Fehler bei der rDNS-Verwaltung

  • Hallo,


    dieser Tage wurde im SCP die Möglichkeit geschaffen, im SCP die rDNS Einträge zu verwalten;

    da es dort übersichtlicher ist, hatte ich dort weitere rDNS Einträge (IPv6-Prefix vom Root-Server) angelegt;

    diese sind aber nicht im CCP - an der altgewohnten Stelle - sichtbar;


    das 2te Problem; ich hatte einen Eintrag wieder entfernt und seltsamerweise

    kommt kein NXDOMAIN, sondern nobody.yourvserver.net


    Beispiel:

    nslookup 2a03:4000:1c:49d:0:48:5454:5030


    Danke

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Guten Tag.


    zu Punkt 1: Danke für das schnelle Fixen;


    zu Punkt 2: was war die Intention f. dieses Verhalten?

    (reine neugierige Frage);

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • was war die Intention f. dieses Verhalten?

    Einmal gesetzte rDNS Einträge können leider (noch) nicht komplett gelöscht werden. Sie werden stattdessen auf so einen Wert gesetzt.


    Dazu gibt es auch schon ein paar Forenthreads. Das dürfte eine Einschränkung der eingesetzten Software sein, die bisher noch nicht heraus gepatcht wurde.



    MfG Christian

  • Mir ist das Thema zu Punkt 2 zuletzt mal wieder auf die Füße gefallen und ich habe es auch mal wieder via Support eingekippt.

    Der spezielle Eintrag verschwindet ja auch nicht irgendwann, sondern bleibt auf ewig bestehen. :(


    Vielleicht fällt es auch auf die Füße und dann wird vielleicht endlich mal dieser dämliche Fehler behoben.


    VG


    Christian

  • dann wird vielleicht endlich mal dieser dämliche Fehler behoben

    Da wäre ich auch absolut dafür.

    Mal abgesehen von der Irreführung, daß der PTR zu jemandem führt, dem diese IP nicht zugeordnet ist,

    hat ein NXDOMAIN eine erheblich kürzere TTL als der falsche PTR Eintrag.

    Als Workaround würde ich auch das Heruntersetzen der TTL eines solchen Eintrags auf 1 Minute, sowie die Möglichkeit eines eigenen Default Fallback Eintrags. sehen.

  • „Der rDNS Eintrage wurde erfolgreich gespeichert. Es kann bis zu 48 Stunden dauern bevor der Eintrag weltweit sichtbar ist.“


    pasted-from-clipboard.png


    Ich stelle außerdem fest, dass es im SCP verwirrend sein kann, wenn man Failover-IPs und Zusatz-IPs nicht zugewiesen hat. Ohne im CCP nachzusehen, welche nun welche ist, läuft man Gefahr, eine der Zusatz-IPs dauerhaft an den falschen Server zu „pinnen“.

    Hier wäre es praktisch, in der Liste zu markieren, welche IP welchen Typ hat.