roundcube sieve Regeln funktionieren nicht wie vermutet

  • Hallo,


    habe im Webmail mit mehreren Filtern experimentiert und komme nicht weiter. Zum einen gibt es keinen Unterschied zw. den Aktionen "Send message copy to" und "Redirect message to". Dabei hätte ich erwartet, dass bei Redirect der original Sender beibehalten wird, bei Send copy der Empfänger es selbst wie ein Forwarding weiter schickt. Da beides wie Redirect ist, bleib es leider bei SPAM Filtern hängen, die keine Redirection des ursprünglichen Absenders über den netcup Mailserver erlauben. Und im Gegensatz zum Weiterleitung über die Konfiguration der Mailadresse im WCP wird noch nicht mal SRS verwendet.


    Wie sind Eure Erfahrungen bzgl. automatischer Weiterleitungen üver SIEVE Regeln?


    Danke,

    Jürgen

  • Mittlerweile weiß ich den Unterschied zw. "Send message copy to" und "Redirect message to": ersteres behält die Mail, ist aber auch ein redirect nur noch mit keep danach.


    SIEVE sieht wohl gar nicht das Rewriting des From vor, nur über die editheader extension im rfc5293.

  • […] Dabei hätte ich erwartet, dass bei Redirect der original Sender beibehalten wird […]

    Das sollte heutzutage eigentlich eh' kaum noch funktionieren (vgl. SPF, DKIM, DMARC), selbst wenn es unterstützt würde, da es einer Impersonation gleichkommt und genauso gut das stille Mitlesen als auch die Versendung von E-Mails unter Drittnamen ermöglichen würde.