E-mail Aliase anlegen

  • Diese Möglichkeit ist in der Tat nur dem Masteruser vorenthalten. Der Mail Nutzer soll keine Berechtigungen über weitere Aliase haben. In diesem Fall, müssten die Berechtigungen für den Subuser dahingehend angepasst werden.

  • Guten Tag,



    aktuell ist dieses nicht vorgesehen. Andernfalls kann es ja passieren, dass der Subuser sich wichtige E-Mail-Aliase wie postmaster@domin oder webmaster@domain registriert oder auch einfach nur eine andere wichtige E-Mail-Adresse.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Genau diese Frage des TE hatte ich auch. Wenn ich z.B. jemandem eine komplette Domain (also inkl. aller nur möglichen Emailadressen) als Email-Unterbenutzer zur Verfügung stellen möchte (mit Webmailer und eigenem beschränkten Zugriff aufs Panel), ist es wirklich schade, dass derjenige keine Aliase erstellen kann.


    Wenn jemand - wie in diesem Fall - ohnehin die komplette Domain als Unterbenutzer nutzen darf, würde es m.E. Sinn machen, demjenigen auch die Berechtigung einzuräumen, Aliase zu erstellen.

  • aktuell ist dieses nicht vorgesehen

    Ich habe leider erst zu spät gesehen, dass dieses Thema als erledigt markiert war. Daher vielleicht nochmals die Frage:

    Muss diese Einschränkung denn unbedingt auch auf meinen o.g. Fall zutreffen? Wenn eine Domain z.B. komplett einem Kind überlassen möchte, betrifft das ja eh alle denkbaren Adressen dieser Domain. In dem Fall fände ich es sinnvoll, wenn der Email-Unterbenutzer auch das Recht hätte, Aliase anzulegen. Aliase helfen ja z.B. auch Spam zu reduzieren. Ich wäre noch froh, wenn es für so einen Fall eine sinnvolle Lösung gäbe. VIelen Dank.

  • Ich habe leider erst zu spät gesehen, dass dieses Thema als erledigt markiert war. Daher vielleicht nochmals die Frage:

    Muss diese Einschränkung denn unbedingt auch auf meinen o.g. Fall zutreffen? Wenn eine Domain z.B. komplett einem Kind überlassen möchte, betrifft das ja eh alle denkbaren Adressen dieser Domain. In dem Fall fände ich es sinnvoll, wenn der Email-Unterbenutzer auch das Recht hätte, Aliase anzulegen. Aliase helfen ja z.B. auch Spam zu reduzieren. Ich wäre noch froh, wenn es für so einen Fall eine sinnvolle Lösung gäbe. VIelen Dank.

    bei mir ist's nicht das Kind, sondern die Frau :D

    Schön, dass auch andere so denken, wie ich bei diesem Thema :)


    Bitte entschuldigen Sie (ping an [netcup] Felix ), aber wenn es ein Problem ist, dass der Subuser Postmaster oder Webmaster oder sonstige Default-Adressen belegen könnte, dann muss die Aufgabe für NetCup doch lauten, das Adminpanel entsprechen zu entwickeln, dass eben das nur der Admin-User kann.


    Ich würde es sehr begrüßen, wenn Sie ihre Haltung zu den Thema nochmal überdenken - Aliase anzulegen ist in der heutigen Zeit mMn fast schon ein Sicherheitsfeature

  • Vielen Dank für Ihr Feedback!


    Derzeit sehen wir keine Möglichkeit ein solches Feature zu finanzieren, da die Nachfrage hiernach gering ist. Unsere Webhosting-Tarife sind ja generell in einer sehr günstigen Preisklasse angesiedelt. Was wären Sie denn bereit für das Feature zu bezahlen?


    Wir werden demnächst Reseller-Tarife anbieten. Hier könnten Sie dann eigene Kunden-Accounts anlegen. Eventuell wäre das die von Ihnen gesuchte Möglichkeit.


    Ich privat handhabe das so, dass meine E-Mail-Adresse irgendwas@meinvorname-nachname.de lautet, die meiner Frau irgendwas@vornamemeinerfrau-nachname.de und die meiner Tochter ebenfalls nach dem Schema gestaltet ist. Jede Person hat ihr eigenes Webhosting. So können meine Kinder ihre E-Mail-Adressen irgendwann auch eigenständig mitnehmen.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Derzeit sehen wir keine Möglichkeit ein solches Feature zu finanzieren, da die Nachfrage hiernach gering ist. Unsere Webhosting-Tarife sind ja generell in einer sehr günstigen Preisklasse angesiedelt. Was wären Sie denn bereit für das Feature zu bezahlen?


    Ich kann nicht wirklich einschätzen, wie solche Erweiterungen zu bepreisen sind. Potentiell 0,99€ Aufpreis/Monat als Zusatzoption?


    Wir werden demnächst Reseller-Tarife anbieten. Hier könnten Sie dann eigene Kunden-Accounts anlegen. Eventuell wäre das die von Ihnen gesuchte Möglichkeit.

    Nein.


    Ich privat handhabe das so, dass meine E-Mail-Adresse irgendwas@meinvorname-nachname.de lautet, die meiner Frau irgendwas@vornamemeinerfrau-nachname.deund die meiner Tochter ebenfalls nach dem Schema gestaltet ist. Jede Person hat ihr eigenes Webhosting. So können meine Kinder ihre E-Mail-Adressen irgendwann auch eigenständig mitnehmen.

    Ich hatte eigentlich gedacht, das mit einem bestehnden Hostingtarif zu machen, aber das günstigste Paket ist ja schon ab 1,49€ zu haben. Von daher ist die Idee gar nicht so schlecht. Kann ich denn eine bestehende Domain auf ein anderes Paket umziehen?

  • Ich kann nicht wirklich einschätzen, wie solche Erweiterungen zu bepreisen sind. Potentiell 0,99€ Aufpreis/Monat als Zusatzoption?


    Nein.


    Ich hatte eigentlich gedacht, das mit einem bestehnden Hostingtarif zu machen, aber das günstigste Paket ist ja schon ab 1,49€ zu haben. Von daher ist die Idee gar nicht so schlecht. Kann ich denn eine bestehende Domain auf ein anderes Paket umziehen?

    Wenn das Paket im gleichen Kundenaccount ist, kannst du die Domain einfach übers CCP neu-zuweisen. Wenn du die Domain zu einem anderen Kundenaccount umziehen willst, sind es glaube ich 27€ Bearbeitungsgebühr.

  • Und wenn es eine Inklusivdomain ist, geht eine Verwendung in einem anderen Webhostingpaket jedenfalls auch nur mit Bearbeitungsgebühr.

    Nein, eine Inklusivdomain kannst du einem anderen Hostingpaket zuweisen. Nur wenn du das Paket kündigst, müsstest du die Domain als Zusätzliche Domain für 5€/Jahr umbuchen ;)

  • Hm, das klang im letzten Thread zu dem Thema aber völlig anders. Inklusivdomains sind fest mit dem Hostingpaket verbunden. Ohne Unterstützung durch den Support kriegt man die Inklusivdomain nicht in ein anderes Paket gewechselt. Außer vielleicht über den Umweg über einen anderen Domainhoster. Kann allerdings auf Kulanzbasis auch kostenlos klappen, zumal in dem konkreten Fall hier. Gegen Gebühr ist es jedenfalls möglich.

    https://forum.netcup.de/anwend…eln-webhosting/#post86029

  • Hm, das klang im letzten Thread zu dem Thema aber völlig anders. Inklusivdomains sind fest mit dem Hostingpaket verbunden. Ohne Unterstützung durch den Support kriegt man die Inklusivdomain nicht in ein anderes Paket gewechselt. Außer vielleicht über den Umweg über einen anderen Domainhoster. Kann allerdings auf Kulanzbasis auch kostenlos klappen, zumal in dem konkreten Fall hier. Gegen Gebühr ist es jedenfalls möglich.

    https://forum.netcup.de/anwend…eln-webhosting/#post86029

    Du lässt hierbei aber außer acht, dass die Domain A weiter die Inklusivdomain des Pakets A bleibt. Du weist sie lediglich Paket B zu. Kündigst du Paket A, kündigst du auch automatisch Domain A. Hier müsstest du Domain A in eine kostenpflichtige Zusatzdomain umbuchen.

    Zumindest ging das früher so. Vielleicht irre ich mich aber auch. Ich besitze derzeit nur Zusatzdomains - viel zu viele - haha. Die kann man nach Belieben den Paketen zuweisen.

  • Also ich finde die Möglichkeit jedenfalls auf die Schnelle nicht. Das einzige was ich gefunden habe ist, die Zuweisung zu einem anderen Webhostingpaket für 5,- €

    Extern aufschalten in einem anderen Paket geht natürlich auch nicht, weil die Domain bereits auf den Server aufgeschaltet ist, bei dem sie Inklusivdomain ist. In einem Server oder einem externen Webspace könnte man sie natürlich nutzen, weil man sie da aufschalten könnte.

  • Also ich finde die Möglichkeit jedenfalls auf die Schnelle nicht. Das einzige was ich gefunden habe ist, die Zuweisung zu einem anderen Webhostingpaket für 5,- €

    Extern aufschalten in einem anderen Paket geht natürlich auch nicht, weil die Domain bereits auf den Server aufgeschaltet ist, bei dem sie Inklusivdomain ist. In einem Server oder einem externen Webspace könnte man sie natürlich nutzen, weil man sie da aufschalten könnte.

    Kann sein dass es jetzt 5€ einmalig sind. Sorry. Ist schon ne Weile her, dass ich inklusivdomains genutzt habe 😊

  • Nein, eine Inklusivdomain kannst du einem anderen Hostingpaket zuweisen.

    Das kommt auf Art und Größe des Pakets an.


    Ein Beispiel: Das Webhosting-Mini-Spezial-Paket aus der Adventkalenderaktion hat etwa eine Inklusivdomain, aber keine externe Domain (das ist eine Domain, die nicht bei netcup, sondern bei einem anderen Domain-Provider gehostet wird, aber auf ein netcup-Hosting zeigt/zeigen soll).


    Eine externe Domain zuweisen zu lassen, kostet dann, wenn die Zahl der externen Domains im Paket 0 beträgt, die besagten EUR 5. (inkl. deutsche USt/MwSt) Angaben ohne Gewähr). Im CCP sieht man dann einen entsprechenden Text:

    In Ihrem Tarif sind 0 externe Domains kostenlos enthalten. Weitere externe Domains können Sie für eine einmalige Einrichtungsgebühr von 5 Euro (inkl. MwSt.) je Domain einrichten lassen. Die Gebühr wird fällig, sobald die externe Domain eingerichtet wurde.

    Der Button für die Bestätigung der Zuweisung sieht dann wie folgt aus: pasted-from-clipboard.png (Bsp: Webhosting Spezial Mini Aktion). Einzustellen im CCP/Produkte/Lupe des betreffenden Hostingpakets/Externe Domains.


    Sind im Paket hingegen Freiplätze für externe Domains enthalten, dann sollte das auch nichts extra kosten, und der Button sieht dann so aus:pasted-from-clipboard.png (Bsp: Webhosting 2000 SE nclabs). Einzustellen im CCP/Produkte/Lupe des betreffenden Hostingpakets/Externe Domains.

    Eine

    zusätzliche Domain

    (=bei netcup mit separatem Vertrag gebuchte und separat verrechnete Domain) kann man, wenn es das jeweilige Hostingpaket zulässt, über das CCP einem Hosting zuweisen. (Erkennbar in der Übersicht an Art „zusätzlich“.) Dazu geht man in die Rubrik „Domains“, klickt dort das Lupensymbol der betreffenden Domain an und geht in den Reiter „Verwaltung“. Dort findet man

    pasted-from-clipboard.png

    . Darunter kann man

    pasted-from-clipboard.png

    XYZ

    pasted-from-clipboard.png

    . Man bestätigt mit

    pasted-from-clipboard.png

    (Bsp: Webhosting 2000 SE nclabs). Einzustellen -wie beschrieben- im CCP/Produkte/Lupe des betreffenden Hostingpakets/Externe Domains/Verwaltung.

    Ein Hinweis auf Zusatzkosten ist mir dort bisher dabei nicht aufgefallen: Ein „Tipp“ im Hinweistext der Verwaltung einer Inklusivdomain lautet jedoch wie folgt:„

    pasted-from-clipboard.png


    Eine Inklusivdomain (das ist eine die im CCP auch als Art „inkusiv“ geführt wird und über den Gesamtpreis des Hostings verrechnet wird), lässt sich ebenfalls einem anderen Hosting zuweisen, wenn das Paket dies vorsieht. Wir befinden uns in CCP/Produkte/Lupe des betreffenden Hostingpakets/Externe Domains/Verwaltung.

    Dort ist zu den Kosten anhand des Beispiels Webhosting 2000 SE nclabs folgendes zu lesen:

    pasted-from-clipboard.png


    Ich interpretiere das so, dass der Wechsel beim obgenannten Beispiel grundsätzlich nicht möglich ist. („Information“).

    Ausnahmsweise ist ein Wechsel doch möglich, wenn im anderen Hostingpaket Freiplätze für dieselbe Top-Level-Domain verfügbar sind.
    Mehrkosten entstünden dabei, wenn die Domain im Hosting B wie im abgebenden Hosting A nicht die gleichen Konditionen hat.

    Genannt sind: Art der Topleveldomain (wird, wenn es dieselbe Topleveldomain ist und Freiplätze vorhanden sind, nicht ausschlaggebend sein), Mehrkosten für Verlängerung (keine Ahnung, ob die Übertragung als Verlängerung gelten soll...), Art des Tarifs (bei Upgrade werden Kosten wohl unwahrscheinlicher sein, als bei einem Downgrade). Ich gehe davon aus, dass die Mehrkosten im CCP ersichtlich sein werden, wenn man den Wechsel durchführt. Auch hier gilt: Im Zweifel lieber vorher fragen als im Vertrauen auf die Richtigkeit voreilig zu klicken.


    Leider ist das wieder so ein Text, der so uneindeutig formuliert ist, dass man wohl zuerst beim Support anrufen würde, um es zu klären.

    Ich werde das einmal im CCP Beta-Thread einwerfen.

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░