Hilfe! Nach Domain-Umzug kann Nodejs Anwendung nicht erreicht werden

  • Hallo,

    ich habe in den letzten Wochen eine Node.js Webserver-Anwendung lokal entwickelt und auf dem Webhosting von Netcup getestet.

    Das konnte ich auf einer URL ähnlich wie http://hosting########.####.netcup.net/index.html testen.


    Jetzt habe ich versucht, eine Inklusiv-Domain einzurichten (Umzug vom bisherigen Provider). Laut Telefon-Support vom letzten Freitag müsste das ohne spezielle Einstellungen funktionieren.


    Das Ergebnis war eine Standardseite "Hier entsteht eine neue Website". Ich stellte fest, dass in den Hosting-Einstellungen der Domain die Eigenschaft "Website unter"

    auf dem Standardwert httpdocs stand. Bei Umstellung auf den "Dokumentenstamm" bzw. "Anwendungsstamm" der Node.js Anwendung kommt bei jedem Zugriff der Http-Fehler 403 forbidden.


    Meine dringende Frage ist:

    Welche Einstellungen muss ich machen, damit die Domain mit der Node.js Anwendung verbunden ist?


    Immerhin konnte ich in httpdocs/index.html einen Link auf die Nodejs-Applikation platzieren, so dass die Anwender manuell auf die interne Startseite http://hosting########.####.netcup.net/index.html klicken können. Das ist allerdings höchst unbefriedigend.


    Danke im voraus

  • Ich wollte einige Screenshots zusammenstellen und habe dabei die Lösung selbst gefunden. Ich musste folgende Schritte tun:

    1. Für die öffentliche Domain Node.js einrichten. Dokumentenstamm und Anwendungsstamm zeigen auf das Unterverzeichnis mit der Node.js Anwendung.
    2. Die interne netcup-hosting-Domain Node.js deaktivieren, auf der die node.js-Anwendung getestet wurde.

    Mir war nicht klar, dass die beiden Domains völlig unterschiedliche Einstellungen haben können und sich gegenseitig ausschließen.

    Jetzt läuft alles bestens, zumindest von den Netcup-Einstellungen her. Design und Funktionalität können jetzt optimiert werden.

    Außerdem muss ich noch die git-Anbindung nachprüfen.

    Hier ist die Website, falls es jemanden interessiert:

    http://www.evkirche-rueppurr.de/index.html