Programme auf Vserver installieren und ausführen

  • Du willst also eine .exe ausführen. Das schränkt dich schonmal aufs (teurere!) Windows ein.
    Was soll denn diese .exe tun? Ist das eine GUI Anwendung mit Klickibunti, oder eher eine Hintergrundanwendung?


    Ein bisschen mehr Infos musst du uns schon geben!


    Thomas


    Hallo Thomas,
    es handelt sich um ein Broker Programm welches ich installieren möchte. ich kann diese als Windows oder Linux Anwendung installieren.

  • Du kannst dich sowohl per RemoteDesktop (Windows, grafisch) oder über die QEMU-Console (Windows + Linux, grafisch) oder über SSH (Linux, textbasiert) verbinden. Bei Windows braucht man wohl die GUI zum administrieren bei Linux arbeitet man meistens textbasiert.


    Ohne dein Programm genau zu kennen können wir wenig Tipps geben, aber miete doch einfach mal den kleinsten Server, pack ne CD ins Laufwerk und installier Windows oder Linux über die QEMU Konsole...


    Thomas

  • Entschuldigt bitte, aber ich muss hier echt passen. Ich kenne mich überhaupt nicht damit aus. Ich wollte nur ein Programm auf einem Server installieren, dass ich dann von überall aus benutzen kann. Jetzt werde ich mit Begriffen wie GUI und QEMU Console konfrontiert und ich weiß überhaupt nicht was das ist.


    Wie komme ich denn auf den Server? Ist das die Froxlor Oberfläche?


    Muss ich da dann eine Windows installieren und wenn ja muss das die Windows Server Variante sein?


    Gibt es keine einfachere und kostenlose Möglichkeit ein Programm zu installieren?

  • Ohne zu wissen was das für ein Programm ist, und was es benötigt kann man hier keine Sinnvolle Antwort geben.
    Ein Server ist nunmal ein vollständiger Computer der installiert und regelmäßig gewartet werden will - und zwar von jemandem der weiß was "GUI" und "QEMU Console" bedeutet.


    Wenn ich mehr wüsste könnte ich dir auch einen besseren Rat geben. Evtl. kannst du das Programm in Absprache mit dem Support auf irgendeinem Managed-Server installieren.
    Oder ich lass dir das Programm auf einen von meinen Servern laufen.


    Thomas


  • Wie komme ich denn auf den Server? Ist das die Froxlor Oberfläche?


    Standardmäßig wird ein Server mit Linux und ohne eine Benutzeroberfläche ausgeliefert. Froxlor dient nur zu Verwaltung von Webspace und Mail-Server, nicht zur Administration des Servers.


    Muss ich da dann eine Windows installieren und wenn ja muss das die Windows Server Variante sein?


    Wenn dein Programm auch auf Linux läuft, dann brauchst du kein Windows. Ansonsten benötigst du eine kostenpflichtige Windows-Lizenz.

  • Ganz ehrlich: Ich glaube für dich kommt ein Windows-Hosting-Angebot eher in Frage. Gibt es bereits für ein paar Euro im Monat und da ist Windows (inkl Lizenz) schon vorinstalliert dabei. Dann kommst du nach der Einrichtung direkt mit der Remotedesktopverbindung von deinem Rechner auf den Server.

  • Nee, bei "Hosting auf dem Kometen" ist alles Linux. Du hast aber eine vollwertige Shell und kannst Programme auch durchgehend laufen lassen (solange sie nicht zuviel CPU Last erzeugen und keinen Prioritisierten Port brauchen).
    Der Vorteil für den TO wäre dass sich der Hoster um alle Arten von Updates des Systems kümmert und dass es ziemlich günstig ist - gerade bei nur einem Programm ist das wohl ein entscheidender Faktor.
    Der Nachteil ist natürlich dass er sich in sein Programm und etwas in Linux einarbeiten muss um es zum laufen zu bekommen. Aber immerhin muss er keinen kompletten Server managen.


    Thomas


    PS: Editiere mal bitte den Namen des Anbieters aus deinem vorherigen Post raus. Sonst gibts gleich wieder ne Verwarnung, da ist netcup schnell.
    Schwierig wenn man einfach Leuten helfen will und nicht dran denkt dass man in diesem Forum ja die Namen der anderen Anbieter "kreativ umschreiben" muss :-)

  • Ja, Linux. Aber da steht nicht ob es zwingend eine GUI hat oder auch auf der Konsole läuft.


    Noch einfacher: Der TO könnte es auch auf seinem Rechner daheim laufen lassen. OpenVPN-Server drauf oder (falls möglich) VPN-Server im Router aktivieren (z.B. FritzBox) und dann per Remote Desktop zugreifen. Ich sehe hier echt keinen Sinn einen (v)Server vorzuschlagen.