Gebühren bei Wechsel der Domainzuordnung

  • Hallo zusammen,


    kann mir evtl. irgendjemand sagen, seit wann die neuzuordnung einer (Inkl-)Domain zwischen Webhostingtarifen kostenpflichtig ist?! Ich kann mich erinnern das nur die Neubelegung des Inkl.-Slots kostenpflichtig ist die Zuordnung aber ohne weitere Kosten...


    Gibt es evtl. die Möglichkeit mehrer gleichzeitig umzuziehen ohne jeweils 5 € loszuwerden...

  • Gibt es evtl. die Möglichkeit mehrer gleichzeitig umzuziehen ohne jeweils 5 € loszuwerden...

    Dein Ernst? 5€/Domain? Da lohnt sich ja eher der Wechsel zu nem anderen Provider und anschließender Rücktransfair zu netcup, als standalone domains für 0,9-0,14€ je nach Sonderangebot :D

    Ich hab auch 3 Inklusivdomains, und knapp 20 standalone, ... denk mal wenn ich irgendwann mal das webhosting paket kündige, werde ich so mit den domains verfahren.

    Dachte eigentlich ich könnte Inklusivdomains auf andere Pakete mitnehmen, zumindest sagte man mir das damals o0

    Damit lohnen sich Pakete mit großem Inklusivvolumen ja überhaupt nicht. Was machst, nach Kündigung? im Schlimmsten Fall 20x5€ zahlen? dafuq

  • Netcup hat vor einigen Jahren Inklusivdomains kostenlos überschrieben.

    Bei mir mehrfach gemacht. Seit ca. 2 Jahren erheben sie eine Gebühr

    fürs Umschreiben.

    Die 5 € sind aber fällig beim Umwandeln in eine Exclusivdomain. Ein Verschieben

    als Inclusivdomain ist deutlich teurer.

    der Support schrieb mir hierzu:


    Quote
    Code
    1. Wir können es Ihnen anbieten, einmalig aus Kulanz Ihre Inklusivdomains in zusätzliche Domains umzuwandeln. Dafür würde direkt nach der Umwandlung eine Jahresgebühr fällig werden. Alternativ können wir einmalig aus Kulanz Ihre Inklusivdomains in den neuen Tarif wechseln. Da dieses nur mit einem manuellen Aufwand möglich ist, würden wir für diese Arbeit je Domain einmalig 14,50 Euro (inkl. MwSt.) berechnen. Ist eine der Varianten für Sie interessant? Wenn ja, sende ich Ihnen dazu gerne ein Angebot zu.



    Aber es mag sein, dass die Preise veraltet sind , da schon 2 Jahre her


    LG

    michi

    It's me, only me, pure michi

    RS 500 SAS G8 Ostern 2019

    VPS: 50 G7 |B Ostern 2017|200 G8 Aktion

    WH: SmallEi | Adv17 Webhosting Spezial Family | WH 4000 SE ADV20

  • Wieso hier Gebühren fällig werden kann ich auch nicht ganz verstehen. Es wird intern ja eigentlich nur der DNS angepasst, so dass für netcup kein Aufwand entsteht.

    Bei der Softmigration war das ja auch ohne Kosten mit dabei. Warum also nicht generell?

  • Wieso hier Gebühren fällig werden kann ich auch nicht ganz verstehen. Es wird intern ja eigentlich nur der DNS angepasst, so dass für netcup kein Aufwand entsteht.

    Bei der Softmigration war das ja auch ohne Kosten mit dabei. Warum also nicht generell?

    Die Softmigration ist ja ein Sonderfall. Wenn die Domains nicht umgeschrieben würden, würde doch keiner auf das Angebot eingehen.

    Wenn der Kunde schon die ganze Arbeit hat, dann ist der Aufwand für netcup mit dem Umschreiben der Inklusivdomains doch gering.

    It's me, only me, pure michi

    RS 500 SAS G8 Ostern 2019

    VPS: 50 G7 |B Ostern 2017|200 G8 Aktion

    WH: SmallEi | Adv17 Webhosting Spezial Family | WH 4000 SE ADV20

  • Naja, netcup möchte und muss ja auch was verdienen. Bei einem Paket mit 20 inklusiv Domains und 250 GB Speicher ... für unter 5 Euro ist die Marge sehr gering. Entsprechend ist die Leistung auch nicht so gut, wie bei z.B. dem Webhosting 2000 Paket. Wo sicherlich weniger Kunden sich einen Server teilen und auch NodeJS und co. angeboten werden. Könnten die Domains nun frei verteilt werden, wäre es natürlich lukrativ einen Vertrag mit 20 Domains nur wegen der Domains zu buchen und einem besseren Paket, wie etwa dem 2000 oder noch höher, zuzuweisen.


    Soweit ich weiß gilt diese Beschränkung deshalb auch nur für die günstigen Aktionstarife.

  • Guten Tag,


    Domains haben in der Regel Laufzeiten, genauso wie unsere Webhosting-Tarife. Wenn jetzt eine Domain bereits registriert ist, sie dann nach X Tagen in einem Webhosting-Tarif gewechselt wird passiert es, dass wir immer mehr als ein Jahr Registrierungsgebühren bezahlen, wenn der neue Webhosting-Tarif irgendwann einmal gekündigt wird. Das verursacht Kosten auf unserer Seite.


    Darüber hinaus wollen wir unsere Registrierungszahlen einiger TLDs deutlich erhöhen, was wir z.B. in der Form von Aktionstarifen tun. Teilweise zahlen wir sogar drauf um unsere Registrierungszahlen zu erhöhen, um Anschließend anderweitig unsere Einkaufkonditionen zu verbessern. Dann gibt es noch Beratungsaufwand, Software die Entwickelt werden muss um Inklusivdomains von einem Tarif in einen anderen Wechseln zu können.


    Inklusivdomains sind vertraglich immer fest an einen Tarif gebunden. Wechsel von Inklusivdomains sind eine reine Kulanzleistung, die wir nicht erbringen müssen. Unsere klare Empfehlung ist es zusätzliche Domains zu buchen, wenn diese unabhängig von einem Webhosting-Tarif genutzt werden sollen usw.. Wir könnten unsere Webhosting-Tarif einfach teurer machen um Inklusivdomainwechsel kostenlos zu erbringen. Ich denke aber niemand von Ihnen freut sich, wenn wir unsere Preise erhöhen. Wenn 80% unserer Kunden bereit sind ca. 20% monatlich mehr zu bezahlen, würden wir Inklusivdomainwechsel zwischen Tarifen kostenlos anbieten. Unsere Tarife wären dann vermutlich immer noch kostengünstiger als bei unseren Mitbewerbern mit vergleichbarer Leistung.


    Bei der Softmigration ist der Wechsel der Inklusivdomains vom alten zum neuen Tarif kostenlos. Das ist eine gesonderte Leistung die wir erbringen, da das alte WCP nicht mehr unseren Qualitätsvorstellungen entspricht.


    Ich hoffe, dass ich für ein wenig Verständnis sorgen konnte.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Naja, netcup möchte und muss ja auch was verdienen. Bei einem Paket mit 20 inklusiv Domains und 250 GB Speicher ... für unter 5 Euro ist die Marge sehr gering. Entsprechend ist die Leistung auch nicht so gut, wie bei z.B. dem Webhosting 2000 Paket. Wo sicherlich weniger Kunden sich einen Server teilen und auch NodeJS und co. angeboten werden. Könnten die Domains nun frei verteilt werden, wäre es natürlich lukrativ einen Vertrag mit 20 Domains nur wegen der Domains zu buchen und einem besseren Paket, wie etwa dem 2000 oder noch höher, zuzuweisen.


    Soweit ich weiß gilt diese Beschränkung deshalb auch nur für die günstigen Aktionstarife.

    Node.js gibts erst ab Webhosting 4000 :)

    Domains kannst du frei zuteilen, die sind nicht wirklich Paket gebunden, es geht lediglich um die Abrechnung. Kannst jederzeit einem anderen Webhostingpaket bzw. per DNS einem anderen Server zuweisen :)

    Edit: Nachdem was Felix nun schreibt bin ich verwirrt :D Hatte es zumindest so verstanden, dass Inklusivdomains eben nur so abgerechnet werden, aber sonst frei nutzbar sind.

  • Und notfalls behält man eben den Webhosting Tarif, man bezahlt damit sowieso wesentlich weniger wie für jede reguläre Domain. Nur man muss dann eben schauen, dass man nicht seine 20 Inkl. Domains bestellt, nur um sie zu haben und nen Monat später festzustellen, dass es unnötig war und man lieber einen anderen Domainnamen hätte. Wenn man wirklich eine Domain ändern will, dann macht die Gebühr auch nichts, das spart man früher oder später sowieso mit dem Tarif.


    Und zu den günstigen Domains bekommt man noch ne Menge Mail- und Webspeicher, sowie n Webhosting was für kleine Dinge doch sehr gut ausreichen sollte. Nur man sollte, sollte man dies produktiv nutzen, sich eine Backupmöglichkeit wie z.B. einen Rootserver zulegen, da die Backuos hier fehlen.

  • Könnten die Domains nun frei verteilt werden, wäre es natürlich lukrativ einen Vertrag mit 20 Domains nur wegen der Domains zu buchen und einem besseren Paket, wie etwa dem 2000 oder noch höher, zuzuweisen.

    Naja es ist ja sowieso nurmöglich zu übertragen wenn inkl domains frei sind... also kann das Argument nicht zählen....