SPAM-markierte Mails

  • Hallo zusammen,


    zunächst: ich hab keine Ahnung, ob mein Problem von Plesk verursacht wird, ich wusste nur nicht wohin sonst.


    Zum Problem:

    Ich fahre nun schon viele Monate erfolgreich folgendes Konstrukt:

    Ich habe ein Webhosting Paket bei Netcup mit diversen Domains. Für Domain "a.de" lege ich E-mail-Adressen an (bspw. shopping@a.de), die direkt auf mein Outlook.com-Postfach weiterleiten. Es werden also keine Postfächer angelegt. Für die E-mail-adresse shopping@a.de werden weitere Aliase angelegt.

    Seit heute ist es so, dass einzelne Mails über den Aliase mit dem Marker *** SPAM *** *** SPAM *** im Betreff in meinem Outlook.com-Postfach ankommen. Ich habe aber gar keine SPAM-Markierung eingeschalten?


    Wo kommt das her? Muss ich noch weitere Phänomene oder Filterungen befürchten?

    Der Service muss funktionieren!


    Nachtrag:

    Mailserver ist mx2fae

  • Für die SPAM-Markierung im Betreff dürfte m.E. Outlook.com verantwortlich sein. Habe ich hier jedenfalls noch nicht gesehen. Gibt es bei Outlook.com eventuell eine Whitelist oder eine andere Möglichkeit, irrtümlich als Spam klassifizierte Mails manuell als Nicht-SPAM einzuordnen, so dass nachfolgende Mails davon verschont bleiben?

  • Für die SPAM-Markierung im Betreff dürfte m.E. Outlook.com verantwortlich sein. Habe ich hier jedenfalls noch nicht gesehen. Gibt es bei Outlook.com eventuell eine Whitelist oder eine andere Möglichkeit, irrtümlich als Spam klassifizierte Mails manuell als Nicht-SPAM einzuordnen, so dass nachfolgende Mails davon verschont bleiben?

    Die Markierung kommt definitiv nicht von Outlook.com. MS ändert keinen Betreff. Dort werden Mails einfach in den Junk verschoben.

    Neues Symptom:

    Nachdem ich in einer betroffenen Mailadresse die Spam-Markierung, die übrigens mit „*** SPAM ***“ vorausgefüllt ist (Indiz) kurzzeitig aktiviert und wieder deaktiviert habe, kommen die Mails nur noch mit 1x *** SPAM *** im Betreff an. damit ist mAn auch bewiesen, dass das nicht von MS kommt

  • Dann befrage dich, ob du nicht vielleicht doch irgendeinen Spamfilter aktiviert bzw verändert hast. Falls das nicht der Fall ist, befrage den Support ...

    Ersteres macht man eigentlich bevor man in Supportforen schreibt. Da ich das nicht habe, schreibe ich hier, in der Hoffnung, dass jemand evtl. Dinge weißt - Netcup-spezifische Dinge - odcer Einstellungen kennt, die ich nicht kenne.

    Oder weiß, dass es mit Updates (die es ja scheinbar die letzten Tage gegeben hat) irgendwelche Phänomene gab.

    "Die anderen sind schuld" kann ich tatsächlich nicht brauchen.

  • Habe dasselbe Problem seit heute. Aufgefallen ist es als der Payback-Newsletter heute plötzlich als SPAM markiert wurde:


    [Blocked Image: https://abload.de/img/paybackqrk4z.png]


    Der Spamfilter ist in den Maileinstellungen definitiv deaktiviert und ich lasse meine Mails anders als oben nicht an eine andere Adresse weiterleiten, es liegt also an Netcup und nicht an sonstigen Providern:

    [Blocked Image: https://abload.de/img/markierungy7jzv.png]

  • Moment mal. Ihr sendet über eine E-Mail Addresse auf einem Netcup Mailserver an eine E-Mail Adresse auf wessen Mailserver?


    Ich kenne diese Markierung so nur aus Plesk, als ich damals meine Mails hier über ein Webhosting laufen lassen habe. Da wurde Spam auch so markiert, wenn ich mich recht erinnere.

  • Moment mal. Ihr sendet über eine E-Mail Addresse auf einem Netcup Mailserver an eine E-Mail Adresse auf wessen Mailserver?


    Ich kenne diese Markierung so nur aus Plesk, als ich damals meine Mails hier über ein Webhosting laufen lassen habe. Da wurde Spam auch so markiert, wenn ich mich recht erinnere.

    Ich sende nichts. Ich BEKOMME Mails an eine Mailadresse, die der Netcup-Mailserver hostet - dort wird offensichtlich die Mail als Spam markiert, obwohl die Funktion deaktivert ist (laut GUI)

    Was steht denn im Header drin?

  • Also der Netcup server lässt einmal Amavis drüber schauen, der findet dass das kein Spam ist (X-Spam-Status: No, score=-1.537 required=6.31)

    Dann kommt ein Rspamd (Die Zeile "X-Rspamd-Server: XXXXXXXXXXX" müsste eigentlich anzeigen, welcher Server das macht :/).

    Der auch findet dass es kein Spam ist (False [6.56 / 15.00];) aber dessen Bayes Filter das zu 99.99% für Müll hält.

    Und dann guckt wohl Outlook nochmal drüber.

    Welcher davon den Betreff verändert kann ich nicht sagen, aber vielleicht jemand anderes. Wenn Netcup amavis und rspamd parallel einsetzt wäre das eine Erklärung für die doppelte Spammarkierung, aber auch etwas merkwürdig ...

    Es kann sein, dass die Einstellung im Panel amavis beeinflusst, aber nicht rspamd oder umgekehrt(?)

  • Dazu wäre noch die Frage, warum da überhaupt was drüber läuft, wenn das SPAM-Setting in Plesk deaktiviert ist?

    Diese Frage können wir dir aber leider auch nicht beantworten. ^^


    Frag doch bitte den Netcup Support und gib uns dann mal durch, was rausgekommen ist. Vielen Dank! :)

  • *meld*


    Selbes Problem. Noch dazu: Ich habe eigentlich im WCP (oder heißt das dann MCP?) eingestellt, dass die Mails in einen Ordner verschoben werden sollen und nicht der Betreff geändert. Scheint seit Neuestem erfolgreich ignoriert zu werden...

  • Ich habe mich vor Jahren schon einmal mit Emails von und zu Outlook beschäftigt und es am Ende einfach bleiben lassen. Ist die Zeitverschwendung nicht wert.


    SPF, DKIM, DMARC, der ganze Firlefanz war eingerichtet und funktionstüchtig. Ist dennoch als Spam markiert worden. Microsoft ignoriert bewusst gewisse Standards und kocht sein eigenes Süppchen was Mailserver und deren Konfiguration angeht. Wenn man nicht unbedingt ein mittleres oder großes Unternehmen mit gewissem Einfluss ist, hat man kaum eine Chance von M$ nicht als Spam eingestuft zu werden.


    Und falls die IP des eigenen Mailservers auf irgend einer noch so unwichtigen schwarzen Liste auftaucht hat man sowieso schon verloren.


    Schöne Grüße

  • *meld*


    Selbes Problem. Noch dazu: Ich habe eigentlich im WCP (oder heißt das dann MCP?) eingestellt, dass die Mails in einen Ordner verschoben werden sollen und nicht der Betreff geändert. Scheint seit Neuestem erfolgreich ignoriert zu werden...

    etwas offtopic aber seit ca 1-2 Wochen ist hier wirklich der Wurm im Webhosting, Lastspitzen, Unerreichbarkeiten + falsches Email-Handling?


    Das sieht nach etwas ernsteren Problemen im Cluster aus.

    [netcup] Felix P.

  • etwas offtopic aber seit ca 1-2 Wochen ist hier wirklich der Wurm im Webhosting, Lastspitzen, Unerreichbarkeiten + falsches Email-Handling?


    Das sieht nach etwas ernsteren Problemen im Cluster aus.

    Eigentlich schon seit mehr als nur 1-2 Wochen.

    Mit ein Grund warum ich das Webhosting hier runterfahre. Ich habe das meiste schon auf Server verlagert, der Rest folgt in Kürze und dann lasse ich das mit dem Hosting (zumindest hier) ganz sein.

    Auch als eMail-Relay setze ich den netcup-Mailer der Hostings nicht mehr ein. Da gehe ich jetzt andere Wege.

    Aber den netcup-Servern bleibe ich treu. :)

  • Bei mir tritt das Problem seit etwa 10 Tagen auch auf.

    Mails, die von einer eigenen Mailadresse an eine andere eigene Adresse weitergeleitet werden und die im Header nicht als SPAM markiert sind, werden im Betreff als Spam markiert bzw. die Annahme verweigert. Traut netcup seinen eigenen Mailservern nicht? ;-)


    Hmm....

  • Das hat mit dem Thema einfach mal gar nix zu tun. Microsoft setzt kein "*** SPAM ***" in den Betreff. Also bitte beim Thema bleiben. Danke.

  • Quote
    Code
    1. Guten Tag Herr Lohr,
    2. vielen Dank für Ihre Anfrage.
    3. Der Sachverhalt sollte nun nicht mehr auftreten.
    4. Mit freundlichen Grüßen / best regards
    5. netcup Team

    Ist das bei euch auch gelöst?