Beta-Phase unserer neuen Webhostingprodukte ist gestartet + Feedback erwünscht

  • Ein wenig Senf von mir:


    • In den Kurz-Beschreibungen wird für die Tarife 1000 & 2000 ein Memory-Limit von 512 MB angegeben im Gegensatz zum detaillierten Aufschlüsselung in der Tabelle.
    • Warum wird noch php5.{3,4,5} angeboten?
    • Kann man bei Perl, Python, NodeJS und Ruby bzgl der Versionen spezifischer werden?

    Viele Grüße

    Christian

  • Weitere Rückmeldung: Wenn ich CGI-Scripte aufrufen möchte, dann erhalte ich im Moment immer einen 500er-Fehler und im error-log taucht auf

    Code
    1. AH01215: failed to open log file /var/log/apache2/suexec.log
    2. AH01215: fopen: Permission denied

    Gruß

    Marius

  • Hab da auch noch was:

    Wenn man im CCP auf die Lupe bei dem Webhosting 8000 klickt, um das Produkt aufzurufen braucht das CCP sehr lange um das zu laden (8-10 Sekunden).


    Ich denke mal das ist so auch nicht gewollt, oder?

    The surest way to fail is not to determine to succeed. - Richard Brinsley Sheridan

  • Hab da auch noch was:

    Wenn man im CCP auf die Lupe bei dem Webhosting 8000 klickt, um das Produkt aufzurufen braucht das CCP sehr lange um das zu laden (8-10 Sekunden).


    Ich denke mal das ist so auch nicht gewollt, oder?

    Kann ich bei mir nicht nachstellen. Bei mir sind es max. 2 Sekunden, eher weniger.

  • Ich habe das auch beobachtet, aber es ist nicht immer so langsam. Scheint ein wenig daran zu hängen, wie ausgelastet der Server gerade ist.

    Ja das habe ich auch beobachtet. Je nach Auslastung scheint das stark zu schwanken.

    The surest way to fail is not to determine to succeed. - Richard Brinsley Sheridan

  • Vielen Dank für Ihr weiteres ausführliches Feedback. Gestern und heute morgen haben wir durchgearbeitet, um die Bugs zu entfernen und viele Ihrer Ideen umzusetzen.


    Folgend eine Auflistung der erledigten Themen:


    1. SSH-Zugriff jetzt problemlos möglich
    2. Kostenloses SSL-Zertifikat steht beim neuen Webhosting direkt in Plesk zur Verfügung. So können auch Subdomains via Let's Encrypt gesichert werden. Das war ein sehr großer Wunsch vieler Kunden. Wir werden unter der Kategorie Domains dafür einen deutlichen Hinweis anbringen.
    3. Webmail: Funktioniert wieder. Um hier sinnvoll die Verbindung zum Webmail verschlüsseln zu können, wird hier nicht mehr webmail.domainname.tld genutzt, sondern webmailXY.netcup.net . Bei Ihren E-Mail-Einstellungen sind die nutzbaren Webmailserver jetzt hinterlegt.
    4. Sie können Spam-E-Mails automatisiert in den Spamordner verschieben lassen. Rufen Sie dazu bitte die E-Mail-Einstellungen auf, dann die gewünschte E-Mail-Adtresse, Spamfilter und setzen Sie hier "Spam in den Spamordner verschieben"
    5. Bis das Inklusivvolumen externer Domains erreicht wurde, sollten diese kostenlos bleiben. Den Fehler konnten wir nicht nachstellen. Bitte wenden Sie sich dazu bitte ggf. an unseren Support. Vielen Dank!
    6. Python und Perl stehen jetzt wirklich ab Webhosting 4000 zur Verfügung.


    Noch nicht behobene Bugs:


    1. Langsame Ladezeit der Konfigurationsoberfläche tritt vereinzelnd auf. Hier sind wir an der Ursachenforschung.
    2. Backups für E-Mails: Da die E-Mails nicht auf dem Webmailnode liegen, können diese dort nicht gesichert werden. Wir arbeiten daran, dass diese auf dem Mailnode gesichert werden können.
    3. #64 können wir aktuell nicht nachstellen. Bitte wenden Sie sich mit dem passenden Kundenaccount an unseren Support und verweisen Sie auf diesen Beitrag. Vielen Dank!
    4. #27 können wir aktuell nicht nachstellen. Bitte wenden Sie sich mit dem passenden Kundenaccount an unseren Support und verweisen Sie auf diesen Beitrag. Vielen Dank!


    Da mehrfach die gleichen Fragen gestellt werden, hier zusammengefasst was noch nicht beantwortet wurde:


    1. netcup-Labs bieten wir bei dem neuen Panel nicht an, da netcup-Labs leider zu wenig genutzt wird. Wir wollten bewusst einen Geldbetrag hinter die Beta-Produkte setzen, damit diese nur bestellt werden wenn sie auch verwendet werden.
    2. netcup-Labs wird migriert werden. Die Tarife, Einstellungen und viele Features bleiben gleich.
    3. php 5.3 nutzen noch viele unserer Kunden. Da wir für die eingepflegten Versionen noch Security-Bugfixes erhalten, sehen wir Stand heute keinen Grund dafür php 5.3 zu entfernen.
    4. Nach Migrationen vom alten WCP auf die neue Umgebung, bieten wir Upgrades auf aktuelle Tarife auf Wunsch an.
    5. Webmail hat jetzt automatisch ein SSL-Zertifiakt. webmail.domainname.tld wird nicht mehr unterstützt.
    6. Die Binaries in den chroot werden wir demnächst erweitern. Dazu machen wir ggf. noch eine Umfrage, was denn so von Ihnen gewünscht wird.
    7. Bei NodeJS und Ruby bieten wir verschiedene Versionen zur Auswahl an. Wir wollen hier generell aktuelle Versionen unterstützt. Mit der Zeit können sich die Versionen ändern, weshalb wir nicht mit spezifischen Versionen werben. Der Support beantwortet zu jeder Zeit gerne, welche Versionen aktuell angeboten werden,


    Soweit unser aktuelles Statement zum Stand der Beta-Phase. Ich hoffe, dass ich keine Fragen oder Bugs überlesen habe.


    Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Hallo,


    super, dass hier so schnell an den Bugs gearbeitet wird :)


    Folgende Bugs wurden wohl übersehen oder zumindest noch nicht erwähnt:


    1) #35

    2) #12

    3) kein Zugang per FTP über TLS, siehe #6

    4) #55 (da webmail.domain.tld nicht funktioniert sollte hier zumindest der Eintrag entfernt werden, so dass webmail als subdomain eingerichtet werden kann)


    Zusätzlich aufgefallen ist mir noch:

    - Die Webmail funktioniert bei mir nicht. Ich bekomme beim Einloggen den Fehler "Verbindung zum Speicherserver fehlgeschlagen".

    - Beim Ressourcenverbrauch ist eine Anzeige in GB sicherlich lesbarer. Siehe Anhang.

    - Wenn ich eine Subdomain einrichte wäre es super, wenn ich gleich bei der Einrichtung wählen kann ob ich ein Hosting will oder eine Weiterleitung. Aktuell muss ich immer erst ein Stammverzeichnis angeben und kann erst nach der Einrichtung den Hostingtyp umstellen.


    Bildschirmfoto 2017-08-23 um 12.42.47.png

  • Was sind eigentlich diese "Webbenutzer"? Es sieht so aus, als ob hier einfach ein FTP Account für das Verzeichnis domain.tld/benutzername eingerichtet wird. Aber wo ist dann der Unterschied (und der Vorteil) zu einem ganz normalen FTP Nutzer, bei dem ich ja noch viel freier in der Entscheidung des Verzeichnisses bin?


    Ausserdem wird bei mir wenn ich einen Testbenutzer für meine eigene Domain anlegen möchter der Nutzer trotzdem für hosting1000XX.af996.netcup.net angelegt.

  • netcup-Labs bieten wir bei dem neuen Panel nicht an, da netcup-Labs leider zu wenig genutzt wird. Wir wollten bewusst einen Geldbetrag hinter die Beta-Produkte setzen, damit diese nur bestellt werden wenn sie auch verwendet werden.

    Macht Sinn, aber dennoch würde es doch nicht schaden, die Labs Tarife schon vorher zu migrieren. Dann könnt ihr auch direkt testen, ob die Migration funktioniert.

    Nach Migrationen vom alten WCP auf die neue Umgebung, bieten wir Upgrades auf aktuelle Tarife auf Wunsch an.

    Allerdings wird das dann nur zu den normalen Standardpreise möglich sein, richtig?

  • Webmail: Funktioniert wieder. Um hier sinnvoll die Verbindung zum Webmail verschlüsseln zu können, wird hier nicht mehr webmail.domainname.tld genutzt, sondern webmailXY.netcup.net . Bei Ihren E-Mail-Einstellungen sind die nutzbaren Webmailserver jetzt hinterlegt.


    Also Webmail funktioniert meines Erachtens immer noch nicht.

    Ich werden zwar wenn ich mich am Verwaltungspanel mit einer E-Mailadresse anmelden will zu webmail01.netcup.net weiterleitet, dort wiederrum kann ich mich aber nicht anmelden.


    Ich denke es sollte im CCP o. ä. auch die direkte Login-Adresse zur Webmail sichtbar sein...

    The surest way to fail is not to determine to succeed. - Richard Brinsley Sheridan

  • mal eine vermutlich dumme Frage: warum wird eigentlich immer noch FTP genutzt, wenn doch ssh zur Verfügung steht ?

    Gruss

    Naja weil vermutlich noch 80% der Kunden FTP nutzen und das einfach bei jedem Webhosting Standard ist. Da sich die Hosting Tarife ja auch an die breite Masse richten und nicht nur an technische bewandte Nutzer, wird FTP wohl auch noch sehr lange Standard bleiben, wobei ich bezweifle, dass es irgendwann komplett verschwindet (es ist einfach leichter Dateien, in einem an den Explorer angelehnten client zu "drag'n" anstatt sie per SSH auf den Space zu schießen).

  • Bis das Inklusivvolumen externer Domains erreicht wurde, sollten diese kostenlos bleiben. Den Fehler konnten wir nicht nachstellen. Bitte wenden Sie sich dazu bitte ggf. an unseren Support. Vielen Dank!

    Der Fehler tritt auf, wenn man die erste externe Domain hinzugefügt hat. Nach der Anzeige der DNS-Records wird die Domain angelegt und drunter ist dieses blaue Feld, mit dem Text der auf die Gebühr hinweist.

    Lädt man die Seite neu kann man wieder eine Domain hinzufügen usw, dann erscheint wieder der Text.

    The surest way to fail is not to determine to succeed. - Richard Brinsley Sheridan

  • netcup-Labs bieten wir bei dem neuen Panel nicht an, da netcup-Labs leider zu wenig genutzt wird. Wir wollten bewusst einen Geldbetrag hinter die Beta-Produkte setzen, damit diese nur bestellt werden wenn sie auch verwendet werden.
    netcup-Labs wird migriert werden. Die Tarife, Einstellungen und viele Features bleiben gleich.

    Wenn netcup-Labs zu wenig genutzt werden, werden Testplätze wieder freigegeben?

    Nach Migrationen vom alten WCP auf die neue Umgebung, bieten wir Upgrades auf aktuelle Tarife auf Wunsch an.

    Wie wird das Update durchgeführt? Bietet Plesk hierfür eine Migrationsfunktion? Findet die Migration über Nacht statt? Wird es Unterbrechungen geben?

  • Ich habe gestern auch noch den Webhosting 8000 Tarif zum testen bestellt und bin soweit schon mal sehr zufrieden, vor allem was die Performance angeht :).


    Mir ist nun allerdings ein kleiner Fehler aufgefallen: Ich lasse eine Test-Domain auf das Verzeichnis httpdocs/beispiel/ zeigen. Wenn ich nun über "Anwendungen" z.B. Wordpress installiere, landen die Dateien trotzdem im Hauptverzeichnis, also httpdocs.


    Für mich ist´s nicht weiter schlimm - ich installiere Anwendungen sowieso immer manuell - aber hier gehts ja explizit um die Bugs.

  • Guten Abend,


    folgende Punkt wurden wohl übersehen oder zumindest noch nicht erwähnt:

    In den Kurz-Beschreibungen wird für die Tarife 1000 [...] ein Memory-Limit von 512 MB angegeben im Gegensatz zum detaillierten Aufschlüsselung in der Tabelle.


    6. Python und Perl stehen jetzt wirklich ab Webhosting 4000 zur Verfügung.

    [...]

    4. Nach Migrationen vom alten WCP auf die neue Umgebung, bieten wir Upgrades auf aktuelle Tarife auf Wunsch an.

    Vor dem Kauf habe ich noch nicht beschlossen. Ich wollte den Produkt Webhosting 1000 noch mit alte Optionen (gestern vorabends) bestellen. Später, am abends hat festgestellt, 8| dass in der Webhosting-Tabelle geändert hat, ziehe ich mich zurück. Dann habe ich heute über obige Zitat erwähnen.

    Schade, dass die zwei Optionen (Perl und Python) in kleine Produkte von Expert S/M auf neue Generationen Webh. 1000/2000 vernichten (bzw. heruntergestuft) müssen. :(

    Eine Umstellung von Python/Perl auf PHP oder andere Script umprogrammieren / umstrukturieren, ist leider lästig und macht einige Kunden kein Spass. :/


    Aber mal ein Lob nebenbei: :thumbup::)

    und bin soweit schon mal sehr zufrieden, vor allem was die Performance angeht :).

    meint WCP, schneller Seitenaufruf als alte WCP?


    Viele Grüße

    McRoot