Plesk und externe Domains bei managed Tarifen?

  • Ist bei Plesk die Einbindung externer Domains möglich? Bei den netcup Pro managed PS Tarifen scheint das nicht möglich zu sein.

    Alle Domains zu netcup umzuziehen,ist keine Option. Nicht immer sind alle Subdomains bei einem Provider zu verorten.


    Hat da jemand mit managed PS Tarifen hier Erfahrungswerte?

  • Danke für die Bestätigung.


    Plesk scheint im Gegensatz zu cPanel doch stark "Händchen" halten zu wollen.

    Mal sehen ob ich das Problem bin, oder Plesk oder die Konfiguration des managed PS.

    Bei 64GB RAM hätte ich jetzt erwartet, die PHP Speicherzuweisung auf über 128MB zu schrauben.

    20190108.Plesk Onyx 17.5.3.NetCup.png


    Default ist 128MB und das ist auch das Maximum in der Dropdownauswahl.


    Ein Overriding via configdateien mag möglich sein, aber ich habe jetzt erst mal Plesk out of the box im Fokus.

  • Das maximale Limit kann der Plesk-Administrator (netcup Support) für dich höher setzen. Dann kannst du in den einzelnen Hosting Plans / Subscriptionen / vHosts / verzeichnisweise das Memory-Limit anpassen.

  • troxxer Falls du da bereits die Möglichkeit hast, im Drop-Down etwas auszuwählen, müsstest du die vorgegebenen Werte frei „übertippen“ können. Es handelt sich um ein Auswahl- und Eingabefeld zugleich. Ansonsten muss der Support das freischalten. Aber eigentlich solltest du dann aktuell noch nichts auswählen können.

  • Normalerweise einfach einen beliebigen wert einsetzen.

    Das sollte klappen, ach wenn dieser nicht aufgeführt ist.

  • Danke für eure Rückmeldungen. Die Erfahrungen von euch machen deutlich, dass es wohl immer mal wieder anderen "Out-of-the-box" Einstellungen gibt. Auf dem managed PS 8000 G8 läuft Plesk (psa v17.5.3_build1705170317.16 os_Debian 8.0) mit kernel 3.16.0-7-amd64 #1 SMP Debian 3.16.59-1 (2018-10-03) x86_64


    Die Werte konnte ich in der Tat überschreiben und die Servicepläne anpassen. Die Editiermöglichkeit war doch unerwartet. Danke für den Hinweis darauf. Jetzt muss ich noch schauen, ob http/2 sich via GUI deaktivieren lässt.


  • Warum will man sowas denn deaktivieren? :/

    Will man eigentlich nicht ;-) Hatte einige Probleme rund um http/2 Implementierungen im Hinterkopf. Dürfte abhängig von Browser wohl auch noch welche geben. Netcup hat http/2 z.B. nicht aktiviert auf den eigenen Angeboten. Keine überzeugende Argumentation (zumal Google als Triebfeder für https/2 es auf der Seite aktiv hat). Ich habe auf meinen unmanaged Servern auch mal auf https/2 umgestellt. Danke für den Anstoß.


    Auch wenn ich mit Plesk unter managed Bedingungen noch nicht so richtig warm werde. Zuviel managed ;-) NGINX-Einstellungen sind wohl nicht einsehbar. Bei langen PHP-Laufzeiten bekomme ich ein " 504 gateway time out" von NGINX. Error Logfiles bestätigen den Timeout.

    Für Reseller scheint das zusätzliche Einstellungsfeld für NGINX nicht eingeblendet zu sein.