Email Beschränkung auf 100 Mails pro Stunde - wie kann ich diese ändern - angeblich habe ich keine PLESK Zugang. Was ist Plesk und wie bekomme ich Zugang dazu?

  • Hallo zusammen

    Ich habe folgendes Problem:


    Die Emails sind beim Versand auf 100 Mails pro Stunde limitiert.

    Ich habe ein einfaches Webpaket.

    Brauche ich jetzt einen eigenen Server weil ich Emails zu schnell verschicke?

    Wie kann ich die Einstellung ändern - ich habe anscheinend keine Erlaubnis dazu. Warum?



    Email Beschränkung auf 100 Mails pro Stunde - wie kann ich diese ändern - angeblich habe ich keine PLESK Zugang. Was ist Plesk und wie bekomme ich Zugang dazu?

  • In einem Webhosting-Paket kannst du diese Limits nicht selbst ändern. Da du dir be einem (shared) Webhosting die Serverressourcen mit mehreren anderen Kunden teilst, beugen diese Limits dem Missbrauch / außerordentlichen Anforderungen vor. 100 E-Mails pro Stunde sind mEn ausreichend für ein Shared-Webhosting.


    Plesk ist die Verwaltungssoftware, die netcup nutzt. Dort wo du alles einstellst wie E-Mail-Konten, Datenbanken etc.

  • Hay,


    ... für ein höheres Limit musst Du einen eigenen Server einsetzen. Problem ist hier, dass wenn er nicht richtig abgesichert wird oder Du ihn falsch einsetzt, er auf Blacklisten wandert, was Arbeit und Abusemeldungen im ccp verursacht.


    ... oder Du nutzt, wenn Du Newsletter versenden möchtest, einen spezialisierten Dienstleister wie z.B. Mailchimp. Letztere haben den Vorteil, dass sie oftmals bei den großen Providern whitelisted sind und auch das blacklisting aktiv schnell beseitigen, falls es mal vorkommt. Auf der anderen Seite kosten sie natürlich Geld... bzw. sind selbst eingeschränkt, z.B. Mailchimp gibt es als Freeaccount mit 12.000 Mails maximal pro Monat (was deutlich weniger ist als 100 Mails pro Stunde) - dafür darfst Du sie sofort raushauen.


    ... oder Du stellst Dein Mailtool so ein (oder programmieren lassen), dass es Dir alle Mails von einer z.B. 1.000 Subscriber-Liste auf 11 Stunden verteilt (nicht 10 Stunden, weils dann vermutlich zu knapp wird und Du ins Limit reinrennst).


    CU, Peter

  • Bitte auch daran denken das der Versand von Massenmails bei uns, so wie bei fast allen großen Anbietern, generell nicht erlaubt ist. Dafür empfehlen wir einen Anbieter zu nutzen, der je E-Mail abrechnet. Betreiber von Free-Mail-Diensten lassen sich mittlerweile den Empfang von Newslettern bezahlen. Wir haben uns auf dieses Thema nicht spezialisiert.


    Newsletter mit einer größeren Anzahl von Empfängern können heutzutage nicht mehr wirklich kostenfrei verschickt werden, ohne das die versendenden MTAs direkt auf Blacklisten landen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Hay,

    Massenmails

    an dieser Stelle die Frage:


    Was ist in der Definition von netcup eine Massenmail? Idealerweise in Mails/Zeiteinheit.


    Der Begriff ist höchst subjektiv und Massemmail fängt in meinem Kopf bei fünfstelligem E-Mail-Versand pro Aussendung an (die innerhalb 24h abgearbeitet werden sollte). Für andere muss es schon siebenstellig sein, damit es als Masse zählt, andere sind mit 500 Mails schon überfordert.


    Zum üblichen gewerblichen Tätigkeitsfeld gehört der regelmäßige Kontakt mit Kunden. In einem Fall habe ich ca. 6.000 Kunden, die ich vielleicht irgendwann mit einem Newsletter beglücken möchte (letztlich habe ich dazu ja auch meinen Root-Server - nicht Hosting, nicht nur für Webseiten). Vielleicht noch mit zusätzlichen Abonnenten. Das sind durchaus übliche Größen, die man noch selbst handhaben kann, deswegen wäre hier eine Definition mal sehr sinnvoll.


    CU, Peter

  • Also ich verstehe Masse so, dass sobald eine E-Mail automatisch vervielfältigt wurde eine Massenverarbeitung entstanden ist. Sozusagen ab der 2. Mail ist von einer Masse zu sprechen. Die Spamfilter behandeln dieses auch durchaus so.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Hay,

    Sozusagen ab der 2. Mail ist von einer Masse zu sprechen. Die Spamfilter behandeln dieses auch durchaus so.

    mit der Aussage kann man schon mal gar nichts anfangen. Sicherheiten schafft das nicht, aber jeden Platz für nicht nachvollziehbare Willkürentscheidungen.


    Also bin ich schon in Gefahr einer Massenmail, wenn ich zehn Freunde mit CC zu meiner Geburtstagsfeier einlade. Masse impliziert etwas anderes.


    CU, Peter

  • Email Beschränkung auf 100 Mails pro Stunde - wie kann ich diese ändern - angeblich habe ich keine PLESK Zugang. Was ist Plesk und wie bekomme ich Zugang dazu?

    Plesk ist die Verwaltungssoftware, die du als Endkunde hier im WCP zu sehen bekommst. Dementsprechend hast du natürlich einen Plesk-Zugang. Etwas verwirrend, da Netcup diesen natürlich nicht so bewirbt, sondern als WCP (wer hat dir denn gesagt du hättest keinen Plesk-Zugang?). Was du aber nicht hast, ist ein administrativer Plesk-Zugang, der mehr Einstellungsmöglichkeiten am Server zulässt (selbstredend warum dies bei einem Webspace-Account nicht freigeschaltet wird).


    Das Limit mit 100 Mails kann laut Aussage von [netcup] Felix (Link zum Posting) in Ausnahmefällen angehoben werden. Ggf. ist das ja bei dir möglich, deinen genauen Einsatzzweck wirst du dafür dem Support mitteilen müssen. Vielleicht klappt's ja?!


    Ansonsten gibt es für Massenmails entsprechende Angebote bei anderen Anbietern.


    Gruß

    René

  • Also ich verstehe Masse so, dass sobald eine E-Mail automatisch vervielfältigt wurde eine Massenverarbeitung entstanden ist. Sozusagen ab der 2. Mail ist von einer Masse zu sprechen. Die Spamfilter behandeln dieses auch durchaus so.

    Nun, zunächst danke für diese ehrliche Einschätzung! Diese Sicht ist technokratisch begründet für mich zwar nachvollziehbar, erscheint mir aber zu fern von realen Nutzungsszenarien.

    Eine E-Mail, die sich schlicht an zwei Empfänger innerhalb eines Unternehmens richtet, würde somit das Kriterium dieser Definition bereits erfüllen.

    Oder ein praktischerer Fall: Sobald ein Hausbesitzer also nach einem Wasserschaden Versicherung und Klempner per gemeinsamen Mail adressiert, gilt er schon als Spammer?


    Ich denke, da findet sich noch eine bessere Definition mit einem weitaus kundenfreundlicheren Wording?

    Heute war ein langer und anstrengender Tag mit vielen zu lösenden Problemen. Ich bitte daher um Pardon, falls ich zu direkt bin.

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Hallo.

    Ich habe auch ein Problem mit der 100Mails/h Limit


    Die Webseite ist für einen Kleingarten, 75 Gärten .

    Nun habe ich eine Weiterleitung rundmail@kgv.... eingerichtet über die man "mal eben" alle Gärten mit Emailadresse errreicht . Wird jetzt nicht sooo oft genutzt, aber wenn ein Rohrbruch o.ä. anliegt gehen die Mails schon hin und her.....

    Schreibt man nun aber eine Rundmail, gehen 56 Mails raus, kein Problem . Nun geht aber einer auf "allen antworten" sprengen wir die 100 schon und einige werden nicht zugestellt .... antwortet ein zweiter Gartenbesitzer, bekommt diese schon niemand mehr zu sehen ..... ( oder werden die dann in den nächsten Stunden zugestellt ? Ich glaube aber nicht)
    Eine Fehlermeldung erhält der Absender aber auch nicht (logisch wegen Weiterleitung)

    Können wir da das Limit erhöhen ?

  • Ich habe vor geraumer Zeit beim Support nachgefragt und die Antwort erhalten, dies sei gegen Aufpreis möglich.


    Aber, an deiner/eurer Stelle würde ich - sofern die Kenntnisse vorhanden sind - zu einem vServer greifen und dort mailcow laufen lassen oder netcups Groupware in Betracht ziehen, sofern dort keine Limits existieren. (Weiß das jemand?) Die Webhostings von netcup sind meines Erachtens für den Mailversand kaum bis nicht zu gebrauchen, gerade im kritischen Umfeld.

  • Hay,

    oder werden die dann in den nächsten Stunden zugestellt ? Ich glaube aber nicht

    wenn es die Plesk Limitierung ist, dann werden sie "nur" zurückgesellt und ausgeliefert, sobald wieder Kontingent zur Verfügung steht.


    Können wir da das Limit erhöhen ?

    Ich würde mir da professionelle Mailservices ansehen (wie z.B. mailchimp). Mailchimp hat einen "free plan" - also 0€ - mit dem man immerhin 12.000 Mails pro Monat verschicken darf an bis zu 2.000 Abonnenten.


    CU, Peter

  • Ich denke mal zwecks Limit erhöhen brauchst Du da nicht mal nachfragen, sind ja zudem noch klassische Massenmails, die hier zumindest im Webhosting nicht erlaubt sind. Immer nach dem Motto, mehr als ein Empfänger ist eine Massenmail :rolleyes:.

  • Ich denke mal zwecks Limit erhöhen brauchst Du da nicht mal nachfragen, sind ja zudem noch klassische Massenmails, die hier zumindest im Webhosting nicht erlaubt sind. Immer nach dem Motto, mehr als ein Empfänger ist eine Massenmail :rolleyes:.

    Naja, nutze den Mailserver von netcup nicht wirklich, aber diese Limitierung en haben schon ihren Sinn. Was bringt einem der Mailserver, wenn der, bzw. das ganze IP Netz, ständig auf irgendwelchen Blacklists landet,... Dann stellt am Ende keiner mehr Mails zu.


    Wer massenmails verschicken will findet, wie bereits oben erwähnt, genügend kostenpflichtige Anbieter. Wage aber zu bezweifeln, dass 100 Kleingärten instant ihre Mails beantworten.


    Wenn die schon so modern sind, wäre eine Whatsappgruppe keine Alternative? Ich meine darüber lässt sich auch wunderbar kommunizieren. Benutzen selbst Firmen mit mehreren hundert Mitarbeitern.


    Sonst als letzte Option eben nen eigener Mailserver auf nem VPS. Dank Mailcow leicht umzusetzen 😊

  • Nun geht aber einer auf "allen antworten" sprengen wir die 100 schon und einige werden nicht zugestellt .... antwortet ein zweiter Gartenbesitzer,


    Genau da ist dein Problem: Die Empfänger deiner Info Mail dürfen *nicht* die Addresen der anderen sehen. Schon wegen Datenschutz...
    Schreibe eine Mail:
    Von: Dir

    An: Dich

    BCC: all 100 anderen

  • Wenn die MAils nur zurück gestellt werden und später ausgeliefert werden , ist das schonmal kein Problem . So zeitkritisch sind die Mails nicht . Somit ist das Problem 100er Grenze für mich erledigt :)



    Ulf: die Empfänger sehen die Mailadressen ja nicht , die sehen nur den Empfänger ( Weiterleitung) Rundmail @


    Das lag mir so am Herzen, da in einem Kleingarten die Vorstandsposten ja eher von der älteren Generation belegt sind, wo man froh sein kann, wenn sie überhaupt ne Email senden können .

    Das mit Bcc haben auch große Konzerne bis heute nicht im Griff ..... das klappt erst wenn die Admins das Feld "an" im Mailclienten entfernen und nur noch das Bcc für den Anwender bleibt.


    Mir ist auch irgendwie klar, das ich mich mit der Rundmail@ ... Weiterleitung irgendwie in einer dunklen Grauzone befinde....

    Ich bin hier gerade der , der versucht die ganze ( eigentlich nicht vorhandene ) KGV Kommunikation auf elektronische Art und Weise zu verlegen , genauso wie die ganzen Papierunterlagen des Vereins, die sich in etlichen privaten Kellern befinden, bzw. nach Tod älterer Vorstände auf der Müllkippe gelandet sind .


    Aber ich fühle mich wie Don Quichotte .... die meisten Ü60 sind aufnahmefähig für solche Dinge ..... ich glaube ich kann auch mit nem Schwamm sprechen .... :rolleyes::saint: