Mails alle weg? Domainumzug

  • Hallo,

    ich fürchte ja, ich weiß die Antwort auf meine Frage, aber ich versuch's trotzdem:

    Ich habe zwei Mailaccounts bei netcup benutzt und gestern haben wir die Domain umgezogen. Mir war in dem Moment nicht bewusst, dass damit auch die Mailadressen nicht mehr funktionieren.

    Gibt es irgendeine Möglichkeit jetz die Mails noch zu retten und an ein neues Postfach weiterzuleiten/kopieren etc.?


    Mit meinem Mailclient Thunderbird ging's nicht. Ich sehe zwar die Mails, aber das ist halt der "letzte Stand" seit dem er sich noch mit dem Postfach verbinden konnte. Ich sehe also nur wer geschrieben hat und den Betreff. Ich brauche aber auch den Mail-Textinhalt.

  • Ich nehme an es geht um Webhosting? Falls ja, sind die Mailkonten noch in der Verwaltungsoberfläche für E-Mails sichtbar? Wenn ja sollten die Mails auch noch da sein. Wenn nicht (sprich wenn die Daten beim Umziehen der Domain gelöscht wurden) würde ich mich an den Support wenden, evtl. gibt es ein Backup der Daten.

  • Gibt es irgendeine Möglichkeit jetz die Mails noch zu retten ....?

    Da die Webhosting-Pakete bei netcup mit Plesk ausgeliefert werden und Plesk die Postfächer im üblichen Verzeichnis /var/qmail/mailnames/MeineDomain.ext auf dem Mailserver auch dann nicht löscht, wenn man entsprechende Domain(s) löscht, könnte ich mir gut vorstellen, dass wenn du die schon gelöschte(n) Domain(s) dort temporär auf dem bisherige Webspace bzw. Mailserver genauso wie vorher wieder einrichtest, du dann an deine dort eventuell noch vorhandenen E-Mails wieder dran kommen könntest. Es sei denn, die Daten wurden auf dem Mailserver unter o.g. Verzeichnis seitens netcup nach Löschen entsprechender Domain(s) aktiv gelöscht.

  • Ich habe zwei Mailaccounts bei netcup benutzt und gestern haben wir die Domain umgezogen. Mir war in dem Moment nicht bewusst, dass damit auch die Mailadressen nicht mehr funktionieren.

    Gibt es irgendeine Möglichkeit jetz die Mails noch zu retten und an ein neues Postfach weiterzuleiten/kopieren etc.?

    Hallo Tansania,


    ich hatte genau das selbe Problem vor ca. 3 Jahren. Damals hat netcups jegliche Verantwortung von sich geschoben und meinte E-Mails werden nur gelöscht wenn man die Groupware Instanz löscht.

    Dies jedoch ist nicht der Fall. Ich konnte vor kurzem das gleiche Szenario nachstellen, und zwar wenn man die Domain der Groupware ändert. Dies hat zur Folge dass alle E-Mails verschwinden und anscheinend mit einem Background Job gelöscht werden. Dies wird leider nicht erklärt und erst recht nicht davor gewarnt.


    Als ich dieses Verhalten zum zweiten mal beobachtet habe und es nachstellen konnte habe ich den Support geschrieben und gebeten dieses Verhalten abzustellen und bis dahin mindestens einen Hinweis (Warnung) im Portal zu geben. Das wurde anscheinend ignoriert und wieder ein Kunde hat seine E-Mails verloren. Anscheinend sind das Web-Hosting und das Groupware Backup zwei unterschiedliche Sachen (zumindest Ende 2016)


    In meinem ersten Fall vor 3 Jahren betraf es einen Logistiker mit ca 30 Postfächer, der wirtschaftliche Schaden war nicht klein.


    Nach langer Korrespondenz bis zu der Geschäftsführung hoch, hätte man mit etwas größeren Aufwand ein Backup einspielen können. Da dies jedoch damals kein normaler Anwendungsfall gewesen wäre, wurde dafür ein mittleren dreistelliger Betrag verlangt.


    Ich konnte jedoch die Mails in kleinteiliger Arbeit aus den Thunderbird Cache rekonstruieren. Da du Thunderbird nutzt kannst du da noch etwas Hoffnung haben. Aber Vorsicht, Thunderbird löscht diesen in unregelmäßigen Abständen. Es gibt dafür diverse Tools. Leider kann ich mich nicht erinnern welches ich eingesetzt habe.


    Bevor du jedoch irgendetwas tust, mach ein Backup (Kopie) von deinen Thunderbird Mail-Folder "C:\Users\[User]\AppData\Local\Thunderbird\Profiles und unternehme alle Recovery Versuche von Arbeitskopien dieses original Standes. Bitte keine Recovery-Versuche auf dem Backup unternehmen, das sollte nicht modifiziert werden.


    In diesem Sinne nochmals die Bitte an Netcups, bitte stellt sicher dass bei einem Domain-Wechsel nicht die E-Mails verloren gehen. Ohne Diskussion, dies geschieht, und man kann das beliebig oft nachstellen wenn man ehrliches Interesse hat.

    Solltet das nicht vereinbar mit eurer Groupware Lösung sein, dann führt wenigstens eine zusätzliches Warnfenster bei Wechsel der Domain ein.

  • Hallo Tansania,


    ich hatte genau das selbe Problem vor ca. 3 Jahren. Damals hat netcups jegliche Verantwortung von sich geschoben und meinte E-Mails werden nur gelöscht wenn man die Groupware Instanz löscht.

    Dies jedoch ist nicht der Fall. Ich konnte vor kurzem das gleiche Szenario nachstellen, und zwar wenn man die Domain der Groupware ändert. Dies hat zur Folge dass alle E-Mails verschwinden und anscheinend mit einem Background Job gelöscht werden. Dies wird leider nicht erklärt und erst recht nicht davor gewarnt.

    Kann nicht sein. Denn die Produkte Groupware und Webhosting sind unterschiedliche Produkte.

  • Naja, ein wirtschaftlicher Schaden, zu dessen Vermeidung sich ein mittlerer dreistelliger Betrag nicht lohnt, wird wohl nicht in die Millionen gegangen sein ;). Über Thunderbird die Mails zu rekonstruieren ist aber jedenfalls ein guter Tipp, würde ich wohl auch so probieren und falls das nicht klappt, danach die Karte mit dem Backup für 20€ (?) ziehen. Oder auch gleich. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass es in so einem Fall mit einem Backup allein nicht getan ist, weil die Domain und das Postfach für das Webhosting halt nicht mehr existieren. Zumindest die Domain wird man allein durch das Einspielen des Backups auch nicht mehr zurück ins Webhosting bekommen ;). Da müssten wohl die Dateien vom Mailserver, wo die Mails entweder als Einzeldateien oder das gesamte Postfach als eine große Datei gespeichert sind, von netcup aus dem Backup extrahiert und irgendwie zur Verfügung gestellt werden. Oder es müsste dem Postfach manuell eine andere E-Mail-Adresse zugeordnet werden, über die man dann wieder auf das Postfach zugreifen und die Mails kopieren könnte.


    Da ich bei anderen Anbietern bereits vor längerer Zeit ähnliche Erfahrungen gemacht habe, sichere ich die Mails grundsätzlich vor einem Domainumzug lokal auf meinem Desktoprechner (Thunderbird, entweder in einem Ordner eines nicht vom Umzug betroffenen Email-Kontos oder in einem lokalen Ordner) Sobald die E-Mail Adresse dann wieder beim neuen Hoster angelegt ist, kopiere ich sie zurück. Kann allerdings je nach Internetanbindung und Anzahl/Größe der Mails etwas dauern.

  • Kann allerdings je nach Internetanbindung und Anzahl/Größe der Mails etwas dauern.

    Alternativ könnte man hier bei großen Umzügen (oder ner echt schlechten Internetanbindung) auch n stundenbasierten VPS mieten, um dort eine graphische Oberfläche und Thunderbird einzurichten. Dürfte dann etwas schneller gehen.

  • Danke für die vielen Antworten. Wir haben das jetzt in unserem Verein besprochen und werden kein Backup einspielen lassen. Wir sehen nicht ein, netcup für diesen schlechten Service noch zu bezahlen.

  • Ich habe zwei Mailaccounts bei netcup benutzt und gestern haben wir die Domain umgezogen. Mir war in dem Moment nicht bewusst, dass damit auch die Mailadressen nicht mehr funktionieren.

    Öhm, da gibt es doch einen dicken Hinweis an der Stelle, wo man den Auth-Code anfordert :/


    pasted-from-clipboard.png


    Und wenn ich die Domain innerhalb netcups umziehe, gibt es ebenfalls einen Warnhinweis:


    pasted-from-clipboard.png


    Danke für die vielen Antworten. Wir haben das jetzt in unserem Verein besprochen und werden kein Backup einspielen lassen. Wir sehen nicht ein, netcup für diesen schlechten Service noch zu bezahlen.

    Fehler passieren, dafür kann man doch froh sein das netcup einen solchen guten Service anbietet und freiwillig Backups anfertigt, die gegen eine vergleichsweise geringe Gebühr zurückgespielt werden :)

  • gestern haben wir die Domain umgezogen

    steht, dass ich keine Mailkonten hätte. Vorher waren da mehrere Mailkonten.

    Wir sehen nicht ein, netcup für diesen schlechten Service noch zu bezahlen.

    Ich fasse zusammen:

    1. Domain wird von netcup weg zu einem anderen Anbieter umgezogen
    2. Man wundert sich, dass die Domain und zugehörige Daten auch tatsächlich in netcups Systemen gelöscht werden (weil ein Mailkonto ja ohne die entsprechende Domain so viel Sinn macht ...)
    3. netcup ist schuld (natürlich)

    Hab ich das richtig verstanden? Dann sitzt das Problem ja ziemlich eindeutig Zuhause vorm Monitor und nicht bei netcup. Unabhängig davon kann ich empfehlen, von Daten die man nicht verlieren möchte hin und wieder eine Sicherungskopie anzulegen ... das kann auch beim neuen Anbieter, wer immer das ist, nicht schaden ;)

  • Ich verstehe, dass es für euch sehr ärgerlich ist, dass ihr auf einmal ganz ohne Mailkonten (bzw. den Daten) dasteht, mir würde es genauso gehen...


    Ohne netcup hier in besonderer Weise in Schutz nehmen zu wollen, ist deine Aussage, es handele sich um schlechten Service seitens netcup schlichtweg falsch! Vor dem Umziehen einer Domain bzw. dem Erstellen des AuthCodes zeigt das CCP die folgende Warnung an:

    CCP wrote:

    Wenn Sie die Domain löschen oder zu einem anderen Anbieter transferieren, werden alle Daten gelöscht, die Sie ausschließlich der Domain zugeordnet haben.



    Diese sind z.B. E-Mail-Postfächer, Webapplikationen, Verzeichnisse im Webhosting oder DNS-Records.

    Klar sagt sich das im Nachhinein so einfach, aber manchmal ist es hilfreich, sich eben nicht stumpf durch das Webinterface durchzuklicken...


    Dass du anscheinend keine Backups vorhältst ist...naja, ist jedem selbst überlassen. Sei doch froh, dass netcup dir für ein relativ geringeres Lehrgeld die Daten wiederhergestellt hätte (davon ausgehend, dass diese noch irgendwo gewesen wären.)

    Die Schuld hier auf netcup zu schieben, obwohl du (1) kein Backup hast und (2) Warnhinweise ignorierst ist vielleicht doch etwas zu einfach...


    EDIT: Da war wohl jemand schneller...

  • es gab aber noch nicht immer eine Warnung. als ich eine externe Domain bei einem Netcup konto hatte das ich verwalte, und diese dann bei einem anderem konto einspielen wollte gab es bei der löschung der domain aus den externen keine hinweise, keine sicherheitsabfragen GAR NICHTS.


    einfach nur klick, warten, weg, fand ich nicht schön.


    war kein wirklicher schaden entstanden, aber es war halt schon doof.


    Ich habe noch das Video vom Februar, das ich an den support sendete.


    es wurde kein tarif oder nichts gekündigt, nur die domain abgezogen. ich ging davon aus dass ich erst die domain schieben kann da das eh dauert und in der zwischenzeit dann die daten via SFTP übertragen kann, nope, nix is


    Edit: keine ahnung ob es dort jetzt eine abfrage gibt, eine vorwarnung wie oben gezeigt gibts jedenfalls bei externen domains aktuell scheinbar nicht und ich werde es nicht nochmal extra probieren


    Edit 2: ich fände es ja nett wenn netcup via script vor dem löschen die daten einfach mal alle flott exportiert und im hostingroot (nicht document root lol) ablegt, einfach weils nett ist

  • Oha, unter dem roten Button würde ich definitiv den Löschen-Button vermuten und dann instinktiv auf den grauen klicken, wenn ich das abbrechen wollen würde =O

    ChestSort: Automatische Kistensortierung in Minecraft - www.chestsort.de


    binichblau: Online-Promillerechner - www.binichblau.de