Ankündigung und Diskussion zur Abschaltung alter PHP 5-Versionen im Onyx-Cloud-Webhosting

  • ===================================

    ENGLISH VERSION BELOW

    ===================================


    Liebe Kundinnen und Kunden,



    im Rahmen eines wichtigen Updates von Plesk und des Betriebssystems der Webhosting-Systeme kommt es zu Änderungen, welche unsere Kund/innen der aktuellen Tarife des Plesk Onyx Cloud Webhostings betreffen, die PHP 5.* Versionen verwenden.


    Im Zeitraum von April bis Juni 2020 werden wir

    • PHP Versionen älter als 5.6 entfernen und
    • die PHP-Version 5.6 in einer Variante mit kleineren Funktionseinschränkungen weiter bereitstellen


    Die betroffenen Kund/innen werden in einem Newsletter darüber detailliert informiert. Nur Kunden, welche eine der betroffenen Versionen verwenden, werden aktuell benachrichtigt. Der Newsletter wird an diese sukzessive versendet. Wir bitten um ein wenig Geduld. Mit diesem Forenthema möchten wir darüber hinaus die Möglichkeit zur gegenseitigen Information und Hilfe zum Thema geben.


    Beachtet bitte auch die häufig gestellten Fragen aus dem Newsletter:




    ===================================

    Click for English version:

    ===================================

  • Gut, dass die Abschaltung der alten PHP-Versionen einige Zeit vorher angekündigt wird. Ich benutze sie zwar nicht, aber erfahrungsgemäß sind oft noch viele alte PHP-Scripte unterwegs, mit denen sich keiner mehr auskennt und die deshalb oft nicht an neuere PHP-Versionen angepasst werden. Was mich mehr interessiert als die alten PHP-Versionen: Was beinhalten die Updates des Betriebssystems und von Plesk? Also welches Betriebssystem wird in welcher Version eingesetzt werden und wird im Rahmen des Plesk-Updates die disable_functions Problematik behoben werden?

  • Wie sieht es mit den Reseller-Tarifen aus?

    Wird es da auch Einschränkungen bei php 5.6 geben? Wenn ja, welche?

    Dort ist die Version mit den Einschränkungen schon (seit Beginn) aktiv. Die Einschränkungen werden in den FAQ oben genauer erklärt. Sollten bisher deine Skripte problemlos funktionieren, wird sich dort nichts ändern. Die Reseller-Webhostings benötigen aktuell auch kein Upgrade. Die Kunden darauf sind also nicht betroffen.

  • Was beinhalten die Updates des Betriebssystems und von Plesk?

    Durch das Update des Betriebssystems werden in der Chroot einige neuere Versionen von Tools bereitstehen. Plesk wird innerhalb des "Onyx"-Branches von 17.5 auf 17.8 aktualisiert. Hier sind z.B. Verbesserungen am "Wordpress Toolkit", sowie in der Performance und der Stabilität festzustellen.

    Also welches Betriebssystem wird in welcher Version eingesetzt werden

    Dazu erteilen wir bei unseren shared Webhostingtarifen keine Auskunft, dafür bitte ich um Verständnis. Es wird ein Upgrade auf die nächste neuere Version vorgenommen. Dadurch profitieren unsere Kunden, wie bereits erwähnt, auch von neueren Versionen.

    und wird im Rahmen des Plesk-Updates die disable_functions Problematik behoben werden?

    Diese ist bereits für alle Kunden behoben. Die benötigten Funktionen sind nicht mehr in disable_functions enthalten.

  • Hallo zusammen,


    in der Hoffnung nichts überlesen zu haben, hier eine simple Frage eines informationstechnisch Unwissenden: Ich nutze meine netcup Domänen aktuell rein als email Adressen, und greife über die roundcube Oberfläche darauf zu. Welche, wenn überhaupt irgendwelche, Einflüsse hat die php Umstellung auf einen Nutzer wie mich, der keine Webseite betreibt? Was würde sich ändern, würde ich ggf. in Zukunft eine Webseite aufbauen wollen?


    Danke im Vorfeld für eine Rückmeldung.

  • Erst mal herzlichen Dank für die Vorankündigung und dafür, dass ihr euch aktiv darum kümmert, veraltete und unsichere PHP-Versionen loszuwerden!


    Folgender Hinweis: Ich habe von Anfang an PHP bei allen meinen Domains deaktiviert (da ich es momentan nicht brauche und damit die Angriffsfläche reduziere):


    PHP.png


    Trotzdem steht in der Mail, die ich bekommen habe, dass "folgende [meiner] Domains eine PHP-Version von 5.6 oder älter [benutzen]: ...".


    Für diesmal ist es eh schon zu spät, aber fürs nächste Mal wäre es vielleicht ratsam, zu prüfen, ob PHP auch tatsächlich aktiviert ist, um solche false Positives zu vermeiden.


    LG

  • Wenn du keine Website hast, benutzt du auch kein PHP.

    In Zukunft wirst du keine veraltete Software betreiben können, die nur mit diesen alten PHP-Versionen funktioniert.

    Aha, danke. Ergo heißt das, für mich als reinen email Nutzer ändert sich mit der PHP Umstellung gar nichts, und ich kann nach der Umstellung unverändert auf meine mail accounts zugreifen. Für zukünftigen Website-Aufbau müsste ich auf Software zurückgreifen, die auf neuere PHP Versionen zugeschnitten ist. Soweit korrekt?


    Macht es Sinn, dennoch im CCP in den Domäneeinstellungen bereits auf neuere PHP Versionen umzustellen wie in der netcup Anleitung vorgeschlagen, oder ist das für mich irrelevant?

  • Danke für den Hinweis. Ich werde das für das nächste Mal prüfen. Es gibt sicherlich auch Kunden, die PHP nur temporär deaktivieren und die sich daher trotzdem über den Hinweis freuen. Daher ist das immer eine Abwägungssache.

  • Aha, danke. Ergo heißt das, für mich als reinen email Nutzer ändert sich mit der PHP Umstellung gar nichts, und ich kann nach der Umstellung unverändert auf meine mail accounts zugreifen. Für zukünftigen Website-Aufbau müsste ich auf Software zurückgreifen, die auf neuere PHP Versionen zugeschnitten ist. Soweit korrekt?

    Richtig.


    Macht es Sinn, dennoch im CCP in den Domäneeinstellungen bereits auf neuere PHP Versionen umzustellen wie in der netcup Anleitung vorgeschlagen, oder ist das für mich irrelevant?

    Das ist nicht zwangsläufig nötig, die Umstellung erfolgt (falls eine Version älter als 5.6 genutzt wird), dann mit dem Upgrade automatisch durch uns.

  • Richtig.


    Das ist nicht zwangsläufig nötig, die Umstellung erfolgt (falls eine Version älter als 5.6 genutzt wird), dann mit dem Upgrade automatisch durch uns.

    Besten Dank! Dazu abschließend ein Vorschlag: Falls es eine kritische Masse an Nutzern ohne Website gibt, könnte es bei zukünftigen Benachrichtigungen durch netcup zu dem Thema Sinn machen, diesen Aspekt herauszustellen, um Unsicherheit bei jenen Nutzern vorzubeugen.

  • Hallo Caspar ,


    danke für deinen Hinweis.


    In dem Fall war dort zuvor PHP 5.6 oder älter aktiviert. Beim Zurückstellen auf "Webhosting" wäre hier wieder die alte Version ausgewählt, daher wurde die Mail in dem Fall auch versendet. Wir werden für die nächste Update-Runde prüfen, ob wir das ändern.

  • Moin Lars,


    vielen Dank für das Feedback.

    Wäre schon toll wenn ihr die Weiterleitungen raus nehmen könntet.

    Ansonsten werde ich eure Mails nur los wenn ich die Weiterleitungen zurück auf Hosting stelle, PHP Version ändere und wieder die Weiterleitung aktivieren.

    Muss ja nicht sein :)


    Vielen Dank!

  • Ansonsten werde ich eure Mails nur los wenn ich die Weiterleitungen zurück auf Hosting stelle, PHP Version ändere und wieder die Weiterleitung aktivieren.

    Es ist in dem Fall nun allerdings nicht zwangsläufig eine Aktion nötig. Wir werden noch eine weitere Mail versenden, in der wir für jeden Host den genauen Update-Zeitpunkt ankündigen. Diese wird aber an alle Kunden gehen. Insofern brauchst du nichts ändern – das passiert dann im Zweifel beim Upgrade einfach automatisch. Ich kann aber natürlich verstehen, dass das missverständlich sein kann, daher werden wir das sicherlich in der Zukunft verbessern.

  • HI,


    mich interessiert die alte php 5.6 - Version, die bei Euch in Zukunft noch Unterstützung findet. Ist das eine angepasste Version, die man noch nicht im CCP auswählen kann, oder ist die schon jetzt bei der Auswahl mit dabei? Augenblicklich gibt es ja 2 alte 5.6 - Versionen.


    PS: Eine interaktive Google-Map-Karte habe ich mir vor langer Zeit aus verschiedenen Scripts selbst zusammengewurschtelt. Da müsste ich echt Zeit investieren. Wenn ich andere Seiten auf php 7.x hebe, die Google-Map aber noch auf 5.6 belassen möchte, greift dann eine .htaccess - Aufforderung?


    -volker-

  • Hallo Volker S , danke für deine Fragen.


    Die eingeschränkte PHP 5.6-Version lässt sich im Vorfeld nicht testen. Aus unserer Erfahrung ist diese aber für nahezu alle Kunden hinreichend.


    Du kannst die PHP-Version je (Sub-)Domain in den "Hosting-Einstellungen" oder den "PHP-Einstellungen" im Hosting-Panel anpassen. Dafür musst du nicht mit .htaccess-Dateien arbeiten. Für jede eigene (Sub-)Domain kannst du dort eine eigene PHP-Version setzen.

  • Hallo aus langweile hatte ich Auch mal gestest Ob die meisten noch Funktionieren an Anbieter aber nicht mehr sehr Viele weiel die Meisten auch immer zu neuen Update version Raus bringen finde aber Das soweit gut Dann sind bei neue Einiges verbessern usw