Mail kommt erst sehr Zeitverzögert an

  • Hallo,


    wenn ich mir eine Mail von zum Beispiel gmx.net sende (an mein im ispCP (und per ispCP) angelegten Postfach sende), kommt diese erst nach ca. 10 Min. an.


    Woran kann das liegen?


    Grüße und Danke.

  • Je nach dem mit welchem Server man Kontakt hat kann es sehr lange dauern.


    Gestern zum Beispiel ist die Bestätigungsmail bei einer Anfrage an einen sehr bekannten Dienstleister erst nach 2(!!!) Stunden angekommen, weil der so lange mit dem zweiten Versuch gewartet hat. Trotzdem würde ich nicht auf Greylisting verzichten. Es wehrt doch schon eine Menge Müll ab.

  • Greylisting ist eine schöne Methode um andere, unbeteiligte Personen richtig schön zu nerven. Mal eben in einem Forum registrieren - Nein, dank Greylisting 2h warten. Mail von Firma xyz erhalten? Klappt nicht, deren Mailserver kommt mit Greylisting nicht klar. Jemanden eine Mail schreiben und nach 2s kommt eine Antwort auf Spanisch zurück. Google hilft, es war ein automatischer Warnhinweis zwecks Greylisting.


    Greylisting hilft gegen simple Bots. Laut dem Wikipedia-Artikel gibt es aber Spambots, die mit Greylisting umgehen können (Quelle = keine). Bessere Spammer nehmen einfach Konten von Hotmail, GMail oder z.B. T-Online und senden über deren Infrastruktur, denn da stehen richtige Mailserver die mit Greylisting umgehen können (siehe Spam coming from free email providers increasing | ZDNet sowie T-Online weiterhin bei SpamCop gelistet | iX ).


    Greylisting verlagert das Spam-Problem auf Unbeteiligte. Jede größere Hoster muss extra Kapazität für die Mailserver bereitstellen, die Greylisting betreiben. Wenn du deinen Mailserver richtig, vernünftig einrichtest, dann kommt eh kaum bis wenig Spam durch. Ob man per ispCP so was hinbekommt, wage ich zu bezweifeln.

    LinkeIn und XING - Schreibt mir einfach eine PN.


    "Security is like an onion - the more you dig in the more you want to cry"

  • Ich habe neulich einen Newsletter von meinem Server versendet, da ist auch erstmal jede Menge durch Greylisting in der Mailqueue geblieben. Aber nach 5-10 Minuten gingen die Mails dann raus. Nur AOL mag mich/meinen Server irgendwie nicht, die Mails blieben eine ganze Weile in der Queue.

  • Kann mir evtl. jemand via Teamviewer behilflich sein, das Problem zu beheben?
    Ich habe
    check_policy_service inet:127.0.0.1:12525,
    check_policy_service inet:127.0.0.1:10023,
    gelöscht und dafür
    check_policy_service inet:127.0.0.1:60000
    eingesetzt. Ist dies richtig? Funktionieren tut es bei mir immer noch nicht.
    Hier lese ich, dass man noch etwas installieren muss?
    Wer kann helfen?



    EDIT:
    Was doch alle so schief gehen kann wenn man müde ist.......
    Nicht nachgedacht. Muss ja einfach ein "#" vor check_policy_service inet:127.0.0.1:12525 und check_policy_service inet:127.0.0.1:10023 setzen.
    Trotzdem Danke für die Aufmerksamkeit :)

  • Hallo zusammen,


    ich habe genau das gleiche Problem wie der Themenersteller. Ihm wurde anscheinend durch den Linkwelcher von Lucan gespostet worden ist geholfen. Leider ist dieser Link nicht mehr verfügbar.


    In der Datei main.cf finde ich die ganzen Dinge nicht die Nobody gepostet hat......


    Wer kann mir helfen? :)

  • Habe das Problem behoben.


    Fehlerbehebung wie folgt:
    /etc/postfix/main.cf öffnen;
    unter "smtpd_recipient_restrictions" die Einträge "check_policy_service inet:127.0.0.1:12525" und "check_policy_service inet:127.0.0.1:10023" vor dem Code mit einem "#" versehen;
    dann Code´s sollten dann aussehen wie auf dem geupten Bild!


    Anschließend /etc/init.d/postfix restart ausführen.
    Nun sollte es funktionieren!


    Gruß
    dark1cetee