Beta-Phase Server Control Panel (SCP) - Feedback und Fehlermeldungen

  • Ist die Backupfunktion (welche hier mit Screenshots erklärt wird netcup.de - Backup- / Snapshot-Funktion fuer vServer ) im Rahmen des neuen SCP eingeführt worden? Im Gegensatz zur bekannten Snapshot auf gleichem Storage wird hier ja externer Storage angeführt.

    Quote

    Ihre Backups liegen auf speziellen Storages die exklusiv für diese Funktion bereit gestellt wurden.


    Also nicht die Snapshotfunktion, wie hier beschrieben: Netcup VServer Control Panel KVM – netcup Wiki
    In den alten und neuen KVM Controlpanels finde ich nur die Snapshots, keine Backupfunktion wie im ersten Link beschrieben.

  • troxxer : Bei der von Dir verlinkten Funktion handelt es sich um ein Feature aus dem ganz alten OpenVCP, als die vServer noch unter Linux-VServer liefen – das ist 3-7 Jahre her. Das war keine Vollvirtualisierung und hat mit den jetzigen KVM-Servern nichts gemeinsam. Diese Funktion gibt es somit nicht und wird es meiner Ansicht auch nie geben. Bei Linux-VServer konnte netcup vom Hostsystem aus direkt auf Deine Dateien zugreifen, weil diese einfach in einem Ordner lagen. Fürs Backup konnten sie also einfach heraus kopiert werden. Das ist bei KVM nicht so leicht möglich.



    MfG Christian

  • Hallo,


    bei mir sind die Diagramme in den Statistiken etwas Fehlerhaft.
    Getestet unter Firefox 49.0.2 und Chrome 54.0.2840.87.
    Ich hänge mal Screenshots an wo ich jeweils auf 6 Stunden und 24 geklickt habe.
    Allein da die Unterschiede können ja eigentlich nicht sein. Und was dort abgebildet wird auch nicht.
    Ist ein RS 1000 G7 SE mit der 320GB SAS HDD.


    VG
    Martin

  • Ich wuerde es begruessen, wenn bspw. bei der auswahl eines image basierten reinstalls die auswahl optionen wie festplatten partitionierung image etc. durch eine dickere schrift sichtbar gemacht werden koennten. weiterhin wuerde ich eine markierung durch punkt oder haken, wie im alten controlpanel, als uebersichtlicher und konfliktfreier bezeichnen.

  • Hallo,


    wie kann ich die angehängte Statistik deuten? Ist von einem RS 2000 G7 SE. Wie kann CPU0 diesen hohen Wert haben? Und auch CPU1 verstehe ich nicht. Die kerne haben doch nur max. 2,4 GHz. 3 GHz ist dann ja extrem großzügig gerundet.

  • troxxer : Bei der von Dir verlinkten Funktion handelt es sich um ein Feature aus dem ganz alten OpenVCP, als die vServer noch unter Linux-VServer liefen – das ist 3-7 Jahre her.


    Danke für die Info. Was alles im Dokumentationswiki von Netcup noch zu finden ist. OpenVCP-Ära habe ich nicht mitgemacht, weil IPtables nicht verfügbar waren.


    Fürs Backup konnten sie also einfach heraus kopiert werden. Das ist bei KVM nicht so leicht möglich.[/quote]
    Ein schön automatisiertes Snapshotbackupsystem wäre ja auch schön. Aber Netcup scheint hier weiterhin Bedenken zu haben. Die anderen Anbieter unter KVM und Xen sehen das mit den undefinierten Zuständen nicht ganz so eng. Aber das gehört dann nicht mehr in den Betatesthread.


    Entschuldigung, dass ich über den veralteten Wikieintrag mich habe verwirren lassen. Hätte an der Optik der Screenshots erkennen sollen, dass es uralt ist.
    Aber die Hoffnung stirbt zu letzt.

  • Heute, als ich mir mein "Failover IPv6-Subnet" auf meinem Root-Server "RS 6000 ... SE" routen wollte, stieg das neue Servercontrolpanel aus. Nach erneutem Einloggen in das neue Servercontrolpanel sah ich zwar, dass das "Failover Ipv6-Subnet" nun auf dem Server wie gewünscht zeigte, aber die IP-Pakete wurden nicht bis zum Server geroutet. Erst als ich im alten Servercontrolpanel es wiederholt hatte, wurden die IP-Pakete wie gewünscht zum Server geroutet.


    Da ich gestern schon mit dem neuen Servercontrolpanel ein anderes Problem hatte, was aber dann mit Hilfe eines Supportmitarbeiters telefonisch gelöst werden konnte und mir der Supportmitarbeiter so nebenbei auf Nachfrage auch mitteilte, dass man das alte System spätestens eine Woche später abgeschaltet haben möchte und wird, würde ich eher aus Kundensicht vorschlagen, diese beiden Systeme - neu und alt - solange dieses neue System noch nicht wirklich ausgereift ist, noch parallel laufen zu lassen, damit wir Kunden im Extremfall bei Problemen uns noch über das alte System weiterbehelfen können. Denn ich könnte mir auch gut vorstellen, das gerade außerhalb der normalen Supportzeiten es für viele Kunden sehr unangenehm werden kann, wenn sich das neue System nicht wie erwartet verhält und auf das alte System auch nicht mehr zurückgegriffen werden kann.

  • Heute, als ich mir mein "Failover IPv6-Subnet" auf meinem Root-Server "RS 6000 ... SE" routen wollte, stieg das neue Servercontrolpanel aus. Nach erneutem Einloggen in das neue Servercontrolpanel sah ich zwar, dass das "Failover Ipv6-Subnet" nun auf dem Server wie gewünscht zeigte, aber die IP-Pakete wurden nicht bis zum Server geroutet. Erst als ich im alten Servercontrolpanel es wiederholt hatte, wurden die IP-Pakete wie gewünscht zum Server geroutet.


    Da ich gestern schon mit dem neuen Servercontrolpanel ein anderes Problem hatte, was aber dann mit Hilfe eines Supportmitarbeiters telefonisch gelöst werden konnte und mir der Supportmitarbeiter so nebenbei auf Nachfrage auch mitteilte, dass man das alte System spätestens eine Woche später abgeschaltet haben möchte und wird, würde ich eher aus Kundensicht vorschlagen, diese beiden Systeme - neu und alt - solange dieses neue System noch nicht wirklich ausgereift ist, noch parallel laufen zu lassen, damit wir Kunden im Extremfall bei Problemen uns noch über das alte System weiterbehelfen können. Denn ich könnte mir auch gut vorstellen, das gerade außerhalb der normalen Supportzeiten es für viele Kunden sehr unangenehm werden kann, wenn sich das neue System nicht wie erwartet verhält und auf das alte System auch nicht mehr zurückgegriffen werden kann.


    Vielen Dank für die Meldung. Der Fehler sollte nun behoben sein, wenn nicht bitte eine Email an den Support mit dem betroffenen Server und dem Zeitpunkt inklusive Verweis auf diesen Thread.

  • Moin,


    mir ist folgender fehler aufgefallen:
    wenn man das SCP mit folgender Adresse aufruft: https://servercontrolpanel.de/ oder SCP | Login (https:// servercontrolpanel.de/SCP/Home) (hier extra ein Leerzeichen da es sonst automatisch mit SCP | Login ausgetauscht wird) kommt folgendes:
    [Blocked Image: https://abload.de/img/netcupscpnichtsicher2uapdb.png]


    Das www. kann man normalerweise weglassen, aber hier führt es zu einem Problem.

  • Moin,


    mir ist folgender fehler aufgefallen:
    wenn man das SCP mit folgender Adresse aufruft: https://servercontrolpanel.de/ oder SCP | Login (https:// servercontrolpanel.de/SCP/Home) (hier extra ein Leerzeichen da es sonst automatisch mit SCP | Login ausgetauscht wird) kommt folgendes:


    Das www. kann man normalerweise weglassen, aber hier führt es zu einem Problem.



    Danke für den Hinweis. Es ist nun ein funktionierender Redirect eingebaut.