zeichenbeschränkung eingeführt. Ich habe bisher so tolle sprechende Benutzer wie 'MeinServiceBenutzer'. Hab jetzt durch ausprobieren herausgefunden, dass die Fehlermeldung dann kommt, wenn der Benutzername mehr als 10 Zeichen hat. Ist das beabsichtigt?

    Wenn ja müsste ich jetzt dann entweder auf das Ändern der Einstellungen verzichten oder die Daten neu vergeben und bei allen Services und Datenbanken neu konfigurieren.

  • Hallo,


    beim einrichten von Postfächern habe ich gerade gesehen, dass das Sendelimit von 10 Nachrichten pro Stunde nicht geändert werden kann.

    Ist es gewünscht das pro Postfach nur 10 Mails / Stunde versendet werden können? Soweit ich sehe kann dieses nicht manuell geändert werden. Beim Versuch das Limit höher zu setzen erscheint die Fehlermeldung: Der Wert muss sich im Bereich 0..10 befinden. Nur der Plesk Administrator kann diese Einstellung anpassen.


    Viele Grüße

    Dominik

  • wollte gerade joomla über die Anwendungen installieren und habe folgende Fehlermeldugn bekommen:

    Code
    1. Fehler: Bei der Installation der Anwendung ist folgender Fehler aufgetreten:
    2. Die Installation von joomla unter https://hosting100259.af996.netcup.net/ ist fehlgeschlagen. Filesystem error: boost::filesystem::copy_file: File exists: "/opt/psa/var/apspackages/apscatalogLY7PdA.zip175e5a58-b6de-25/cache/htdocs/administrator/templates/hathor/html/com_fields/fields/default.php", "/var/www/vhosts/hosting100259.af996.netcup.net/httpdocs/administrator/templates/hathor/html/com_fields/fields/default.php"(system:17)/opt/psa/var/apspackages/apscatalogLY7PdA.zip175e5a58-b6de-25/cache/htdocs/administrator/templates/hathor/html/com_fields/fields/default.php -> /var/www/vhosts/hosting100259.af996.netcup.net/httpdocs/administrator/templates/hathor/html/com_fields/fields/default.php
    3. Filesystem error: boost::filesystem::copy_file: File exists: "/opt/psa/var/apspackages/apscatalogLY7PdA.zip175e5a58-b6de-25/cache/htdocs/administrator/templates/hathor/html/com_fields/fields/default.php", "/var/www/vhosts/hosting100259.af996.netcup.net/httpdocs/administrator/templates/hathor/html/com_fields/fields/default.php"(system:17)/opt/psa/var/apspackages/apscatalogLY7PdA.zip175e5a58-b6de-25/cache/htdocs/administrator/templates/hathor/html/com_fields/fields/default.php -> /var/www/vhosts/hosting100259.af996.netcup.net/httpdocs/administrator/templates/hathor/html/com_fields/fields/default.php
  • Hallo,


    ich habe testweise probiert ein Backup meiner Website welche ich von meinem Server auf dem ebenfalls Plesk läuft erstellt habe auf dem Webhosting zu restoren. Dabei erschien eine Fehlermeldung, dass der Administrator es nicht zulässt Backups mit ungültiger Signatur hochzuladen (zum Beispiel Backups die mit einem anderen Server erstellt wurden)

    In Plesk heißt die Option: Backupdatei ohne gültige Signatur hochladen

    Ist es möglich, dass die Option aktiviert wird? Dies würde den Umzug vereinfachen und ich könne meine Postfächer ebenfalls komplett mit Inhalt wiederherstellen.

    Die Option könnte auch hilfreich sein wenn man innerhalb von Webhostings Seiten migrieren möchte.


    Andere Frage: In den alten Webhosting Paketen ist der Plesk Presence Builder enthalten. In den neuen Paketen anscheinend nicht. Ist es möglich den Websitebuilder im neuen Panel anzubieten? Das Addon gibt es ja auch für Plesk Onyx


    Viele Grüße

    Dominik

  • Hi,


    hab seit Donnerstag die Beta von Webhosting 8000 in Betrieb und ziehe gerade meine Projekte rüber. Vorher hatte ich einen Server bei euch, bzw. den habe ich noch und will ihn gerade auflösen, weil er einfach nicht mehr benötigt wird. Wie dem auch sei.

    Mir fällt auf, dass einige Befehle in den .htaccess Dateien offenbar ignoriert werden. So habe ich bei meinem Blog eigentlich die von Google gewünschte Komprimierung aktiviert. Seit dem Umzug ist mein PageSpeed-Score allerdings enorm gesunken, weil diese Komprimierung (welche per .htaccess aktiviert wird), einfach nicht mehr greift.


    Gibt es eine Möglichkeit im Backend, mit der ich die Komprimierung an anderer Stelle deaktivieren kann oder ist das Feature in der Beta noch nicht implementiert?


    Beste Grüße,

    Marco

    1. Das von Medlan beschriebene Verhalten sehe ich auch.
      Setze ich die Zugriffssteuerung für den Datenbank-Benutzer auf "Nur lokale Verbindungen zulassen" gibt es die phpMyAdmin Fehlermeldung. Ebenso wenn ich "Remoteverbindungen zulassen von" auswähle und die öffentliche (46.38.x.y) und interne (10.35.x.z) IP angebe. Mit "Remoteverbindungen von beliebigem Host zulassen" funktioniert es dann. Aber ist das so gewollt?


    Kann ich ebenfalls bestätigen. Der Zugriff auf die DB klappt nicht, sobald man die durchaus sinnvolle Einstellung "Nur lokale Verbindungen zulassen" wählt. Was wohl daran liegt, dass der DB-Server die .171 und der Webserver die .170 besitzt? Womit die Einstellung wenig Sinn macht.

    Code
    1. #1045 - Access denied for user 'kXXXX_usr-wsc'@'10.35.249.170' (using password: YES)


    Habe das Problem nun umgangen, indem ich schlicht den Zugriff von 10.35.249.170 zulasse. :thumbup:

  • Guten Tag,



    vielen Dank für Ihr weiteres Feedback! Wir war haben vieles direkt umgesetzt. Akute Probleme wurden direkt auch am Wochenende gelöst.


    Quote

    Stellt man wieder zurück auf 'Remoteverbindungen von beliebigem Host zulassen' klappt es sofort wieder.


    Hier haben wir einen Designfehler von Onyx vorliegen. Onyx geht bei dieser Einstellung davon aus, dass die Datenbank immer auf localhost liegt. Bei unserer Cloud ist dieses natürlich nicht der Fall, da der Datenbankserver auf einem für Datenbanken optimierten externen System liegt. Wir werden mit dem Hersteller darüber sprechen, ob Verbindungen aus dem 10er IP-Adressbereich freigegeben werden können, so dass der Punkt auch für unsere Cloudlösung Sinn ergibt. Bis dahin müssen externe Verbindungen freigeschaltet werden.


    Quote

    ich habe versucht eine neue Datenbank anzulegen. Leider ohne Erfolg. Immer "Bitte warten". Jetzt habe ich noch die Fehlermeldung bekommen:


    Das Problem konnten wir nicht nachstellen. Bitte wenden Sie sich an unseren Support. Vielen Dank!


    Quote

    Weiters ist mir gerade aufgefallen, dass ich mich beim Webmail nicht anmelden kann und auch die Zusenden des Passwortes nicht funktioniert.


    Welches Webmail nutzen Sie? Es war leider kurzzeitig möglich das über den Applikationserver ein Webmail gestartet wird. Dieses Webmail konnte nicht genutzt werden. Bitte nutzen Sie als Webmail den Server, der Ihnen im CCP und Onyx auf dem Mailnode jetzt angezeigt wird.


    Quote

    Wie ist eigentlich die HA der Webhosting-Produkte gegeben? Nach meinen Informationen ist normales Plesk nicht für HA ausgelegt.


    Wir haben die Onyx-Instanzen in einer redundant ausgelegten Cloud-Infrastruktur laufen. Das Management geschieht zentral über eine eigen entwickelte Software. Fällt ein Node aus, kann die Onyx-Instanz direkt wieder auf einem anderen Node gestartet werden. Auch können wir Ressourcen fast nach Belieben skalieren. Braucht z.B. eine Instanz mehr RAM, wird dieser über die Cloud bereitgestellt. Auch CPU-Leistung und natürlich IO können wir so in Echtzeit zur Verfügung stellen. Onyx dient am Ende zum Management der Dienste die in einer Instanz laufen.


    Quote

    Der Datenbankname wird ja fix mit der Kundennummer ge-prefixt. Beim Datenbankbenutzer ist das auch so, allerdings ohne das letzte Zeichen der Kundennummer k12345_db_name und k1234_db_user. Ist das gewollt

    Nein. Wir haben den Fehler Plesk gemeldet.


    Quote

    Beim Einrichten geplanter Aufgaben scheint die Hilfe für den Schedule im Cron-Format falsch zu sein. Es fehlt das Monatsfeld. Folgt man dem angegebenen Format gibt es einen Fehler nimmt man das in der crontab man-Page beschriebene geht es


    Wie genau haben Sie einen Cronjob gesetzt was nicht funktioniert hat? Haben Sie dafür vielleicht ein Beispiel?

    Quote



    Was mit ein Grund für die Bestellung war ist die Möglichkeit meine Seiten mit Git zu verwalten. Laut Handbuch kann man SSH als Protokoll verwenden. Das ist natürlich das schönste Lösung da man mit dem SSH Key keine Passwörter braucht. Leider kann ich nur https oder http als Protokoll auswählen, obwohl der Webhosting-Zugang per SSH aktiviert ist und funktioniert.


    Wir prüfen, in wie weit wir auch SSH unterstützen können. Bis dahin muss leider https genutzt werden.


    Quote

    Zu guter letzt. Ich meine am Donnerstag in /bin noch mysql und mysqldump gesehen zu haben, heute sind die nicht da. Ist das beabsichtigt?


    An den Binaries haben wir nichts geändert. Es wird zum Ende der Beta-Phase eine Umfrage geben, welche gewünscht werden. Wir werden das chroot dann erweitern, sofern wir die Wünsche umsetzen können.


    Quote

    Also ich erhalte nach wie vor dieselbe Fehlermeldung, wenn ich ein Postfach >100 MB (z.B. 1 GB) erstellen möchte, obwohl laut [netcup] Felix behoben.


    Produkt: Webhosting 4000


    Host: af9aa.netcup.net


    E-Mailadressen können nur auf dem MX-Node eingerichtet werden. Auf dem af9aa konnte fälschlicher Weise am Wochenende ein Punkt zum Verwalten von E-Mails aufgerufen werden. Das wurde gefixt. Auf den MX-Nodes können beliebig große Postfächer jetzt eingerichtet werden (es kann dabei nicht mehr Speicherplatz vergeben werden, als im Tarif zur Verfügung steht).


    Quote

    Habe derzeit zum Testen nur eine Domain hinzugefügt. Sehe nun aber, dass die Domain und die Default-Hosting-Domain (hostingXXXXXX.af9aa.netcup.net) getrennt verwaltet werden. Bedarf es denn überhaupt irgendeiner Konfiguration im Defaultbereich, wenn man eh alles in der Domain explizit angeben muss? Und kann der default-Bereich deaktiviert werden, oder betrifft das dann auch alle Domains?


    Die Default-Domain vererbt sämtliche Einstellungen an alle anderen Domains und Subdomains, wenn dort nicht Einstellungen explizit gesetzt werden. Wenn die Defaultdomain deaktiviert wird, sind auch alle anderen Domains und Subdomains eines Tarifs deaktiviert.



    Es gab am Wochenende auf dem af966 leider vermehrt einen Verbindungsfehler zwischen dem nginx und Apache. Unser Monitoring hatte dieses nicht korrekt Reportet. Der Fehler wurde direkt am Wochenende behoben. Auch werden wir jetzt korrekt alarmiert, sollte es nichmals zu Gateway-Timeouts kommen.


    Quote

    Die Fehlermeldung stimmt ja so nicht weil ja im Webhosting 8000 12 externe Domains inklusive sind


    Ist behoben.


    Quote

    In der Übersicht im CCP bei mir beim Hostingpaket steht beides mal die selbe Url drin. Die Links sind aber richtig nur die Anzeige nicht


    Ist behoben.


    Quote

    Hab jetzt durch ausprobieren herausgefunden, dass die Fehlermeldung dann kommt, wenn der Benutzername mehr als 10 Zeichen hat. Ist das beabsichtigt


    Wir musste hier sicherstellen, dass die Benutzer einen Prefix erhalten, der eindeutig ist. Andernfalls hätte immer nur ein Kunde Nutzer wie "forum", "test" oder ähnliches anlegen können. Das führt dann zu Problemen, wenn ein Kunde von einem Node auf einen anderen umgezogen wird. Denn hätte es hier auch die gleichen Nutzer bei einem anderen Kunden gegeben, wäre es zu einem Konflikt gekommen. Das müssen wir mit der neuen Einstellung verhindern.


    Quote

    beim einrichten von Postfächern habe ich gerade gesehen, dass das Sendelimit von 10 Nachrichten pro Stunde nicht geändert werden kann.

    Ist es gewünscht das pro Postfach nur 10 Mails / Stunde versendet werden können?


    Das Limit ist inzwischen auf 100 E-Mails / Stunde / Kunde hochgesetzt worden.


    Quote

    wollte gerade joomla über die Anwendungen installieren und habe folgende Fehlermeldugn bekommen:


    Den Fehler können wir nicht nachvollziehen. Existiert er immer noch? Eventuell hing er mit den temporären Gateway-Timeouts zusammen und ist daher jetzt gefixt.


    Quote

    In Plesk heißt die Option: Backupdatei ohne gültige Signatur hochladen

    Ist es möglich, dass die Option aktiviert wird? Dies würde den Umzug vereinfachen und ich könne meine Postfächer ebenfalls komplett mit Inhalt wiederherstellen.


    Das werden wir prüfen. Normalerweise soll mit der Einstellung verhindert werden, das ein Kunde aus versehen ein fehlerhaftes Backup einspielt.


    Quote

    ich habe das jetzt beim Durchlesen nicht gefunden, deswegen einfach mal:

    Wenn ich https://af9aa.netcup.net:8443/ rechts in Domains auf "Domainnamen registrieren" klicke, dann lande ich auf der netcup.de (Startseite) und wenn ich auf "Domainnamen verwalten" klicke, lande ich auf http://pleskdomains.com/. Öhm... fyi :)


    Wird zeitnah gefixt.


    Quote


    Mir fällt auf, dass einige Befehle in den .htaccess Dateien offenbar ignoriert werden. So habe ich bei meinem Blog eigentlich die von Google gewünschte Komprimierung aktiviert.


    Hier kommt ja nginx zum Einsatz. Dadurch erreichen wir in Test deutlich bessere Ergebnisse bei der Ladegeschwindigkeit. Haben Sie hier Einstellungen zum Caching vorgenommen?


    Quote

    Gibt es eine Möglichkeit im Backend, mit der ich die Komprimierung an anderer Stelle deaktivieren kann oder ist das Feature in der Beta noch nicht implementiert?


    ja, dass geht unter "Einstellungen für Apache & nginx".


    Quote


    habe jetzt meine Owncloud auf das Webhosting migriert bekomme aber abwechselnd die Fehler 504 und 502 wenn ich versuche auf meine Website zuzugreifen. Hat noch jemand das Problem?


    Das konnten wir nicht reproduzieren. Bitte wenden Sie sich an unseren Support, wenn das Problem noch besteht. Vielen Dank!



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Hier kommt ja nginx zum Einsatz. Dadurch erreichen wir in Test deutlich bessere Ergebnisse bei der Ladegeschwindigkeit. Haben Sie hier Einstellungen zum Caching vorgenommen?



    ja, dass geht unter "Einstellungen für Apache & nginx".

    Dass die Ladegeschwindigkeit deutlich besser ist, sehe ich auch so. Im Gegensatz zum Server davor konnte ich 23-34% bessere Performance feststellen. Leider sieht Google das eben nicht so. Ich habe mal eben 20 Punkte im PageSpeed verloren, weil eben offenbar keine Komprimierung und kein Browsercaching aktiviert ist.


    Wo genau?

    [Blocked Image: https://i.imgur.com/LPagE82.png]


    Ich habe bisher nie mit nginx gearbeitet und hatte beim Webspace drauf gehofft, dass ich hierfür einfache Einstellungen habe. Daher erlaube bitte die Frage, wo genau ich das einstellen kann :) Danke schon mal.

  • Das Limit ist inzwischen auf 100 E-Mails / Stunde / Kunde hochgesetzt worden.


    Hallo,


    erstmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung :-)

    Allerdings wird mir wenn ich meine bereits zum Webhosting umgezogenen Domains anschaue immernoch ein Limit pro Domain von Standard (50 Nachrichten pro Stunde) angezeigt und nicht 100.

    Bei der angelegten Mailadresse kann ich auch nur Standard (10 Nachrichten pro Stunde) auswählen.


    Viele Grüße

    Dominik

  • Hier haben wir einen Designfehler von Onyx vorliegen. Onyx geht bei dieser Einstellung davon aus, dass die Datenbank immer auf localhost liegt. Bei unserer Cloud ist dieses natürlich nicht der Fall, da der Datenbankserver auf einem für Datenbanken optimierten externen System liegt. Wir werden mit dem Hersteller darüber sprechen, ob Verbindungen aus dem 10er IP-Adressbereich freigegeben werden können, so dass der Punkt auch für unsere Cloudlösung Sinn ergibt. Bis dahin müssen externe Verbindungen freigeschaltet werden.


    Danke!


    Wir musste hier sicherstellen, dass die Benutzer einen Prefix erhalten, der eindeutig ist. Andernfalls hätte immer nur ein Kunde Nutzer wie "forum", "test" oder ähnliches anlegen können. Das führt dann zu Problemen, wenn ein Kunde von einem Node auf einen anderen umgezogen wird. Denn hätte es hier auch die gleichen Nutzer bei einem anderen Kunden gegeben, wäre es zu einem Konflikt gekommen. Das müssen wir mit der neuen Einstellung verhindern.


    Den Prefix hatte ich auch schon beim anlegen der Datenbank-User. Doch beim Anlegen konnte der individuelle Teil des Namens noch mehr als 10 Zeichen haben.

    Das geht jetzt nicht mehr. Sprich ich kann die Benutzer jetzt nicht mehr ändern, solange ich keinen kürzeren Namen vergebe.

    Daher wäre es interessant ob das 'limit' für den individuellen Teil wieder angehoben werden kann oder ob es generell eine Längenbeschränkung für die Datenbankbenutzernamen gibt, die durch den prefix schneller ausgeschöpft wird (Was ich seltsam finden würde, denn wie gesagt, bei der Anlage hat es auch geklappt und ich kann mich wunderbar verbinden)

  • Quote

    Wie genau haben Sie einen Cronjob gesetzt was nicht funktioniert hat? Haben Sie dafür vielleicht ein Beispiel?

    Wie gesagt, nur der Hilfetext ist falsch, siehe Anhang. Korrekt wäre "Minute Stunde Tag-des-Monats Monat Wochentag". Ein Asterisk mehr und alles klappt.


    Für die Datenbank habe ich mir im Moment damit beholfen nur die interne IP des Datenbankservers und des Webservers zuzulassen.


    Viele Grüße

    spk

  • Hallo,


    bekomme sporadisch immernoch einen nginx Fehler auf meiner Seite 22863#0: *21317 connect() failed (111: Connection refused) while connecting to upstream Webhosting: af9aa

    aber ich zumindest deutlich weniger als vorher.


    Viele Grüße

    Dominik

  • Hallo,


    jetzt habe ich erneut den Fehler erhalten:

    35044 upstream prematurely closed connection while reading response header from upstream

    aber anschließend auch einen SSL Fehler: 35149 peer closed connection in SSL handshake (104: Connection reset by peer) while SSL handshaking to upstream


    Gruß

    Dominik

  • Hallo,


    die Funktion beim Backup "Domain sperren, bis Backup-Aufgabe abgeschlossen ist" scheint glaube ich nicht richtig zu funktionieren. Mein Website war während des Backup Prozesses online aber ich konnte nur nicht auf mein Abonnement in Plesk zugreifen.


    Viele Grüße

    Dominik

  • Das Limit ist inzwischen auf 100 E-Mails / Stunde / Kunde hochgesetzt worden.

    Zählt das dann für alle Domains/Pakete eines Kunden? Gerade bei der Nutzung von Foren o.ä. Systemen können schnell einige Mails zusammenkommen, auch in kurzer Zeit. Betreibt man dann auch noch mehrere gut genutzte Installationen, wird es schnell eng.



    MfG Christian