Jabber Server

  • Empfehlen kann ich ejabberd weil ich ihn selbst im Einsatz habe und er sehr stabil ist. Der anfängerfreundliche XMPP-Server ist aber Prosody, den habe ich zuerst auch verwendet und er funktioniert auch gut.

  • Hab ebenfalls einen prosody laufen und auch ebenfalls Probleme ordentliche Clients für Windows und Linux zu finden welche alles neumodischen Kram unterstützen.


    Aktuell habe ich auf meiner Workstation ein virtuelles Android mit Conversations laufen damit omemo und multi Clients ordentlich funktioniert.


    Werde daher wenn nächstes Mal Zeit ist auch Mal Matrix probieren und meiner User Gemeinde vorstellen.

  • Hab ebenfalls einen prosody laufen und auch ebenfalls Probleme ordentliche Clients für Windows und Linux zu finden welche alles neumodischen Kram unterstützen.

    Ja, das ist echt ärgerlich, dass es an den Clients scheitert. Das beste was ich zuletzt gefunden habe war ein Javascript Client. Den müsste ich aber erst noch an den Prosody anbinden, da fehlte eine Komponente. Dann wäre ich zumindest Betriebssystem unabhängig, aber evtl. ohne Notifications.

  • Bin ebenfalls auf der Suche nach einem guten, unabhängigen Client. Welchen meinst du denn da konkret? Converse?

    Ja genau. Inwiefern läuft der nicht rund? Von den Features her sollte er passen.

    Gajim bevorzugt und Psi(+) alternativ wenn es um Features geht imho

    Gajim sieht eigentlich auch nicht schlecht aus. Fehlt aber noch irgendwas für iOS.

  • Ich benutze openfire, aber nur als Instant Notification von fail2ban über sendxmpp, nicht zwischen echten Usern.


    Ich werd mir auch mal prosody anschauen. Openfire braucht ganz schön Ressourcen, Java halt...

    CentOS 7 / nginx / php-fpm / postfix / rspamd / clamav / dovecot / nextcloud / docker / Elastic Stack running on VPS 500 G8 (x2) / VPS 2000 G8 Plus

  • Hat sich schon mal jemand Mattermost angesehen? Da gäbe es auch Apps für alle Betriebssysteme dazu. Hört sich vielversprechend an.

    Mattermost ist ganz nett. Das hat eine gute Gitlab Integration (falls man das auch nutzen sollte. Gitlab bringt Mattermost sogar selbst mit, wenn man möchte). Nutzen wir hier. Hat öfter mal ein paar Security Probleme, die werden aber recht zeitnah gefixt. Es gibt halt keine wirkliche Verschlüsselung, wenn ich das richtig im Kopf habe. Klar, TLS für den Transport. Sonst aber eher nichts, sprich die Daten liegen dann im Klartext auf dem Server. Dafür gibt es eine S3 Anbindung für die Dateien. Als Container lässt es sich daher auch recht angenehm betreiben.


    Es lohnt sich auf jeden Fall das mal anzusehen (als Slack Alternative). Ist jetzt kein Messenger im herkömmlichen Sinne, sondern wirklich eher für Teams und Firmen gedacht.

    Achja, die Android App ist eher schlecht. Hängt sich öfter mal auf, startet nicht, etc. Lässt sich ja aber auch zur Not über jeden Browser nutzen, was vermutlich sowieso die bessere Wahl ist.

  • Hab ebenfalls einen prosody laufen und auch ebenfalls Probleme ordentliche Clients für Windows und Linux zu finden welche alles neumodischen Kram unterstützen.

    Am PC verwende ich Gajim. Bis auf die Tatsache, dass es sich als Gtk-Programm immer ein wenig wie ein Fremdkörper auf meinem KDE-Desktop anfühlt, kann ich mich nicht beklagen :)